Zwischenstand April 1.4.-22.4.

Hallo:-)
Heute zeige ich euch, wie mein Lesemonat April bis heute war!

 Gelesen: 12 Bücher
( Noah und Echo, Göttlich verdammt, Die Stadt der verschwundenen Kinder, Saeculum, Phantasmen, Die 5. Welle, Das Mädchen mit dem Haifischherz, Mind the Gap!, Firelight, Delirium, Der dunkle Magier, Du oder das ganze Leben)
Seiten: 5056 Seiten
Neuzugänge: 24 Bücher!

Du oder das ganze Leben:

in meinem Sub-Voting haben viele Leute gemeint, ich soll dieses Buch lesen. Ich habe es gemacht und nicht bereut!

Der dunkle Magier:

..ist der 2.Teil der “Nicholas Flamel-“Reihe und ich habe das Buch verschlungen<3

Delirum

…fand ich viel besser als “Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie” , 2. Teil ich komme! 😀

Firelight
…habe ich gewonnen und gleich gelesen! So ein tolles Buch:)

Mind the Gap!
… ist ein Rezensionsexemplar und hier geht es zur Rezi!

Arrivals..
Ups, wie ist das denn mit auf das Foto gekommen? Das Buch habe ich doch im März gelesen 😀

Das Mädchen mit dem Haifischherz…

habe ich schon rezensiert! Willst du gucken?

Die 5. Welle

ist ein Leseexemplar! Ich fand das Buch richtig gut und habe eine Buchempfehlung gegeben! ( Rezi: KLICK)

Phantasmen

fand ich auch sehr gut:-) Mir fällt gerade auf, dass ich bis jetzt alle Bücher gut fand! ( Rezi)

Noah und Echo

…ist so toll! Eines meiner Monats-Tops! <33 Ich sage nur eins: LESEN!

Saeculum

…habe ich gleich gelesen und fand es auch sehr gut, hat sich gelohnt!

Die Stadt der verschwundenen Kinder

…ist so toll!( und ich ärgere mich, dass ich nicht den 2. Teil habe….)

Götttlich verdammt

…habe ich gestern gepostet und gleich gelesen;-) Bin ich froh, dass ich es gekriegt habe!

Allgemein:

Bis jetzt habe ich nur tolle Bücher gelesen, ist das nicht cool?

Blogger:

Ich habe meinen Header& mein Design geändert! Wie findet ihr es?

Ganz nebenbei habe ich im April auch die 100-Follower geknackt, da habe ich mich gefreut!

Das war eine kurze Zusammenfassung des Aprils:D

Diese Woche habe ich noch viele Bücher, die ich noch lesen will! Vielleicht komme ich ja doch noch über die 15??

Liebe Grüße,
Lena

Der Osterhase war da…/ Neuzugänge

Hallo!
Gestern war bei mir der Osterhase da und brachte tolle Geschenke!

Ich habe die komplette “Göttlich-“Reihe gekriegt, und dann auch noch im Schuber. Ich bin fast ausgeflippt <3 ;D
Wie fandet ihr diese Reihe? Habt ihr sie schon gelesen?
Auf dem Göttlich-Schuber liegen “wait for you” und “Die Bestimmung”.

“wait for you” hat mir der Piper-Verlag geschickt, herzlichen Dank!

“Die Bestimmung” ist von meiner Tante! Ich wollte das Buch unbedingt auch in meinem Regal stehen haben, nachdem ich den Film so toll fand.

Über den Büchern liegt noch ein Kopfhörer von Philips. Darüber habe ich mich auch riesig gefreut!

Außerdem habe ich noch Geld bekommen, von dem ich mir bald etwas kaufen werde…

Hattet ihr schöne Feiertage?

Liebste Grüße,
Lena <3

Mein Regal// NEU!

Huhu!

Vor 2 Monaten habe ich meine Regale gepostet!
Heute, nach 2 Monaten, zeige ich euch, wie die Regale jetzt aussehen:

     
Vorher
heute                                

Es hat sich einiges getan, oder?

Liebe Grüße & frohe Ostern!

