Rezension: Corinna Antelmann: Der Rabe ist Acht

Ausgeschlossenheit…
Enttäuschung…
Wut…!

Maja und Klebe gehen auf die gleiche Schule.
Maja ist die Klassenstreberin, Klebe der Rebell, der alles hinterfragt und zu jedem eine andere Antwort weiß.
Doch keiner guckt hinter die Fassaden der Beiden und schnell entwickeln sie Hass auf die Schule, die Mitschüler und auf die Lehrer.

Ausgestoßen wie sich die beiden fühlen, entwickeln sie einen Plan um sich zu rächen, doch ist das der richtige Weg…?

“Der Rabe ist Acht” ist ein ungewöhnlicher Titel, und da auch der Klappentext nicht viel über den Inhalt verriet, wusste ich nicht, was mich in diesem Buch erwartet.
Umso gespannter war ich, als ich das Buch anfing zu lesen.

Maja begegnet uns gleich am Anfang, Maja ist die Klassenstreberin, doch schnell merkte ich, dass sie es hasst, perfekt zu sein, sie hasst ihren Namen, sie hasst ihr Leben-und sie hasst Bienen.

Zuhause hat sie viel Druck, ihre Noten sollen auf keinen Fall schlechter werden.

Wenn ihr alles zu viel wird, die Wut in ihr hochkommt, dann geht sie in den verlassenen Schulkeller und wirft Milchflaschen an die Wand, das ist Majas Art ihre Wut wieder in den Griff zu bekommen.

Maja scheint von außen lieb, nett und ohne eigene Meinung, doch ihr passt das gar nicht, sie will nicht immer der Streberrolle zugewiesen werden, sondern selbst bestimmen, was ihre Rolle ist.

Auf der Suche nach jemanden, der Ähnlich denkt wie sie begegnet sie Klebe.

Klebe ist außergewöhnlich, er ist ein Rebell, fühlt sich von niemandem verstanden, er denkt, dass er mit seiner geheimnisvollen Zahlen-Verschwörungs-Theorie zu genial, zu schlau für den Rest der Mitschüler, zu schlau für die Lehrer.

Maja und Klebe verbünden sich in ihrer Verzweiflung und stärken sich gegenseitig, auch wenn die Lehrer immer wieder Kommentare abgeben, die die beiden wütend macht.

Schnell wollen sich die beiden an den Lehrern rächen.
Erst suchen sie Hilfe in einem okkulten Kult, dann hat Klebe einen Plan, er will sich an den Lehrern rächen, blutig…

In “Der Rabe ist Acht” liest man, was Verzweiflung und der Wunsch zur Zugehörigkeit mit Menschen anstellen kann.

Klebe, der Anfangs nett war, dem ich seine Andersartigkeiten, sein Verhalten den Umständen zuschrieb, entwickelte sich zu einem Menschen, der pausenlos an seine Rache an den Lehrern denkt.
Anhand seines Beispiels und das von Maja hat man gelesen, wie es zu solch grausamen Gedanken kommen kann.

Das Buch ist sicherlich keine leichte Kost und wurde grausamer, als ich erwartet hatte, doch andererseits entdeckt man, wie es zu wahnsinnigen Gedanken kommen kann und was Ausgrenzung mit Menschen anstellt.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut )

Deutscher Titel: Der Rabe ist Acht

Verlag: Mixtvision
Seitenzahl:200
ISBN-13: 978-3944572055
 Preis: 12,90€

(Neuzugänge) es geht wieder los! ( Von Aufbrüchen, Tänzen,Schatten und Eiscafen…)

Hey ihr Lieben Bücherwürmer,

So, jetzt geht es wieder los !
Nein, ich meine nichts in die Richtung Fußball, oder WM.
Nein, da bin ich leider gar nicht der Typ für, der mitfiebert, sich jedes Spiel anguckt und alles wissen muss.
Nein, mit “jetzt geht es wieder los” meine ich “Es gibt wieder Neuzugänge”.
Und über die habe ich mich riesig gefreut.
Vielleicht kann das ja der ein oder andere nachvollziehen, der sich jetzt diese Bücher anguckt! :


Ups, da habe ich wieder falsch herum fotografiert. Bitte nehmt es mir nicht übel…:D

(von unten nach oben)

-Spinnentanz
-Aufbruch-Partials 01
-Licht und Schatten-Die Entscheidung
-Retrum 01
-Viviens himmlisches Eiscafe
-Ab morgen ein Leben lang

Fangen wir doch einmal genauer an.

