Rezension: Sally Green: Half Bad-Das Dunkle in Mir

Die Hauptfigur des Buches ist Nathan. Er ist ein Halbcode: der Sohn eines sehr bösen Schwarzen Hexers namens Marcus  und einer Weißen Hexe. Seit seiner Kindheit wird Nathan von der Regierung, die aus weißen Hexen besteht, beobachtet. Denn er gilt als gefährlich, da niemand weiß, ob in ihm an seinem 17. Geburtstag, an dem Hexlinge durch ein Ritual ihre volle Macht erhalten,  die böse  (dunkle) Seite seines Erbes zum Leben erwacht oder die gute. Der Leser erfährt von seiner Kindheit und Jugend und dass ihn nur sehr wenige Hexen so lieben, wie er ist: sein Halbbruder Arran, seine Großmutter und seine Mitschülerin Annaliese, die Tochter eines angesehenen Ratsmitglieds. Deshalb und durch die immer gößeren Einschränkungen seiner Bewegungsfreiheit durch den Rat lebt er ein einsames und sehr zurückgezogenes Leben.
Kurz vor seinem fünfzehnten Geburtstag geschieht etwas Furchtbares. Die Weißen Hexen haben genug vom Warten darauf, in welche Richtung sich Nathan entwickelt. Sie entführen ihn, sperren ihn in einen Käfig und misshandeln ihn. Sie versuchen, seinen Willen zu brechen und ihn zu einer Waffe auszubilden. Denn er soll seinen leiblichen Vater aus seinem Versteck herauslocken und den gefährlichen Schwarzmagier vernichten. Aber Nathan will sich nicht zum Werkzeug des Rates machen lassen, flieht und es beginnt eine Jagd gegen die Andersartigkeit und gegen das Unkontrollierbare…
 



Der Leser fiebert mit, wie sich Nathan entscheidet und was er tut. Und je tiefer man sich in die Geschichte  hineinliest, desto mehr merkt man, dass “Weiße Hexen” nicht automatisch die Guten sind und “Schwarze Hexen” nicht automatisch böse. Der Rat der Weißen Hexen Englands ist sehr rassistisch und erinnert an das Nazi-Deutschland, so dass der Leser erst dazu  neigt, mit den Schwarzen Hexen zu sympathisieren, aber im weiteren Verlauf wird klar, dass die auch keine weiße Weste haben.
Die fantastische Geschichte, in der eine Hexenwelt inmitten der normalen englischen Gesellschaft existiert, wird immer mehr zu einer ethischen und gesellschaftskritischen. Man fragt sich auch, wie viel ist körperlich und genetisch, wie viel durch die Lebensweise und Gesellschaft mitgeprägt?

Das Buch ist Teil einer Reihe und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

 

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut)

Deutscher Titel: Half Bad-Das Dunkle in Mir
Verlag: cbj-Verlag
Seitenzahl:432
ISBN-13:  978-3-570-15842-5
Preis: 17,99€

Mein 1. Freitagsfüller

Hallo !
Heute ist Freitag, endlich Wochenende, und  habe ich mich mal an meinen ersten Freitagsfüller herangetraut!

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Ich könnte heute jetzt schlafen gehen.
2.  Bücher find ich gut.
3.  Mein aktuelles Buch finde ich super und ich hoffe dass es noch besser wird.
4.  Frühling liebe ich. Endlich wird es warm!
5.  Ich habe eine Schwäche für Kuchen .
6.   Ich freue mich auf mein neues Buch, mal sehen wie das wird.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine tolle DVD , morgen habe ich nichts geplant und Sonntag möchte ich mir einen entspannten Tag machen!

Ich wünsche euch einen wundervollen und entspannten Abend<3
Liebe Grüße, Lena

100 Follower! Danke!

Hallo Ihr ! <3

Ouuh…. ich habe gerade gesehen… dass ich 100 Follower habe!!  Wow! Ich bin total sprachlos*-*

Ganz vielen lieben Dank für eure lieben Kommentare, die Unterstützung und natürlich für die Follower!
Ich habe im Februar ´14 mit dem Bloggen angefangen. Vor meinem Blogstart habe ich mich überhaupt nicht mit Bloggern beschäftigt.
Einmal habe ich eine kurze Sendung über Blogs gesehen, aber das hat mich gar nicht beschäftigt.
2 Tage vor meinem Blogstart hat meine Tante total begeistert über Blogs erzählt und  2 Tage nach dem Gespräch habe ich dann diesen Bücherblog erstellt <3
Vielen, vielen Dank an euch!! Ich hätte es mir nie träumen lassen, dass ich nach 2 Monaten schon 100 Follower & 430 Kommentare habe!
Liebste Grüße und einen schönen Abend wünscht eine total glückliche Lena ! <33 

Neuzugänge- der April macht was er will!

