Lesemarathon Tag 1 (UPDATE-Post)

Hallo Ihr Lieben Bücherwürmer;-)

Heute seht ihr schon meinen 1. Update Post von meinem kleinen Lesemarathon.

Willst du genaueres erfahren? Klick doch einfach HIER

Aber jetzt geht es los;-)

Donnerstag, 18:00

Da ich heute schon etwas Zeit habe werde ich anfangen “Star Sisters” zu lesen.
Das Buch klingt für mich wie eine lustige und lockere Geschichte, ich bin gespannt… 

Donnerstag, 19:30

Ich bin nun fertig mit dem Buch, es hatte 176 Seiten und ich fand die Geschichte überraschend gut.
Auch wenn ich an dem “Höhepunkt” etwas auszusetzen hatte, konnte mich das Buch überzeugen.
Eine Rezension kommt!

Jetzt werde ich noch einmal für die morgige Arbeit lernen und morgen weiter lesen…

Freitag, 15:00

Hier bin ich wieder!Die Arbeit ist geschafft und ich habe wieder Zeit zum Lesen.

Ausgesucht habe ich mir das Buch “Jersey Angel-Was ist schon ein Sommer?”.

Das Buch klingt nach einer Sommer Geschichte, und ich bin der TOTALE Sommermensch!
Also das perfekte Buch für mich, oder?

Freitag, 16:05

Jetzt bin ich fertig und habe gemischte Gefühle.
Einerseits war es nicht schlecht, anderseits fand ich die Hauptprotagonisten manchmal etwas nervig, ihr Verhalten war doch etwas komisch für eine 17-jährige…:D

Rezension: Holly Bourne: This is not a Love Story

 Die 17-jährige Penny hat nie an die wahre Liebe geglaubt, doch als sie eines Tages auf Noah trifft und sich von ihm übernatürlich angezogen fühlt, fängt sie an, an ihrer Aussage zu zweifeln.

Und auch Noah fühlt sich von Penny angezogen, doch diese lässt ihn wieder und wieder abblitzen.
Als die beiden sich ein wenig später wieder treffen wird klar, die beiden können nicht von einander lassen.
Doch wenn das gefährlich für die Umwelt wird? Wenn ihre Liebe töten kann? Was würden die beiden dann machen?

Den Titel dürft ihr bei diesem Buch wörtlich nehmen: This is not a Love Story!
Jedenfalls keine Gewöhnliche.
Denn in “This is not a Love Story” werden zum Ende auch Fantasy Elemente eingebaut.

Die Liebesgeschichte von Penny und Noah ist keine normale Teenager-Liebesgeschichte, nicht nur wegen dem Ende.
Penny Lawson leidet unter Panikattacken und Ohnmachtsanfällen. Als sie Noah bei einem Konzert zum Ersten Mal sieht , wird sie ohnmächtig.
Noah will Penny wieder sehen und ehe sie sich versieht verlieben sich die beiden ineinander.

Noah spielt in einer Band Gitarre und seine Eltern sind reich. Doch dass das nicht alles ist muss Noah früh feststellen, denn Noahs Eltern kümmern sich nicht viel um ihn und so kämpft er bereits in jungen Jahren mit Depressionen.

Penny war mir mit ihrer sarkastischen Art sehr sympathisch, sie hat immer eine passende Antwort parat und ist nicht auf den Mund gefallen.
 Ihre Eltern kümmern sich so viel es geht um sie und lassen sie oft auch nicht aus den Augen.

Zwischen Penny und Noah hat man von Anfang an ein knistern entdeckt, man spürte förmlich die Anziehungskraft.

Trotzdem hat mir die Liebesgeschichte zwischen ihnen nicht ganz so gut gefallen, sie wirkte aufgesetzt und kindlich…

Die Fantasy Elemente haben mir gut gefallen, das Buch hebt sich damit von den üblichen Liebesgeschichten ab, aber leider war für mich der letzte Teil der Geschichte, also der Teil mit den Fantasy Elementen, zu knapp beschrieben. Im letzten Teil der Geschichte überstürzen sich die Ereignisse und gerne hätte man diesen Teil noch ausbauen können.

Man kann “This is not a Love Story” leicht und locker lesen und durch Pennys lustige Art konnte man auch mitlachen.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut ) bis 3 ( befriedigend )

Deutscher Titel: This is not a love Story
Seitenzahl:512
ISBN-13: 978-3423715850
 Preis: 9,95€





Hier kommst du zum Buch

Mein persönlicher Lesemarathon! / Freitag/Samstag/Planung

Hallo Ihr Bücherwürmer;-)

Heute habe ich mir überlegt, dass ich doch mal einen kleinen persönlichen Lesemarathon starten könnte.
Ausgesucht habe ich mir dafür den Freitag( 6.7.) und den Samstag ( 7.7.)