Spinnentanz ist der 2. Band einer tollen Reihe, die ich nur jedem von euch empfehlen kann!
Hier ist meine Rezi zu Band 1, einfach klicken

Partials 01, Aufbruch kam, wie Spinnentanz, heute bei mir an. Nochmal Danke, Piper:)
Kennt ihr diese Reihe? Sie dürfte nicht ganz unbekannt sein^^ Falls ja, dann schreibt mir doch unten einen Kommentar.

Ab morgen ein Leben lang sieht wirklich wundervoll aus, aber es ist echt klein, im Vergleich zu Aufbruch…
Werde ich auf jeden Fall auch bald lesen;-)

Viviens himmlisches Eis Cafe ist wohl eines der hübschesten Bücher in meinem ganzen Buchregal.

Seit ihr Coverkäufer? Ich ja nicht, aber falls einer von euch da draußen ist, der Bücher nach Cover kauft, der muss dieses Buch kaufen, okay? Okay.
Auch der Inhalt ist süß, ich habe gerade mit dem Buch angefangen;-)

Retrum 01 habe ich nun endlich auch im Regal, Retrum 02 kam auch letzte Woche bei mir an^^

Licht&Schatten-Die Entscheidung habe ich auch schon gelesen und das Buch hat mir gefallen, es ist Romantic Fantasy und die Rezi wird auf jeden Fall bald kommen<3

So, diese 6 Bücher kamen innerhalb der letzten paar Tage an, da merkt man dann doch irgendwie,dass ich nicht ganz normal bin;-) Nein, ich freue mich ja immer so riesig über neue Bücher<3

Kennt ihr eines davon? Dann schreibt unbedingt in die Kommentare wie ihr es fandet!

Liebe Grüße an die Bücherwürmer,

Lena

16 Bücher die ganz oben stehen!!!

Hallo Ihr Lieben Bücherwürmer,

kennt ihr das auch? Die Wunschliste wird länger und länger und man hat gar keinen Überblick mehr, welche Bücher man denn jetzt wirklich will.

Also habe ich mir von jedem Verlag 1, 2 Bücher herausgesucht, die wirklich ganz oben auf meiner Wunschliste stehen und bei denen ihr, falls ich sie irgendwann einmal haben sollte, eine Rezension kriegt:-)

Also seit gespannt. Wenn ihr ein Buch entdeckt, dass ihr kennt, dann schreibt mir doch kurz, wie ihr es fandet. Ich würde mich über Tipps freuen!

Boje Verlag:

CoverCover
Piper Verlag:
http://www.piper.de/fileadmin/import/produkte/produkt-8336.jpg 
Arena Verlag:
http://www.arena-verlag.de/artikel/stigmata-978-3-401-06999-9http://www.arena-verlag.de/sites/arena-verlag/files/imagecache/large/cover/978-3-401-06976-0.jpg
Penhaligon Verlag:
http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Die-Auslese-9783764531171_xxl.jpg 
Beltz und Gelberg Verlag:
http://i1.weltbild.de/asset/vgw/alles-was-ich-sage-ist-wahr-093786244.jpg

http://www.beltz.de/de/kinder-jugendbuch/titelliste/titel/der-schatten-meines-bruders-1.html

Coppenrath Verlag:
https://shop.coppenrath.de/produkt/61749/blind-walk/http://www.beam-ebooks.de/bilder/1101641002110144.jpg
 Heyne Verlag:
http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Zuruck-nach-Hollyhill-9783453534261_xxl.jpghttp://1.bp.blogspot.com/-C0-YktjUh9M/T8IOPS9B1EI/AAAAAAAAENk/lnFllY1PhYI/s320/16853055_16853055_xl.jpg
Deutscher Taschenbuch Verlag:
http://4.bp.blogspot.com/-QZcFYVYH8GY/Uleo3vP-xDI/AAAAAAAABVc/SNucnSIV1wM/s1600/weil+ich+layken+liebe.jpg 
Oetinger Verlag:
http://www.oetinger.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783789142956.jpghttp://www.oetinger.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783789147463.jpg 
 Fischer Verlag:
Weil du fehlst
So, jetzt bin ich wirklich gespannt was ihr zu meiner Auswahl sagt! 
Liebe Grüße, 
Lena <3