Rezension: Rick Yancey: Die 5. Welle


Bild: Goldmann Verlag


Die Hauptfiguren der 5. Welle, die Jugendlichen Cassie und Ben, die sich von der High School flüchtig kennen, erzählen abwechselnd von der Ankunft eines außerirdischen Raumschiffs, von der anfänglichen Hoffnung der Menschen auf Kontakt zu den Außerirdischen und der sich steigernden Angst vor dem Kommenden. Es folgt die schrittweise Vernichtung der Menschheit auf der Erde in verschiedene Wellen.
Cassie und Ben erleben diese schlimmen Wellen, immer mehr Menschen in ihrem Umkreis werden ausgerottet. Und in der 4. Welle tauchen dann auch noch „Silencer“ auf – also von den Außerirdischen psychisch infiltrierte Menschen -,  deren Ziel die Eliminierung so vieler Menschen wie möglich ist. Cassie merkt, dass sie keinem Überlebenden mehr vertrauen kann, denn woher soll sie wissen, ob es ein Freund oder Feind ist. Währenddessen wird Ben (namens Zombie) in einem militärischen Stützpunkt zum Kämpfer ausgebildet.
Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Cassie und dann wieder aus Bens Sicht geschrieben. Im V. Teil erfährt der Leser, was Sammy, Cassies kleiner Bruder erlebt. Cassie kämpft sich unabhängig und stark allein durch diese Welt. aus diesen unterschiedlichen Blickwinkeln macht sich der Leser ein immer besseres Gesamtbild des Eindringens der Außerirdischen und des damit verbundenen Chaos auf der Erde. Und auf ganz unterschiedliche Art und Weise finden Cassie und Ben heraus, was es mit der 5. Welle auf sich hat.

Rick Yancey hat es geschafft, mich so in die Geschichte abtauchen zu lassen, dass ich alles um mich herum vergaß.
Die Welt erschien sehr real, wie auch die Charaktere.
Cassie war für mich ein sehr gelungener Hauptcharakter mit vielen Facetten.
Cassie hat viel erlebt- und das merkt man auch an ihrer Entwicklung.
Sie hat ihr Ziel vor Augen, auch wenn sie es zwischenzeitlich schleifen gelassen hat, was mich ein wenig verwirrte, denn in dieser Phase wusste ich nicht genau, was Cassie eigentlich will.
Sammy konnte mich ebenfalls schnell mitreißen, seine Art muss man einfach lieben.
Auch Evan Walker und sein „Geheimnis“ war ein spannendes Thema.
 Ben Parish fand ich nicht ganz so gut gelungen, seine Szenen haben mich am wenigstens mitgerissen.
                                                                                                                            
Die Geschichte fesselte mich – 478 Seiten pure Spannung und immer wieder unerwartete Wendungen… Die detaillierten Beschreibungen ließen viele Bilder in meinem Kopf entstehen.  Und auch Fragen: Was macht uns Menschen aus? Könnte man in solch einem Szenario überleben, ohne jemandem zu vertrauen? Zerstören wirklich Außerirdische die Menschheit oder zerstört sich die Menschheit selbst?
 Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut)

 “Die 5. Welle” kommt  unter meine Buchtipps!



Deutscher Titel: Die 5. Welle
Verlag: Goldmann-Verlag
Seitenzahl: 480
ISBN-13: 978-3-442-31334-1
 Preis: 16,99€
Herzlichen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar! 

www.goldmann-verlag.de 
www.facebook.com/goldmannverlag

Getaggt nach langer Zeit….

Hey Ihr!

Einen Tag hat es von mir lange nicht mehr gegeben, getaggt wurde ich aber oft:D
2 der Tags habe ich herausgesucht und beantworte ich jetzt!

http://3.bp.blogspot.com/-YMK0b3RXnOY/U0FRklfYq8I/AAAAAAAAAR8/nY-rF6O42lE/s1600/liebsterblogaward.png 

1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.