Hallo !
Ja, es gibt schon wieder Neuzugänge. Mein SuB vergrößert sich wieder…
Aber diese beiden tollen Bücher will ich in dieser Woche noch fertig lesen! Ich freue mich schon so *-* 
Tatatatataaa, ich präsentiere:

  Sehen diese Bücher nicht wunderschön aus?! <3

 “Das Mädchen mit dem Haifischherz” von Jenni Fagan!
Klappentext:

Anais Hendricks ist fünfzehn und sitzt auf dem Rücksitz eines Polizeiautos. Ihre Schuluniform ist blutverschmiert, und am anderen Ende der Stadt liegt eine Polizistin im Koma. Doch Anais kann sich da an nichts erinnern. Jetzt ist sie auf dem Weg ins Panoptikum, eine Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche, die für das Waisenkind am Ende einer langen Kette von Heimen und Pflegefamilien steht. Das Panoptikum, ein ehemaliges Gefängnis im Niemandsland der Provinz, scheint wie gemacht für Anais, die mittlerweile sowieso denkt, sie sei ein Experiment, das Objekt einer Reihe von Versuchen, die zeigen sollen, wann ein Mensch zerbricht. Während Anais mit ihrer schwierigen Vergangenheit ringt und sich mit Mut und Fantasie durch ein Fürsorgesystem boxt, das ihr einen Schlag nach dem anderen versetzt, findet sie in den anderen Jugendlichen des Panoptikums fast so etwas wie eine Familie. Eine Familie, die sich ihre eigenen Mythen und Legenden schafft und deren Bande stärker sind als das System, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Es sei denn, du hast ein Haifischherz und Freunde, die dir helfen, ihm zu folgen …

Ich finde der Klappentext klingt super spannend und das Cover ist ein echter Blickfang.
Danke an den Kunstmann-Verlag für das Rezensionsexemplar!

” Die Stadt der verschwundenen Kinder” von Caragh o´Brien.

Klappentext:

Sag mir, wo die Kinder sind

Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …

Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …

Klingt das nicht toll! Abgesehen von dem tollen Cover habe ich einfach schon zu viel gutes von dem Buch gehört, sodass ich nicht daran vorbeilaufen konnte…:)

Das waren meine 2 Neuzugänge! <3
Kennt ihr eines der Bücher?

Liebe Grüße,
Lena

Lesemonat März 2014

Hallo ! <3
Heute seht ihr meinen Lesemonat März 2014!

Allgemein: 

Der März war nicht ganz so entspannt wie der Februar und daher kam ich auch nicht so oft zum Lesen….

Und so ist´s…:

Delfin Team
Teil 1
 256 Seiten
Teil 2
252 Seiten
Ein ausgeliehenes Buch
432
der Tag wird kommen
240 Seiten

Laura 5 : Der Ring der Feuerschlange
447 Seiten
Arkadien erwacht
448 Seiten

Vier zauberhafte Schwestern und die fremde Magie 

352 Seiten
Evernight 1
400 Seiten
Evernight 2: Tochter der Dämmerung
400 Seiten
Evermore 1:
384 Seiten
Ein ganzes halbes Jahr
512 Seiten
Arrivals-Fürchte die Unsterblichkeit

336 Seiten
Schattenauge 
480
Ruf der Tiefe
424 Seiten
 
Zusammenfassung:
Seiten:5363
Bücher: 14
Neuzugänge::
Diesen Monat kamen 10 neue Bücher in mein Regal<3
Das wollte ich noch sagen 

Mein 2. Blogmonat war unglaublich toll<3 Ich habe einige tolle, neue Blogs entdeckt und (ganz nebenbei) habe ich bei meinem 1. Gewinnspiel gewonnen<3

Vergleich zum Februar:
Leider etwas schlechter….( Letzten Monat habe ich ca. 9000 Seiten gelesen:D ) 

Top des Monats: 

Ruf der Tiefe
 Arkadien erwacht
Flop des Monats:

Schattenauge 

Diesen Monat gab es nur einen Flop. Dafür aber einen großen. Ich habe mir von dem Buch so, so viel erhofft und es war so enttäuschend…

Rezensionen zu:

 ( Ein Klick führt dich zur Seite)

http://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/2014/03/rezension-jojo-moyes-ein-ganzes-halbes.htmlhttp://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/2014/03/rezension-patrick-ness-mehr-als-das.htmlhttp://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/2014/03/rezension-melissa-marr-arrivals-furchte.html

 Letztendlich sind wir dem Universum egal
Wenn ihr uns findet

http://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/2014/03/rezension-ally-condie-die-auswahl.htmlhttp://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/2014/03/rezension-kevin-brooks-bunker-diary.htmlhttp://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/2014/03/rezension-nina-vogt-stli-der-tag-wird.html
http://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/2014/03/rezension-margaret-peterson-haddix.htmlhttp://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/2014/03/rezension-katja-brandis-delfin-team.html

Der März war ein toller Monat. Endlich ist der Winter vorbei, die Sonne kommt heraus und man muss nicht mehr dick eingepackt auf die Straße gehen! 
Bestimmt war auch die Sonne daran schuld, dass ich nicht ganz so viel zum Lesen kam,aber das nehme ich gerne in Kauf<3




Liebe Grüße,
Lena