Rezension: Aygen-Sibel Çelik: Yakamoz-Eine Liebe in Istanbul

Tuana und Noyan…
Eine Liebesgeschichte in Istanbul…

Die 15-jährige Tuana lebt hier in Deutschland, doch bei ihrem letzten Türkeiurlaub hat sie sich mit Haut und Haar in den zwei Jahre älteren Noyan verliebt  und weil er der einzige Junge ist, den Tuana fasziniert, kriegt sie ihn nicht mehr aus dem Kopf.

In den Sommerferien darf Tuana endlich nach Istanbul zu ihrer Oma fliegen und sieht Noyan wieder.
Doch Yaren, Tuanas Cousine, warnt sie wieder und wieder vor Noyan.
Ist dieser wirklich so schlecht wie Yaren glaubt? Oder steckt etwas anderes dahinter?

“Yakamoz – Eine Liebe in Istanbul” ist das erste Buch was ich gelesen habe, was in Istanbul spielt.
 Das Cover konnte mich schnell begeistern und deswegen wollte ich das Buch sehr gerne lesen.

Tuana ist in Deutschland aufgewachsen, ihre Oma lebt in Istanbul.
Tuana ist ein normales Mädchen, die bei einem Türkeiurlaub Noyan trifft und sich sofort in ihn verliebt.
Die beiden schreiben sich, auch als Tuana schon wieder in Deutschland ist.
Diese Nachrichten sind auf Türkisch und werden nicht immer übersetzt, doch trotzdem kann man sich die Stellen aus dem Zusammenhang leicht erschließen.

Für mich war die Atmosphäre des Buches da, das Cover passte perfekt zum Buch, ich habe die Liebe und die Familie, die “Heimat” von Tuana gespürt. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass manche Orte besser beschrieben werden, sodass ich mir es noch besser hätte vorstellen können.

Ich war noch nie in Istanbul, doch ich konnte mir es echt gut vorstellen. Die Lauten Stimmen der Menschen, das Gedränge in den Straßen und die heiße Sonne auf der Haut.

Von Noyan, dem Jungen in den Tuana verliebt ist, habe ich leider nicht so viel mitgekriegt, ich hätte mir gewünscht, nicht immer nur seine perfekte Seite, wie Tuana ihn findet, zu sehen, sondern auch ein paar Kanten.

Yaren, die Cousine von Tuana, hatte wiederum von den Kanten und Ecken zu viele.

Zwischen Noyan und Tuana habe ich die Liebe zwischen den beiden leider nicht richtig gespürt, für mich ist einfach nicht der Funken übergesprungen, ich habe nichts knistern hören, trotzdem waren die beiden zusammen süß.

Die Geschichte konnte ich schnell lesen und ich habe gespannt mitverfolgt, was als nächstes passiert.

Insgesamt hat mir die Geschichte trotz der Schwächen gefallen, da mich das Buch gefesselt hat, Das Flair von Istanbul gut rüberkam und ich mich total in den Hochsommer versetzt fühlte.
 Auch wenn mir die Liebesgeschichte zwischen Noyan und Tuana nicht hundertprozentig gefallen hat, von Noyan hätte ich auch gerne mehr mitgekriegt, doch Tuana war mir, nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Besessenheit mit der sie Noyan wieder sehen will, sympathisch, kann ich das Buch als Somerlektüre empfehlen.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2( gut )

Deutscher Titel: Yakamoz-Eine Liebe in Istanbul
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Seitenzahl: 192
ISBN-13: 978-3841502551
Preis: 8,99€
 

Rezension: Beth Ann Baumann: Jersey Angel-Was ist schon ein Sommer?

Ein Sommer…
Eine Freundin alleine…
Das kann nicht gut gehen!