Ich habe mir 4 dünne Bücher ausgewählt, die ich lesen werde:

Auf diese Bücher bin ich wirklich unheimlich gespannt.
Es sind 4 Bücher zwischen 176-224 Seiten( ich habe mir für diesen Lesemarathon das Motto “Dünne Bücher” ausgesucht), so müsste ich die Bücher eigentlich relativ schnell lesen können!

Der Rabe ist Acht klingt auf jeden Fall sehr interessant und ich bin gespannt!

Die ausgezeichnete Autorin Corinna Antelmann führt den Leser gemeinsam mit Maja und Klebe auf den schmalen Grad zwischen Liebe und Wut, Hoffnung und Enttäuschung. Sehr ernsthaft und auf Augenhöhe mit den Protagonisten widmet sie sich dem Thema Gewalt an Schulen. Aus jeweils wechselnder Perspektive erzählen der Junge Klebe und das Mädchen Maja von der Möglichkeit eines Amoklaufs.”

 Star Sisters hört sich lustig an, eine lockere und fröhliche Geschichte, das stelle ich mir darunter vor!
Ob ich so eine Geschichte bekomme? Wir werden sehen…

»Warum hat Gott nicht einfach halbe, halbe gemacht?« Jola hätte gerne etwas von der Schönheit ihrer jüngeren Schwester, und Finja wäre froh, wenn die Eltern ihr mehr zutrauen würden. Die zwei Schwestern sind total unterschiedlich. Klar, dass es zwischen den beiden oft kracht. Dann verliebt sich Jola ausgerechnet in den Mädchenschwarm Gökhan und ist überglücklich, als sie in der Schul-TV-AG mit ihm einen Film drehen darf. Doch die hübsche Finja denkt, sie sei der Star, und schiebt sich ständig vor die Kamera … Dass Geschwister zu haben nicht immer einfach, aber letzten Endes doch wunderbar ist, zeigt uns Aygen-Sibel Çelik in diesem sommerlichen Roman.

 Was ist schon ein Sommer ist mein 1. Buch von Bloggdeinbuch und ich habe mich sehr gefreut, dass ich es lesen durfte! Was ist schon ein Sommer ist mein erstes “Sommer-Buch” und ich freue mich schon sehr, schließlich bin ich der totale Sommermensch!

Endlich Sommer! Es sind ihre letzten großen Ferien und die lebenslustige Angel will nur eins: diese Tage genießen. Sie ist nicht wie ihre beste Freundin Inggy, die einen festen Freund, gute Noten und Pläne für die Zukunft hat. Angel weiß nicht, was nach der Schule kommt, doch sie ist zuversichtlich. Allerdings entwickelt sich ihr Sommer anders als gedacht: Der süße Joey will plötzlich mehr sein als nur ein Abenteuer, Inggy ist weg, um Colleges anzuschauen, und Angel verbringt auf einmal viel Zeit mit Inggys Freund Cork … Ein Buch mit viel Sonne, noch mehr Atmosphäre und einer ungewöhnlichen, selbstbewussten Heldin. So schmeckt der Sommer!

 “Yakamoz. Eine Liebe in Instanbul” sieht, wie ich finde, echt schön aus;-) Ihr könnt auf eine Rezi gespannt sein.

Tausend und eine Sommernacht Seit die fünfzehnjährige Tuana bei einer Türkeireise dem zwei Jahre älteren Noyan begegnet ist, geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf. Noyan ist so ganz anders als die gewöhnlichen Jungs, er fasziniert sie. Als Tuana in den Sommerferien endlich für einige Wochen nach Istanbul zu ihrer Oma fahren darf, trifft sie Noyan wieder. Langsam nähern sich die beiden einander an. Es könnte alles so schön sein, doch da ist auch Yaren, Tuanas Cousine, die sie immer wieder vor Noyan warnt. Hat sich Tuana in ihm geirrt? In Istanbul entdeckt sie nicht nur die faszinierende Stadt und erfährt viele Dinge über die Liebe in der Türkei, sie lernt auch auf ihr Herz zu hören.

Was haltet ihr von der Idee eines Lesemarathons? Könnt ihr mir schon ein Buch empfehlen?