2. Beantworte 11 Fragen, die dir vom Blogger, der dich nominiert hat gestellt wurden.

3. Nominiere weitere 11 Blogger mit weniger als 200 Lesern.

Getaggt wurde ich von Susanne und Lara! Herzlichen Dank an euch, Ihr Lieben! <3

1. Wie kamst du zu deinem Blog-Namen?
Ich war so unkreativ und habe einfach ” Lenas Bücherwelt” genommen…
2. Wie hieß dein erster Post?
3. Nenne deine Lieblingsautoren!
Habe ich nicht, wechselt momentan oft…
4. Wieviele Bücher besitzt du? 
466 🙂
5. Welches Genere bevorzugst du?
Alles mögliche, allerdings nichts historisches…
6. Wo liest du?
Überall, da wo ich gerade bin…^^
7. Schaust du Booktuber und wenn ja, wen magst du gerne?
Ja, mache ich! 
Schoki Books
Bücherkekse
Leo Löwchen
Agathe Knoblauch
8. Was ist dein Lieblingsbuch?
Was ist das für eine Frage? Eine, auf die ich keine Antwort geben kann….
9. Hast du eine Lieblingsbuchverfilmung?
Ich mochte “Divergent” & “Tribute von Panem ” gerne:)
10. Welches Buch möchtest du als Film sehen?
“Zeitsplitter-Die Jägerin”
11. Was ist dein Lebensmotto? 
So ein richtig festes habe ich leider nicht. Auch wenn ich es mir an manchen Tagen wünschen würde… 

12. Wie bist du zum Lesen gekommen? 
Ich hatte schon immer Freude, in andere Welten abzutauchen, buchbegeisterte Eltern sind da auch nicht so schlecht… ^^

13. Liest du E-Books? 

Nein! habe ich auch nicht vor…

14. Was bedeutet für dich das Lesen? 

Sehr viel! Ich kann das gar nicht in Worte fassen!

15. Bist du ein Coverkäufer? 

Einmal habe ich das sicherlich gemacht, doch generell eigentlich nicht. 
Wen es interessiert: ich bin ein Klappentextkäufer 😛

16. Welchen Autor würdest du gerne mal treffen? 

Cornelia Funke, ganz klar!

17. Welche Genren liest du am liebsten? 
Siehe 5.

18. Wo kannst du am besten Lesen?
Überall!

19. hast du signierte Bücher? 

Leider nicht. Hätte ich aber so, so gerne…<3

20. Nimmst du an Leserunden teil? 

Bis jetzt noch nicht:) Aber kann ja noch kommen… 
Hat jemand Erfahrung damit?

21. Verarbeitest du deine Lesevergnügen in deinen Träumen? 

Nein, brauche ich auch nicht. Ich bin froh, wenn ich im Schlaf meine Ruhe vor Büchern habe. 
Man kann ja nicht Tag und Nacht an Bücher denken, oder?:D

22. Schreibst du vielleicht selbst Bücher? 

Ich schreibe Geschichten, das reicht erstmal 😉




herzlichen Dank für die Fragen! 
Meine Fragen:
1. Bist du auf Lovelybooks angemeldet? 
2. Wie lange dauert es, bis du eine Rezension fertig geschrieben hast?  
3. Warum hast du dich für das Bloggen entschieden?
4. Veranstaltest du selber Gewinnspiele? 
5. Letztes Buch was dich positiv überrascht hat?
6. Wo bist du gerade? 
7. Gehst du viel in die Natur? 
8. Hast du Tiere? 
 9. Deine Hobbys?
10. Ein oft angeklickter Post von dir? 
11. warum hast du dich damals für “Blogspot” ( bzw. andere Plattformen) entschieden? 
Das war es auch schon! 

