( Über einen Film…) Rico, Oskar und die Tieferschatten

Hey Ihr Lieben Bücherwürmer,

vorgestern war ich im Kino und habe den Film “Rico, Oskar und die Tieferschatten” mit meiner kleinen Schwester angeschaut.

Was ich von dem Film halte…
Wie ich das Buch fand…
Und was ich sonst noch so zu sagen habe…
Erfahrt ihr hier!

http://images.kino.de/flbilder/max14/auto14/auto18/14180137/m500.jpg
http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/productsfine/9783551555519.jpg

Eigentlich soll Rico ja nur ein Ferientagebuch führen. Aber für einen, der ständig den Faden verliert, ist das gar nicht so leicht! Als er dann auch noch Oskar mit dem blauen Helm kennenlernt und die beiden dem berüchtigten ALDI-Kidnapper auf die Spur kommen, weiß Rico gar nicht mehr, wo vorne und hinten ist. Wenigstens verlieren mit Oskar die Tieferschatten etwas von ihrem Schrecken – und so entsteht aus dem ganzen Chaos eine wunderbare Freundschaft.( Inhalt) 
Rico ist tiefbegabt und vergisst oft etwas. Auf dem Weg zum Supermarkt trifft er Oskar, den hochbegabten Jungen mit dem Helm. 
Eine außergewöhnliche Freundschaft entsteht… 
Schon vor längerer Zeit habe ich das Buch gelesen und fand es wirklich toll. 
Ricos Mutter arbeitet viel und in ungünstigen Schichten- und trotzdem reicht bei ihnen das Geld nur knapp. 
Doch Ricos Mutter liebt ihren Sohn und sowohl in dem Buch, als auch in dem Film wird den Leuten gezeigt, dass es nicht auf materielle Sachen ankommt, sondern Liebe und Freundschaft zählt! 
Wenn man ein Buch sehr toll findet, hat man automatisch auch hohe Ansprüche an den Film. Und die hatte ich auch. Kann die Freundschaft zwischen dem Tiefbegabten und dem Hochbegabten so dargestellt werden? Und Ricos Gedankenkreise?
Ich muss sagen, dass mich der Film nicht enttäuscht hat und alles liebevoll erzählt wurde, auch die Besetzung hat mir gefallen-es hat alles gepasst.
Ich empfehle diesen Film vor allem den Jüngeren unter uns, geht ins Kino oder wartet, bis die DVD raus kommt, es lohnt sich!:) 
Liebe Grüße
Eure
Lena

Rezension: Michael Römling: Seitenwechsel

Wann willst du die Seiten wechseln?
Was muss dafür geschehen?

Julius und Bernhard finden im Jahre 1961 in Ostberlin ihren Vater erhängt auf.

Selbstmord? So sieht es von Außen zwar aus, aber die Brüder glauben nicht daran.

Die beiden machen sich auf die schwere Suche nach der Wahrheit, wer ist am Tod des Vaters verantwortlich? Und warum?

Zum Glück sind die beiden auf ihrer Suche nicht alleine, denn Jack und George, ihre zwei guten Freunde, helfen ihnen.

Doch bei ihrer Suche gelangen die 4 zwischen die Seiten der großen Geheimdienste- die das Rumforschen gar nicht gerne sehen.

Und dann müssen Julius und Bernhard raus aus Osterberlin, aber wie ?

Geschichte vom Feinsten!

“Seitenwechsel” hat mich umgehauen, jedem, egal ob er Geschichte mag oder nicht, wird hier nicht nur Ost und Westberlin näher gebracht, nein, gepackt in einer spannenden Story verschlingt man die Seiten und kann gar nicht mehr aufhören zu lesen, und nebenbei lernt man gleich etwas.

In dieser Geschichte erfuhr ich, wie die Menschen damals über die beiden Seiten, Ost und West, dachten, was sie für Zukunftsvorstellungen hatten und wie sie gelebt haben.

Und was ein Seitenwechsel für die Menschen bedeutet hat.

Von Anfang an war ich in der Zeit von Seitenwechsel gefangen.
Mit einem unglaublich lebendigen Schreibstil, einem interessanten Thema und nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Geschichte konnte mich dieses Buch begeistern.

Mit Julius und Bernhard habe ich von Anfang bis Ende mitgefiebert und mit ihnen gehofft.