Liebe Grüße
Lena

Rezension: Robin Sloan: Die sonderbare Buchhandlung des Mr.Penumbra

 
Clay Jannon ist auf der Suche nach einem Job, nachdem er seinen Job als Webdesigner verloren hat. 
Den neuen Job findet er bei Mr. Penumbra und seiner verstaubten Buchhandlung. 
Clay übernimmt die Nachtschicht und muss schnell feststellen, dass die Buchhandlung keine normale ist. 
Die Kunden kaufen nicht, die Bücher beinhalten keine Texte, … 
Clays Neugier ist geweckt und schon bald steckt er in einer viel größeren Angelegenheit als er dachte, die bis in die Anfänge des Buchdrucks zurück geht… 
Im Mittelpunkt der Geschichte steht Mr. Penumbras kleine, verstaubte Buchhandlung. 
Der Besitzer, Mr. Penumbra, ist ein netter und auf Anhieb sympathischer Mann, der von vielen Geheimnissen umwoben scheint. 
Er war genauso, wie ich mir den Besitzer einer kleinen Buchhandlung vorstellte, ein wenig anders, gemütlich und freundlich. 
Clay, der am Anfang noch etwas kalt und farblos schien, gefiel mir am Ende sehr gut. 
Nach und nach hat man mehr von seinem Leben erfahren und er wurde mir sympathischer. 
Der Anfang des Buches konnte mich sofort mitreißen. 
Man betritt zusammen mit Clay, der die Geschichte aus seiner Sicht erzählt, eine kleine Buchhandlung, die ich mir genauso in meinen Träumen vorstellte.

In dem Buch ging es dann doch mehr um Technik als gedacht. 

Mit dem Auftauchen von Kat kam Google ins Spiel und schnell stellte man fest, dass die Technik doch eine größere Rolle spielte.
In “Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra” dreht sich alles doch nicht nur um Bücher. 
Leider wurde das Thema Google besonders in der letzten Hälfte für mich zu sehr in den Vordergrund gedrängt und das anfänglich so wunderbare Flair der verstaubten Bücher,die so liebevoll aufbewahrt werden, nahm ab. 
Das Thema der Geschichte fand ich allerdings sehr gut, schließlich werden uns die digitalen Medien auch beim Lesen immer mehr aufgedrängt und mittlerweile beschäftigt das Thema viele Menschen. 
Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut ) 

Deutscher Titel: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
Seitenzahl:352
ISBN-13:  978-3-89667-480-7
 Preis: 19,99€
Verlag: Blessing

( Neuzugänge) Die Vulkanjäger mit Splitterherz und Sachen von Callie und Kayden

Hallo Ihr Bücherwürmer!

Wisst ihr, dass wir heute schon den 3.6. haben? Und bei mir sind schon wieder 3 neue Bücher eingetrudelt.
Oh Man, wie soll das denn nur enden? 😉
Nein, ich will mich ja nicht beschweren, denn über diese neuen Bücher freue ich mich sehr!

” Vulkanjäger ” ist das neue Buch von Katja Brandis!

 “Ein atemberaubender Roman über den schmalen Grat zwischen Mut und Besessenheit, Liebe und Selbstaufgabe. Eine Reise zu den Vulkanen der Welt! Als Jan von seinem Vater, dem berühmten Dokumentarfilmer und Vulkanologen, eingeladen wird, freut er sich auf Abenteuer und Exotik. Mit der Besessenheit seines Vaters hat er nicht gerechnet. Auf der Jagd nach spektakulären Ausbrüchen begibt der sich regelmäßig in Lebensgefahr. Erst ein Abstecher nach Neapel zum schlafenden Vesuv verspricht ruhige Tage – und Jan begegnet der wunderbaren Giulia, die ihn in ihren Bann zieht. Dass der Vesuv einer der gefährlichsten Vulkane der Welt ist, wird Jan erst klar, als Beben die Stadt erschüttern. Steht eine Katastrophe bevor? Jan würde am liebsten abhauen, doch wie könnte er Giulia zurücklassen? Und seinen Vater, der um jeden Preis bleiben will? Plötzlich steht Jan vor der gefährlichsten Entscheidung seines Lebens” 
 
Ich kann euch wirklich nur empfehlen, mal genauer zu schauen, die Rezension wird die nächsten Tage auch online gehen. 