Ihre letzten Sommerferien will die frohe, lebenslustige Angel genießen und noch einmal richtig “frei” sein, bevor der Ernst des Lebens beginnt.
Doch was genau kommt nach diesen Sommerferien? Das weiß die 17-jährige noch nicht!

Als Angels beste Freundin Inggy sich ein Collage nach dem anderen anschaut, der liebe Joey nichts mehr von Angel will, diese (zu) viel Zeit mit dem Freund ihrer besten Freundin verbringt, und überhaupt alles drunter und drüber geht, verläuft der Sommer ganz anders als geplant…

Wegen dem Titel “Was ist schon ein Sommer?” habe ich zu dem Buch gegriffen, in der Hoffnung, dass das Buch eine schöne Sommerlektüre ist.
Wir begleiten Angel doch nicht nur durch den Sommer, sondern auch durch kalte Jahreszeiten. “Sommer-Feeling” kam für mich deswegen nur auf, da Angels Zuhause nah am Strand liegt.

Angel, die Hauptperson, ist ein Mensch, der hauptsächlich auf sich selbst achtet und schaut, wie sie selbst am besten wegkommt.
Mit Joey war Angel beispielsweise schon oft mal zusammen, doch jedes Mal stieß sie ihn wieder von sich, da sie keine feste Bindung eingehen will. Okay, doch trotzdem taucht sie immer wieder bei Joey auf und erwartet, dass, wenn Angel “Spring” sagt, er springt.

Zum Glück hat Angel im Laufe des Buches sich entwickelt und hat nicht immer nur auf sich geguckt, doch leider waren diese Szenen sehr übersichtlich und überhaupt wirkte Angel für mich nicht wie eine 17-jährige, die kurz vor ihrem Abschluss steht.
Für Angel sind Jungs Spielzeuge, Gefühle? Nein. Feste Bindungen? Schon gar nicht!

Auf der Suche nach der Antwort auf die Frage, was Liebe bedeutet, erlebt Angel in einem zweifellos aufregendem Sommer viele Abenteuer mit ihren Freunden.

Angels beste Freundin ist Inggy, sie hat mir besser gefallen als Angel,überhaupt fand ich die Nebencharaktere sympathischer.

“Was ist schon ein Sommer?” ist eine Sommerlektüre, die sich schnell weglesen ließ und locker geschrieben ist.

Doch die Handlung lief auf nichts hinaus, hatte für mich keinen richtigen Höhepunkt und plätscherte nur vor sich hin. Auch gab es keine Moral der Geschichte, im Gegenteil, Angel, die unter anderem eine Affäre mit dem festen Freund ihrer Freundin anfängt, sieht in ihrem Handeln nichts, überhaupt nichts, falsches und auch hier ist das Buch für mich nicht so, als würde der Leser das Buch zuklappen und sagen “Okay, ich habe etwas aus dem Buch mitgenommen”.

Mich kann ein Buch nur überzeugen, wenn ich etwas aus der Geschichte mitnehmen kann und das konnte ich hier leider nicht. Trotz allem konnte mich das Buch unterhalten und der ein oder andere wird sicher Gefallen an der Geschichte finden.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 4 ( ausreichend)

Deutscher Titel: Jersey Angel: Was ist schon ein Sommer?
Verlag:Carlsen Verlag
Seitenzahl: 224
ISBN-13: 978-3-551-31300-3
Preis: 9,99€

Danke auch an Bloggdeinbuch

Rezension: Kristin Simmons: Gesetz der Rache

Achtung, dieses Buch ist der 2. Teil. Hier kommt ihr zu Teil 1.

Ember und Chase haben es geschafft…
Doch auch in ihrem neuen Wohnort gibt es Verräter…

Ember und Chase haben es geschafft, der grausamen Regierung zu entkommen und leben nun unter den Rebellen in Knoxville, einem Ort, an dem es unter den derzeitigen Verhältnissen sehr sicher ist.
Doch Anschläge des “Heckenschützen” erschüttern den Ort. Der “Heckenschüze” greift im Schutz die Moralmiliz an. Doch ist er auf der Seite der Rebellen? Und was will er mit seinen Angriffen erreichen?
Die Rebellen sind in Aufruhr und als auch noch eine Liste der Hauptverdächtigen, die die Moralmiliz veröffentlicht um den Heckenschützen schnell zu finden, und Ember darunter ist, wird ihr schmerzlich bewusst, dass jemand von ihren neuen Freunden, jemand von den Rebellen, sie verraten haben muss…

Mit Artikel 5, dem 1. Teil dieser Trilogie, konnte mich die Autorin fesseln. Die Geschichte hat mir gut gefallen, die Regierung, die so grausam war, hat mich geschockt, gleichzeitig habe ich die Seiten verschlungen.
Schnell war klar, dass Teil 2 her musste und als es angekommen war, habe ich es sofort verschlungen.