Ich tagge keinen bestimmten, würde mich aber freuen, wenn ihr mitmacht! 
Auf die Fragen will ich doch eure Antworten wissen;-) 
Liebe Grüße
Lena 

Talk about….( Divergent)

Ja, am Donnerstag war ich doch tatsächlich im Kino! Und dann auch noch in “Divergent” oder auch “Die Bestimmung”, ich konnte mein Glück kaum fassen( normalerweise gehe ich sehr, sehr selten ins Kino…)
Eine richtige Filmrezension möchte ich nicht schreiben, da kenne ich mich zu wenig aus…
Aber meine Meinung kann ich euch ja mitteilen 😉
Erstmal fange ich mit dem Schlechten an: der Anfang! Denn man hat sofort die Welt außerhalb der Mauern gezeigt und das fand ich gar nicht gut… 
Doch der Rest konnte mich sehr begeistern! Tris& Four waren genau getroffen, ich fand beide super ! Christina entsprach zwar überhaupt nicht meinen Vorstellungen, aber ich konnte mich schnell an sie gewöhnen! 
“Die Bestimmung” war meiner Meinung nach eine tolle Buchverfilmung! Ich kann euch allen nur empfehlen in den Kinofilm zu gehen, denn  ich glaube, dass dieser Film viele Menschen begeistern kann<3

XXL-Unpacking ( Neuzugänge)!!

Huhu!
Ja, es gibt wieder Neuzugänge!
Ich habe letztes Wochenende bei rebuy bestellt! Eigentlich ein ziemlicher Spontankauf, doch es war ab 25,- versandkostenfrei.
Die 25,- habe ich locker gekriegt:D

Ein Päckchen ist da, juhu! Das muss natürlich schnell aufgemacht werden 😉

Durch die Luftpolster lassen sich die Bücher erahnen…

Schnell den Rest auspacken:-)

6 Hardcover habe ich bestellt!

“Ghost Hunter” und “Drachenglut” waren Spontankäufe. “Drachenglut” ist durch seinen Autor in den Warenkorb gerutscht und “Ghost Hunter” nur, weil es 1,- gekostet hat und ich noch einen 1€ brauchte… “Ruf der Tiefe” ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher und so habe ich mir es noch als Hardcover bestellt!

“Die Flucht” ist ein Buch, in welches ich hohe Erwartungen habe! Wen es interessiert: “Die Flucht” war mit 5€ das teuerste Buch der Bestellung.
“Seelen” stand schon Ewigkeiten auf meiner Wunschliste und jetzt habe ich dieses 800-Seiten-Buch endlich!!
“Die Welt von Bella und Edward” habe ich gekauft, weil ich die Reihe wirklich mag;)

Hier die Taschenbücher!

“Gegen das Sommerlicht” und “Dardamen”. “Dardamen” ist ein Buch, von welchem ich irgendwie noch nichts gehört habe. Vielleicht hat es ja jemand von euch gelesen?

 

“Saelecum” will ich bald lesen, schließlich ist es ja von der Autorin von Erebos!
“Beim Leben meiner Schwester” gekauft, weil darum…. ( Ich weiß es nicht…^^)

“Evermore 2” ist nun bei mir, weil ich der Reihe noch eine Chance geben wollte.

ich bin richtig zufrieden mit Rebuy. Keines der Bücher hatte Macken oder starke Leserillen!
Außerdem: 25€ für 11 Bücher. Genial oder genial?!:D

Liebe Grüße,
Lena<3

Rezension: Emmy Abrahamson: Mind the Gap! Wie ich London packte ( oder London mich)

Voller Tatendrang wandert die 18-jährige Schwedin Filippa, 3 Tage nach ihrem Abitur, nach London aus.

Einen tollen Job finden, eine Wohnung mieten, sich einen coolen Freund angeln und nebenbei auch noch die Aufnahme an der begehrten Schaulspielschule “Royal Drama School” schaffen, dass sind ihre Ziele.

Doch schnell muss Filippa feststellen, dass das Leben in London auch seine Kehrseiten hat:
wahnsinnig teure Mietpreise, schwer zu findende Jobs und verrückte Vermieter.
Schafft es Filippa trotz allem, ihre Träume wahr werden zu lassen?

“Mind the Gap” ist der Auftakt einer Trilogie.
Der Schreibstil ist locker und einfach gehalten und ermöglicht, dass man das Buch schnell durchlesen kann.

Filippa jagt von einer witzigen Situation in die nächste, und damit ist der Humor gesichert.
Filippa ist eine sehr naive und damit eine humorvolle Protagonistin.
Doch dass man mit 18 Jahren noch so naiv und leichtgläubig ist, ist schwer vorzustellen.
Filippa ist in London ganz auf sich allein gestellt und bekommt nicht viel Unterstützung von ihrer Familie.