“Die Sache mit Callie und Kayden” dürften viele kennen, oder? Jedenfalls bin ich sehr glücklich, dass ich das Buch rezensieren darf und deswegen musste es schnell gelesen werden. Es konnte mich auf jeden Fall überzeugen;)

“Callie glaubt nicht an das große Glück. Nicht seit ihrem zwölften Geburtstag, als ihr Schreckliches zustieß. Damals beschloss sie, ihre Gefühle für immer wegzusperren, und auch sechs Jahre später kämpft sie noch gegen ihr dunkles Geheimnis an. Dann trifft sie auf Kayden und rettet ihn vor seinem ärgsten Feind. Er setzt es sich in den Kopf, die schöne Callie zu erobern. Und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht…”

“Splitterherz” ist ein Buch auf welches ich schon sehr gespannt bin:-)

“Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.”

LG, Lena <3

Rezension: Annie J.Dean: Lana-Schattenbilder

 Nach dem Tod von Lanas Eltern wächst Lana in einem Internat nahe Bostons auf. 
Lana hat keinerlei Erinnerungen an ihr vorheriges Leben.
Als Lana eines Tages einen geheimnisvollen Mann sieht, verfolgt sie ihn und muss bald feststellen, dass sein Ziel ist, sie zu töten. 
In Tristan, dem geheimnisvollen Jungen, findet sie Hilfe. 
Doch Tristan weiß nicht nur über das Kämpfen bescheid, sondern kennt Lanas gesamte Vergangenheit!
Hauptprotagonistin Lana trifft auf dem Schulweg einen geheimnisvollen Mann und beschließt ihn zu verfolgen. 
Schon nach einigen weiteren Seiten merkt man, dass dieser Mann etwas übernatürliches an sich hat. 
Und auch die ersten Fragen tauchten auf, so war ich bereits nach wenigen Seiten an das Buch gefesselt und wollte wissen, wie es weitergeht. 
Als Tristan dann auftaucht, entwickelt sich zwischen ihm und Lana eine leichte Liebesgeschichte. 
Lana war mir von Anfang an sympathisch, trotz dem Tod ihrer Eltern ist sie stark geblieben und lässt sich nicht unterkriegen. 
Tristan liebt Lana von Anfang an, er will sie mit allen Mitteln beschützen. 
Tristan ist ein charmanter, lieber und zärtlicher Junge, der allerdings auch seinen Sturkopf hat. 
Zusammen haben mir Tristan und Lana gut gefallen, die beiden waren ein süßes Paar, das mir oft ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. 
Nicht so gut fand ich, dass besonders Lana es im Hinblick auf die Magie oft sehr leicht hatte, für mich zu leicht.
Die Geschichte erzählt Lana aus ihrer Sicht und so bekommen wir viele Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle. 
Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und war leicht zu lesen.

“Lana-Schattenbilder” ist ein Buch voller Magie und Liebe, das leicht und locker geschrieben ist.

 Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut ) 
Deutscher Titel: Lana-Schattenbilder
Seitenzahl:494
ISBN-13: 978-1497440258
 Preis: 10,95€