Da zwischen dem Lesen des 1. und des 2. Teils doch etwas Zeit lag, war ich mir nicht mehr sicher, ob ich gut in die Geschichte hereinkommen werde, aber das ging, dank der Rückblicke, ohne Probleme.

Am Anfang des Buches gab es einige Rückblicke und die Geschichte fing langsam an, ich erfuhr erst einmal etwas über die Rebellen.
Doch nach den ersten Vorfällen ging die Geschichte schnell los und nahm Fahrt auf…
Der “Heckenschütze” brachte viel Unruhe und ich als Leser habe mitgerätselt, wer er denn ist.
Da es ein Verräter unter den eigenen Reihen geben muss, hat man sich ständig gefragt,wer ist Freund, und wer ist Feind?
Da ich unbedingt wissen wollte, wie die Auflösung ist, habe ich an den Seiten geklebt und bis zum Ende mit den Charakteren mitgefiebert.

Bei “Artikel 5” haben mich einige Fragen über die Regierung verfolgt und diese wurden in Teil 2 beantwortet, dafür kamen natürlich neue auf und ich bin gespannt auf Teil 3.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Ember erzählt und dadurch wurde sie mir schnell sympathisch und ich konnte ihre Tatenoft  nachvollziehen, nur mit Chase ging es drunter und drüber und dass Embers Gedanken über ihn oft gewechselt haben, hat mich doch etwas genervt.

Durch den lockeren Schreibstil bin ich durch das Buch geflogen, und habe an den Seiten geklebt, die Geschitchte trotzt vor Spannung und Action und kann in dem Punkt locker mit dem Vorgänger mithalten, überhaupt fand ich Band 2 auch sehr gut, doch weil Ember mich doch manchmal genervt hat, nicht mehr perfekt.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1( sehr gut ) bis 2 ( gut )

Deutscher Titel: Gesetz der Rache
Verlag: Ivi Verlag
Seitenzahl: 448
ISBN-13: 978-3-492-70305-5
Preis: 16,99€

(Neuzugänge) So tolle Bücher! (Heyne,Blanvalet, Gulliver, Goldmann)

Hallo Ihr Lieben Bücherwürmer;-)

Heute zeige ich euch meine Neuzugänge, die sich innerhalb der letzten 3 Tage angesammelt haben 🙂

Ich finde meine Bücher so, so schön& bin sehr glücklich, dass ich sie nun mein Eigen nennen darf…

Jetzt seht ihr einzelne Informationen dazu:
Blanvalet-Verlag:

Der liebe Blanvalet Verlag war so nett und hat mir “Ich liebe dich….und dich” zugeschickt!

Melanie liebt Jonas, er ist DER Traummann für sie. Eines Tages begegnet ihr beim Joggen Tom, der nach einer durchzechten Nacht zwar etwas indisponiert ist, ihr aber trotzdem einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und auch Tom kann die schöne Fremde nicht vergessen. Als sie sich zufällig wieder treffen, sprühen die Funken. Aber da ist ja auch noch Jonas … Und der will Melanie um keinen Preis verlieren. Deswegen schlägt er ein gewagtes Liebesspiel vor, an dem sich alle Drei die Finger verbrennen könnten …

Und nebenbei hat der Verlag auch noch 4 Leseproben und ein Kartenspiel hinzugelegt! Danke dafür, Blanvalet!

Heyne Verlag:


Wow, endlich habe ich “Die Liebe von Callie&Kayden! Toll!
Außerdem steht in meinem Bücherregal nun endlich auch “So geht Liebe”, super! Ihr könnt euch auf 2 Rezis freuen:)

“Die Liebe von Callie und Kayden” :
Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie – doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

“So geht Liebe”: Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit siebzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie, es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit neunzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt. Die Geschichte mit Sawyer ist vorbei – oder?