Abwechselnd erlebt man aus der Sicht von Julius und Bernhard, wie sie ihr Leben erleben und erlebt hautnah ihre Entdeckungen, die immer wieder viele Überraschungen bringen.

Und dann begibt sich Bernhard immer mehr in Gefahr….

Wenn ihr wissen wollt, ob die beiden es nach Westberlin schaffen, dann müsst ihr “Seitenwechsel” selbst lesen! Ich kann es euch nur empfehlen.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut )
Außerdem kommt das Buch unter meine Buchtipps!

Deutscher Titel: Seitenwechsel
Verlag: Coppenrath
Minutenzahl:448
ISBN-13: 978-3649615170
 Preis:17,95€

Rezension: Erin McCarthy: True-Wenn ich mich verliere

Von einem Auftrag…
Von einer Liebe…
Und schweren Entscheidungen…

Rory hat früh ihre Mutter verloren und wurde von niemandem richtig geliebt.
Rory hat ihr Leben lang nur gelernt, und eine Beziehung wollte sie nicht eingehen.
Und dann fassen Rory Macintoshs Freundinnen einen Entschluss: Sie beauftragen den attraktiven Mann Tyler, Rory zu verführen.
Doch zwischen Rory und Tyler entwickelt sich mehr- und dann müssen die beiden entscheiden, was sie wirklich für den anderen aufgeben wollen…

“True-Wenn ich mich verliere” ist ein Buch aus dem Genre New Adult.
Am Anfang der Geschichte lernt man Rory besser kennen, sie ist intelligent und auch hübsch, doch trotzdem sehr unscheinbar.
Ihre Freundinnen Kylie und Jessica sind das nicht, die beiden haben nicht nur schon viel Erfahrung mit Jungs, sondern sind auch alles andere als still.

Rory war mir sympathisch, sie ist natürlich und einfach lieb, lediglich war sie mir manchmal zu naiv und ein bisschen nachtragender hätte sie auch sein können.

Tyler ist der Bad-Boy in der Geschichte, allerlei schmutzige Geschichten kann er erzählen und doch auch wenn das Thema “Bad Boy trifft auf unscheinbares Mädchen” nichts neues ist, konnte er mich auf Grund seiner Vergangenheit mitreißen.

Schnell lies sich dieses Buch lesen und der Schreibstil der Autorin war locker, flüssig und mitreißend.

Ich musste bei “True” lachen und weinen und auch, wenn das Genre mit dem Buch nicht neu erfunden wurde, hat mich die Geschichte mitgerissen.
Vor allem wegen den tollen Hauptcharakteren und dem leichten Lesen konnte mich dieses Buch überzeugen.

Für die noch bessere Bewertung hätte ich mir mehr Neues gewünscht.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut )

Deutscher Titel:True-Wenn ich mich verliere
Verlag: Egmont LYX
Minutenzahl:300
ISBN-13: 978-3-8025-9390-1
 Preis:9,99€

EBook vs. Buch !

Hey Ihr Lieben Bücherwürmer,

heute geht es um ein sehr interessantes Thema!

Was ich von EBooks halte…
Ob ich einen Reader habe…
Oder ob ich doch bei den gedruckten Büchern bleiben will….

Das erfahrt ihr hier!

 Laura von Bookcrossingbücherwurm hat mich gefragt, ob ich darüber meine Meinung schreiben könnte und hier ist nun der Post!

Vor meiner Bloggerzeit habe ich zwar schon von einem Kindle gehört, aber die Frage, ob ich einen aktiv brauche, hat mich nicht beschäftigt.
Doch mittlerweile denke ich immer öfter darüber nach und deswegen geht es in dem heutigen Post um EBooks, nun nicht ganz, genauergesagt heißt es:

Fangen wir mal an mit dem EBook.

Positiv ist auf jeden Fall, dass der Reader klein, leicht und handlich ist. Im Urlaub könntest du 100 Bücher mitnehmen, ohne einen Gewichtsunterschied zu merken.
Außerdem sind EBooks wirklich preisgünstig, bei den Neuerscheinungen oder Bestsellern gibt es meist nur einen Unterschied von 2 oder 3 Euro, aber oft entdeckt man auch Schnäppchen, entweder umsonst oder für 1€

Noch etwas positives ist auf jeden Fall der Platz. 500 EBooks verbrauchen genauso viel Platz wie 1 EBook.
Nie wieder die Sorge, dass nicht alles in das Bücherregal passt!