Man erfährt in der Geschichte einiges über London und ich bekam schnell Lust, dort hinzureisen.

Gut gefallen hat mir die Entwicklung von Filippa, am Anfang des Buches war sie sehr leichtgläubig und unbeholfen, doch zum Ende des Buches wurde sie immer mutiger und stärker.
“Mind the Gap” ist ein witziges Buch mit Pfiff und ich  freue mich auf die Fortsetzungen!

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut) bis 3 ( befriedigend)

Deutscher Titel: Mind the Gap! Wie ich London packte ( oder London mich)
Verlag: dtv-Verlag
Seitenzahl: 220
ISBN-13: 978-3423650069
 Preis: 12,95€
 
 
Herzlichen Dank an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Rezension: Kai Meyer: Phantasmen

Bild: Carlsen verlag                
Rain und Ihre Schwester Emma sind auf dem Weg zu der Stelle, wo ihre Eltern 3 Jahre zuvor, durch einen Flugzeugabsturz ihr Leben verloren haben.
Rain und Emma wollen sich von den Geistern ihrer Eltern verabschieden.
Seit 18 Monaten erscheinen die Geister der Toten an der Stelle, wo sie einst starben und leuchten strahlend hell.
Jeden Tag tauchen neue Geister auf, die das Leben der Menschen aber nicht beeinflussen.
Rain und Emma haben ausgerechnet, wann die Geister ihrer Eltern auftauchen, wie viele Angehörigen der Toten es machen, und warten.
 Doch als die Geister der scheinbar 94 verunglückten erscheinen, fehlen 12.
Und die Übrigen haben ein Lächeln auf den Lippen, was jedem, der nicht rechtzeitig abhauen kann, den Tod bringt. 

Phantasmen ist ein Actionreiches Buch voller Spannung, was dafür sorgt, dass die Seiten nur so dahin fliegen, doch leider kamen für mich die Emotionen zu kurz.
Die Idee, Geister erscheinen zu lassen, hat mich sofort angesprochen.
In „Phantasmen“ sind die Geister schaurig, düster und mitunter ist es mir wirklich kalt den Rücken hinuntergelaufen.
Der Anfang des Buches macht sofort neugierig und ich habe die Seiten regelrecht verschlungen, die Frage, was es mit den Geistern auf sich hat, immer im Hinterkopf.
Kai Meyers Schreibstil ist klar und ohne Schnörkel. Ständig kamen neue Ereignisse und Überraschungen, die dafür gesorgt haben, dass man nicht wusste, was als nächstes geschieht.
Das Buch ist aus der Sicht der 19-jährigen Rain geschrieben.
Mit Rain bin ich leider gar nicht warm geworden, ihre Entscheidungen waren für mich meist nicht nachvollziehbar und ihre Gefühle und ihr Leben waren für mich zu oberflächlich, Als Nebencharakter wäre dies nicht schlimm, doch Rain ist eine der Hauptpersonen.
Tylers Gefühle und Gedanken wirkten für mich ebenfalls aufgesetzt und unecht.
Rains Schwester Emma hingegen, habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie war lieb, pfiffig und trotzdem keine 0815-Person.
Man merkt, dass im Buch alle Augen auf die Geister gerichtet sind. Diese wirken sehr echt.
Durch die tolle Beschreibung konnte ich mir die Gestalten gut vorstellen.
Ihr kaltes, gefühlsloses Wesen war so unmenschlich und wirkte so echt, dass es mich stellenweise geschaudert hat.
Phantasmen ist ein tolles Buch, was nur so vor Action und Spannung trotzt.

Leider konnte mich die Hauptperson nicht überzeugen, doch die tolle Grundidee und Kai Meyers Schreibstil machen dies wieder wett.
 

 

 Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut)
Deutscher Titel: Phantasmen
Verlag: Carlsen Verlag
Seitenzahl: 400
ISBN-13: 978-3-551-58292-8 
 Preis: 19,90€
Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!