Gulliver Verlag:

Wow, das Cover hat mich von Anfang an bezaubert. Könnt ihr das verstehen? jedenfalls sieht es live noch  besser aus! Habt ihr schon einmal etwas in Richtung Gothic gelesen?

“Retrum-der schwarze Schnee” :

Teuflisch, romantisch und verdammt gothic! Düster, schwarz, gothic – das vereint Christian und die anderen drei Mitglieder von Retrum. Doch um sie herum geschieht Seltsames – ein zweiter Gothic-Clan, der sich satanistischer Symbole bedient, möchte Retrum schaden. Alba, die Anführerin des neuen Clans, ist eifersüchtig auf Christians Beziehung mit Alexia und sinnt auf Rache …
Goldmann-Verlag:

Süßes Cover, oder? Schon allein wegen dem Cover musste ich es haben:D 

“Viviens himmlisches Eis Cafe”:
Als Imogen und Anna das wunderschöne Eiscafé ihrer Großmutter an der Strandpromenade von Brighton erben, stellt sie das vor eine schier unlösbare Aufgabe. Das alte Café quillt zwar über vor Charme – keineswegs jedoch vor Gästen. Die beiden Schwestern setzen alles daran, Viviens Erbe zu retten und ihm zu altem Glanz zu verhelfen. Also fliegt Anna nach Italien, um an einem Gourmet-Eiscreme-Kurs teilzunehmen, und ihre Rezepte verzaubern bald nicht nur die Kunden, sondern auch einen ganz besonderen Mann …
 Herzlichen Dank Ihr lieben Verlage für diese tollen Bücher<3
Liebe Grüße, 
Lena, die jetzt wieder viel Lesestoff hat ;-D 

Rezension: Aygen-Sibel Celik: Star Sisters

Zwei Schwestern…
Eine Liebe…
Eifersucht und Neid…

Die Schwestern Jola und Finja könnten unterschiedlicher nicht sein, Finja ist frech, selbstbewusst und wunderschön, Jola ist die Ältere, ruhiger und kommt sich oft abgestempelt vor. Schließlich wird Finja von ihren Eltern bevorzugt und alle bewunderen sie.
Jola geht in die Film-AG, sie liebt das Filmen und als dann auch noch ihr heimlicher Schwarm Gökhan in die Film-AG kommt und sie mit ihm in eine Gruppe eingeteilt wird,könnte es ihr nicht besser gehen.
Doch natürlich muss sich Finja wieder in den Mittelpunkt drängeln und taucht nun auch in der Film-AG auf. Das kann doch nicht gut gehen…

“Star Sisters” ist aus der Sicht von Jola geschrieben, die total begeistert von Filmen ist und auch in die Film AG der Schule geht.
In vielen Kapiteln hat man auch verschiedene Filmszenen, die an die Handlung anknüpften, gelesen.
Das Buch ist leicht und locker zu lesen und ich kam schnell voran.

Da die Geschichte aus Jolas Sicht geschrieben ist, hat man von Anfang an viel von ihr mitgekriegt und sie gut kennengelernt. Jola ist 14 Jahre und denkt oft erwachsener, doch wenn es um Situationen mit ihrer Schwester geht, verfällt sie in das Denkmuster einer 11 jährigen.

Finja ist 12 Jahre und achtet sehr auf ihr Aussehen, sie verbringt doppelt so viel Zeit im Bad wie Jola und kleidet sich sehr modebewusst. Für die Eltern ist Finja das Nesthäkchen, sie wird von allen Seiten verhätschelt und-was ihr gar nicht gefällt- ihr wird nicht viel zugetraut.

Gökhan ist der “Freund” von Jola, wegen einer kleinen Lüge wurde alles ziemlich wirr, aber Gökhan war mir sehr sympathisch, auch wenn man nicht viel über ihn erfahren hat.