Viele Autoren veröffentlichen ihre Bücher nur als EBooks und nicht mehr als gedrucktes Buch.
Auch viele Verlage schicken ihre Rezensionsexemplare nur noch als EBook zu. 

Negativ ist für mich, dass man das EBook nicht wirklich hat, man kann es nicht anfassen und nicht stolz in das Bücherregal stellen.
Vorallem wenn das Cover sehr hübsch ist, würde mich das ärgern!

Unsere Welt wird immer elektronischer, immer mehr Leute machen viel über das Internet und beschäftigen sich mit Elektronischen Medien. Ja, auch ich, natürlich, schließlich ist ein Buchblog nun einmal im Internet;-)

Doch muss ich dann wirklich auch an einem Reader sitzen? Wenn ich doch sonst schon viel an elektronischen Medien bin? Und wenn sich jeder einen Reader kauft, gibt es dann in 100,200 Jahren noch gedruckte Bücher?

Ich fände es schrecklich, wenn diese immer mehr zurück gehen würden und alle auf EBooks umsteigen.

Wenn ich einen Reader hätte, wüsste ich auch jetzt schon, dass ich regelmäßig davor sitze und mich ärgere, dass er nicht aufgeladen ist.

Und wie ist das mit dem Verleihen? Einen Reader will ich, anders als ein Buch, nicht ausleihen

Für mich ist ein EBook kein Vergleich mit einem Buch!
Trotzdem werde ich wohl auch irgendwann mir einen Reader kaufen, ja, Widerspruch, aber nur weil es viele Bücher gibt, die total gut klingen und ich momentan nicht lesen kann, weil sie nicht gedruckt sind!
Doch bis ich einen Reader habe, wird gewiss noch viel Zeit vergehen.

Und was sagt ihr dazu? Habt ihr einen Reader? Seit ihr glücklich damit?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Viele Grüße,
Eure
Lena

Rezension: Keri Smith: Sachensucher

Sachensucher sind überall…
Und finden alles…
Bist du ein Sachensucher? Nein?
Dann werde einer und schließe dich uns an!

Ob Sachen mit guten Erinnerungen oder einfach nur hübsche Dinge, sei es ein Stein, ein Stück Stoff oder Papiere, jeder von uns hat schon einmal etwas gesammelt, da bin ich mir sicher!

Doch es gibt so viele Dinge auf der Welt, die wir gar nicht mehr wahrnehmen! Und viele dieser Dinge sind es wert, ihnen einen 2. Blick zu schenken…

Mit Hilfe von Sachensucher lernst du, auch die kleinsten Dinge zu entdecken- und vielleicht findest du das ein oder andere verschwundene Ding bei dir Zuhause ja sogar wieder;-)

Und nicht nur das, gebastelt wird hier auch!
Also habe eine Schere und Stifte bereit- und los geht´s!

Wer von euch kennt nicht “Mach dieses Buch fertig!” von Keri Smith?
 Durch dieses Buch bin ich auf “Sachensucher”, auch von Keri Smith, gestoßen und es hat mich gleich viel mehr angesprochen, als “Mach dieses Buch fertig!”.
Nach dem 1. Erkundigen über Sachensucher war mir klar, Lena, du brauchst dieses Buch!
Schließlich wollte ich doch gerne ein Sachensucher werden und lernen, besser meine Umwelt wahrzunehmen.

Und schon nach wenigen Tagen hielt ich dieses Buch glücklich in den Händen und habe gleich mit der Suche begonnen.
Und hier ein kleiner Ausschnitt:

Auf der rechten Seite des Buches steht der Gegenstand, den du finden sollst.
Auf der linken Seite ist der Platz zum Einkleben.
Und unten verkehrtherum steht eine Aufgabe, z.B. ” Zerknicke dies” oder “Mach ein Kleidungsstück draus”, was natürlich auch noch einmal die Kreativität fördert und viel Spaß bringt.

Mein Riecher, dass mir dieses Buch gefallen wird, war richtig!
Zusammen mit meiner Schwester habe ich Stunden verbracht, diverse Gegenstände zu suchen und unserer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Und es stimmt wirklich, mittlerweile entdeckt man viel mehr Dinge, als vorher.