Rezension: Kirsten Boie: Schwarze Lügen

http://i1.weltbild.de/asset/vgw/schwarze-luegen-085083946.jpg


Kirsten Boies neues Buch “Schwarze Lügen” ist ein packender Kriminalroman für Jugendliche. Der Leser lernt gleich auf den ersten Seiten verschiedene Figuren kennen, die alle – egal ob aktiv oder nur versehentlich –  mit einem Bankraub zu tun haben. Zwischen ihnen erfolgen spannende Interaktionen und auch die Polizei sucht nach dem Täter. Aber eigentlich geht es in dieser Geschichte um viel mehr als die pure Aufklärung des Kriminalfalls.
Die Protagonisten sind die musikalische und verblüffend analytisch denkende 15-jährige Melody, ihr intelligenter und fleißiger Bruder Amadeus, der gerade das Abitur macht und sich als Nachhilfelehrer was dazu verdient sowie deren kleine, 4-jährige, aufgeweckte Schwester Soppy („Soprano“). Sie haben einschließlich ihrer Mutter einen schwarzafrikanischen Hintergrund und leben in einer norddeutschen Kleinstadt. Die Familie ist arm und wohnt in einem Hochhaus, dessen Treppenhaus immer unangenehm stinkt. Da der Vater der 3 Kinder gestorben ist , sah sich die Mutter gezwungen, einen Deutschen zu heiraten, weil Melly und Amadeus so gern da bleiben und weiter ihr Gymnasium besuchen wollten. Und das Geld einer Putzfrau reicht nicht, um 3 Kinder durchzubringen. Der Stiefvater wird von den Kindern „der Arsch“ genannt, denn er ist Alkoholiker, gewalttätig und arbeitslos. Das bisschen Kindergeld für Soppy verbraucht er fürs Saufen, so dass die Kleine nicht mal in den Kindergarten gehen darf. Trotz der schlechten Rahmenbedingungen legt die Mutter Wert auf die Bildung ihrer Kinder, die ein Gymnsium in einem besseren Stadtteil besuchen und sich sehr gut mit klassischer Musik auskennen.
Melody spielt im Schulorchester Klarinette und soll am Konzertabend ein Solo vortragen. Kurz davor zerbricht „der Arsch“ im Suff ihre Klarinette. Melly reißt von zu Hause aus. Voller Sorgen gehen Mutter und Amadeus am späten Abend zur Polizei, um Melly als vermisst zu melden. Voller Vorurteile (auch wegen der schwarzen Hautfarbe) beschuldigt der Polizeibeamte Amadeus, die Bank überfallen zu haben und nimmt ihn in Untersuchungshaft.
Im krassen Gegensatz dazu wird beispielsweise Lukas, ein Mit- und Nachhilfeschüler von Amadeus beschrieben: aus reichem Elternhaus, in einem noblen Stadtteil lebend, Hauspersonal usw. Aber Geld alleine macht nicht glücklich. Lukas Eltern haben keine Zeit für ihn und so nimmt er Drogen und verstrickt sich in Schulden bei seinen Dealern.
Auch der alte Kai Hinrich Sönnichsen, in dessen wunderbares Haus in einem Ferienort an der Ostsee sich Melly verirrt, stellt ein krasses Gegenteil zu Melodys Familie dar. Sein vieles Geld konnte nicht verhindern, dass er blind wurde und auch nicht, dass er ein sehr schlechtes Verhältnis zu seiner Tochter und seiner Enkelin Linda hat. Doch er kann sich den Alltag insofern angenehm machen, als das er es sich leisten kann, eine Haushälterin und einen Gärtner anzustellen.
Durch die genaue Schilderung sozialer Gegensätze, aber auch durch die sorgfältig skizzierten Charaktere regt die Geschichte den Leser an, über den Umgang mit Fremden, über Vorurteile und gesellschaftliche Chancenungleichheit nachzudenken. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit euch das Buch genau so in den Bann zieht wie mich. Am schönsten fand ich den Moment, als Melody dem blinden Kai Hinrich Sönnichsen sein Abendbrot bringt. Er denkt, sie wäre seine Enkeltochter. Gemeinsam spielen sie (Klarinette + Klavier) eine Mendelssohn Sonate. Durch seine Blindheit hat Melly die Chance, ihn mit ihrer Wärme und Musikalität zu überzeugen und macht ihn dabei sehr glücklich.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1( sehr gut ) 
Deutscher Titel: Schwarze Lügen
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 416
ISBN-13: 978-3789120152
 Preis: 17,95€

Ein unglaublicher Lesemonat Mai!

Hallo Ihr!

Heute ist der 1.6. und es ist wieder Zeit für eine Statistik des Lesemonats Mai.

  Und:
 http://4.bp.blogspot.com/-shE365TPLx4/Uv89BLILCEI/AAAAAAAALqs/I7Orx7w23kg/s1600/41+Am+Anfang+war+das+Ende.pnghttp://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Herz-aus-Glas-9783401069784_xxl.jpg

Ich habe ganze 27 Bücher gelesen! Ist das unglaublich oder unglaublich?

Ich mag den Mai, es ist für mich ein schöner, warmer Monat mit Sonnenstrahlen:-)

Und das waren meine gelesenen Bücher:

-Am Anfang war das Ende
-herz aus Glas
-Schwarze Lügen
-Stolperherz
-Und keiner wird dich kennen
-Lucian
-Artikel 5
-Euer schönes Leben kotzt mich an
-Die Seltsamen
-If you stay-Füreinander bestimmt
-be with me
-Die Hässlichen
-Time Travel inc.-rewind
-Time Travel inc.-fast forward
-Echt mieses Timing
-Spurlos
-Code Black
-Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
-Liebe Lucy
-Liebe braucht keinen Ort
-Death
-Die Schatten von Sev-Janar
-Lana-Schattenbilder
-Addicted to You
-Die Flüsse von London
-Etenya Saga: Soyala-Zeit der Wintersonnenwende
-This is not a Love story

Zusammenfassung: 
Gelesene Bücher: 27 

Seitenzahl: 9798

Neuzugänge: 29 Bücher

Die drei beliebtesten Posts diesen Monat! 

Klick
Klick
Klick

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Monat! Wie war denn eurer?

Liebe Grüße,
Lena <3