Wegen Finja habe ich mir zwischenzeitlich die Haare gerauft und mir tat Jola leid, so eine nervige kleine Schwester war Finja.
Finja kam die ersten 2 Drittel zickig rüber, doch nach einem einschneidenden Erlebnis im letzten Drittel wurde sie ganz anders. 
Und ich denke, dass es darauf ankommt. Zwischen Geschwistern kann eben auch nicht alles immer perfekt sein, doch wenn es darauf ankommt, halten sie zueinander, unterstützen sich und lassen sich nicht hängen.
Und das hat “Star Sisters” gezeigt und deswegen konnte mich das Buch überzeugen!

” Ich finde dieses Buch besonders toll, weil Jola und Finja, wenn es darauf ankommt, immer zueinander halten und darauf kommt es letztendlich an. Man kann sich ja nicht immer nur lieben!!!” (Leserstimme, 10 Jahre)

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut ) bis 2 ( gut ) 
Deutscher Titel: Star Sisters

Verlag: Pink
Seitenzahl: 176
ISBN-13: 978-3864300240
 Preis: 9,99€

Rezension:Jennifer Estep: Spinnenkuss

Die flinke Spinne…
Auftragsmörderin…
Hintergegangen von einem Auftragsgeber…




Die 30-jährige Gin lebt in Ashland, einer Sündenstadt. In Ashland kann sich die Polizei, die von Mab, der Feuerelementarin und eigentliche Anführerin der Stadt, bestochen wird, vor Gewalt und Verbrechen kaum retten.
Gin lebt in Ashland und ist berüchtigte Auftragskillerin. Sie nennt sich die Spinne und hat sich damit einen Namen gemacht.
Gins neuer Auftrag wird gut bezahlt und so macht sie sich, auch, wenn sie erst vor ein paar Stunden von einem abgeschlossenen Auftrag zurückgekommen ist, auf den Weg zu dem neuen Opfer.

Doch ihr neuer Auftrag entpuppt sich als Falle und Gin muss sich mit ihren Feinden verbünden um herausfinden zu können, wer ihr das alles eingebrockt hat.

Schon im ersten Kapitel merkt man, woher Gin ihren Spitznamen “Spinne” hat.
Um ihren Auftrag auszuführen schleicht sie sich unbemerkt an ihr Opfer an und schnappt im richtigen Moment zu.

Gin hat viel erlebt und man merkt schnell, dass sie schon viele schlechte Erfahrungen machen musste.
Trotzdem hält sie zu ihren Freunden und würde alles für sie tun.

Als Gin in einen Hinterhalt gerät, will sie ihre Feinde enttarnen und ist dabei auf die Hilfe von einem sexy Polizisten angewiesen. Hier bahnt sich eine kleine Liebesgeschichte an, auch wenn der Fokus immer noch stark auf dem Aufdecken des Täters liegt.

Anfangs war ich mir nicht sicher ob mir das Buch gefallen kann, da Gin, die Hauptprotagonistin, schon 30 Jahre alt ist, doch sie war mir schnell sympathisch und ich habe sie lieb gewonnen.

Gin ist Auftragsmörderin und das ein oder andere blutige Detail blieb in dieser Geschichte nicht aus,doch mir kam es nicht überladen vor und auch ich, die sonst nicht viel mit blutigen Details anfangen kann, war auch an diese Szenen gefesselt.

Neben Gin tauchte in dieser Geschichte auch Fletchers Sohn Finnigan auf, der Gin zur Seite steht.
Auch auf die Hilfe von Detectiv Donovan Caine ist Gin angewiesen, doch er weckt in Gin viele Gefühle.
Finnigan ist für Gin fast wie ein Bruder und er war ein sympathischer Gauner, bei Caine bin ich noch unsicher, ob ich ihn wirklich mag..
Gin und ihre Freunde sind abgehärtet, wenn es um das Thema Mord geht.Sie reden von Töten ohne mit der Wimper zu zucken und daran musste ich mich erst gewöhnen.
Die Geschichte ist von Anfang an spannend und schnell war ich an das Buch gefesselt, ich wollte es nicht mehr zur Seite legen. 
Das Ende des Buches ist zufriedenstellend und ich bin schon sehr gespannt auf Teil 2 dieser Reihe.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten : 1 ( sehr gut )

Deutscher Titel:Spinnenkuss
Seitenzahl: 448
ISBN-13: 978-3492269407
 Preis: 12,99€