Rezension: Beth Ann Baumann: Jersey Angel-Was ist schon ein Sommer?

Ein Sommer…
Eine Freundin alleine…
Das kann nicht gut gehen!

Ihre letzten Sommerferien will die frohe, lebenslustige Angel genießen und noch einmal richtig “frei” sein, bevor der Ernst des Lebens beginnt.
Doch was genau kommt nach diesen Sommerferien? Das weiß die 17-jährige noch nicht!

Als Angels beste Freundin Inggy sich ein Collage nach dem anderen anschaut, der liebe Joey nichts mehr von Angel will, diese (zu) viel Zeit mit dem Freund ihrer besten Freundin verbringt, und überhaupt alles drunter und drüber geht, verläuft der Sommer ganz anders als geplant…

Wegen dem Titel “Was ist schon ein Sommer?” habe ich zu dem Buch gegriffen, in der Hoffnung, dass das Buch eine schöne Sommerlektüre ist.
Wir begleiten Angel doch nicht nur durch den Sommer, sondern auch durch kalte Jahreszeiten. “Sommer-Feeling” kam für mich deswegen nur auf, da Angels Zuhause nah am Strand liegt.

Angel, die Hauptperson, ist ein Mensch, der hauptsächlich auf sich selbst achtet und schaut, wie sie selbst am besten wegkommt.
Mit Joey war Angel beispielsweise schon oft mal zusammen, doch jedes Mal stieß sie ihn wieder von sich, da sie keine feste Bindung eingehen will. Okay, doch trotzdem taucht sie immer wieder bei Joey auf und erwartet, dass, wenn Angel “Spring” sagt, er springt.

Zum Glück hat Angel im Laufe des Buches sich entwickelt und hat nicht immer nur auf sich geguckt, doch leider waren diese Szenen sehr übersichtlich und überhaupt wirkte Angel für mich nicht wie eine 17-jährige, die kurz vor ihrem Abschluss steht.
Für Angel sind Jungs Spielzeuge, Gefühle? Nein. Feste Bindungen? Schon gar nicht!

Auf der Suche nach der Antwort auf die Frage, was Liebe bedeutet, erlebt Angel in einem zweifellos aufregendem Sommer viele Abenteuer mit ihren Freunden.

Angels beste Freundin ist Inggy, sie hat mir besser gefallen als Angel,überhaupt fand ich die Nebencharaktere sympathischer.

“Was ist schon ein Sommer?” ist eine Sommerlektüre, die sich schnell weglesen ließ und locker geschrieben ist.

Doch die Handlung lief auf nichts hinaus, hatte für mich keinen richtigen Höhepunkt und plätscherte nur vor sich hin. Auch gab es keine Moral der Geschichte, im Gegenteil, Angel, die unter anderem eine Affäre mit dem festen Freund ihrer Freundin anfängt, sieht in ihrem Handeln nichts, überhaupt nichts, falsches und auch hier ist das Buch für mich nicht so, als würde der Leser das Buch zuklappen und sagen “Okay, ich habe etwas aus dem Buch mitgenommen”.

Mich kann ein Buch nur überzeugen, wenn ich etwas aus der Geschichte mitnehmen kann und das konnte ich hier leider nicht. Trotz allem konnte mich das Buch unterhalten und der ein oder andere wird sicher Gefallen an der Geschichte finden.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 4 ( ausreichend)

Deutscher Titel: Jersey Angel: Was ist schon ein Sommer?
Verlag:Carlsen Verlag
Seitenzahl: 224
ISBN-13: 978-3-551-31300-3
Preis: 9,99€

Danke auch an Bloggdeinbuch

Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.