Durch die Bonusseiten hinten habe ich auch herausgefunden, was z.B. die schnelle Suche ist.

Und für alle Fans von “Mach dieses Buch fertig” kann ich “Sachensucher”auch empfehlen.
Denn verrückte Aufgaben werden auch hier gestellt!

Nur, dass man bei “Sachensucher” mehr nachdenken muss und das Buch mehr Hintergrund hat.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut )

Deutscher Titel:Sachensucher
Minutenzahl:180
ISBN-13: 978-3-88897-941-5
 Preis:12,00€

/FERIEN/INFO/ Leseliste Juli #2

Hey Ihr Lieben, 
 
Wollt ihr wissen, welche Bücher ich mir für die Woche bei Oma und Opa herausgesucht habe?
Und meine Eindrücke zu diesen?

Dies und eine kleine Info zu den nächsten Tagen könnt ihr in diesem Post nachlesen….




Endlich sind Ferien! 
Und heute bin ich schon nicht mehr zuhause, sondern, nach 6 Stunden Zugfahrt, endlich bei Oma und Opa! 
Deswegen könnte es sein, dass ich die nächsten Tage nicht von jedem Buch Fotos machen kann. 
Schließlich kann ich nicht mein ganzes Bücherregal mit den über 600 Büchern mitschleppen:) 
Mir haben die 9 Bücher, die in meiner Tasche waren, völlig gereicht… 

Und nun kommen wir also schon zu meiner Leseliste für den Rest des Julis und den Anfang des Augusts: 



-Galgenmädchen
-Fragmente
-Feuer, Blut und Licht
-Die verborgenen Pforten
-Ziemlich feste Freunde
-Versuchung
-Das Leben ist ein listiger Kater
Wilhelmstadt. Die Abenteuer der Johanne deJonker
-Wie geht´s den Jungs vom Gottesacker?
-Happy Smekday oder der Tag an dem ich die Welt retten musste

Das Leben ist ein listiger Kater klingt ja zu süß! Und da es relativ dünn ist, 224 Seiten, denke ich, dass ich es relativ schnell lesen kann.

Wilhelmstadt ist ein Buch, auf das ich mich auch schon sehr freue! Hoffentlich gefällt es mir:-)

Wie geht´s den Jungs vom Gottesacker? ist ein sehr interessant klingendes Buch – ich bin wirklich gespannt.

Versuchung ist seit langem wieder ein Thriller und der Klappentext klingt gut!

Ziemlich feste Freunde habe ich heute schon auf der Zugfahrt gelesen und fand es echt toll, Rezension folgt!

 Happy Smekday ist ein Hörbuch, wie man sieht, und die Hörprobe klang einfach zu lustig! 

Feuer, Blut und Licht habe ich ja von der Autorin bekommen, noch einmal ein herzliches DANKE an dich!

Die verborgenen Pforten klingt echt toll,ich freue mich so auf das Buch<3

Galgenmädchen ist Historisch angehaucht und es interessiert mich total.

Fragmente ist der 2. Teil der Partials Reihe und das Buch werde ich jetzt lesen- ja, ich wollte es schon vorher lesen, aber 2 Bücher kamen noch dazwischen…^^

Und das war es auch schon von mir, ich genieße jetzt noch das schöne Wetter und setze mich nach draußen! 

Euch noch einen schönen Abend, oder auch Morgen, oder Mittag.

Liebe Grüße, 
Eure
Lena

Mixtvision Verlagsvorstellung-oder warum auch Kinder und Jugendliteratur anspruchsvoll ist!

Hey Ihr Lieben,

durch diesen Buchblog habe ich viel gelernt, viel neues entdeckt und herausgefunden.
Tolle Verlage, die ich vorher nicht kannte, habe ich kennengelernt und diese will ich wirklich nicht mehr missen.
Heute will ich euch einen ganz besonderen Verlag vorstellen, den Mixtvision Verlag!

http://www.presseportal.de/bild/73294-logo-pressemitteilung-mixtvision-mediengesellschaft-mbh.jpg 
 
Durch einen Bericht bin ich auf den Verlag aufmerksam geworden und nachdem ich einen Blick auf das Programm geworfen habe, war ich Mixtvision schon verfallen. 
Warum? 
Weiterlesen!

“Kinder- und Jugendliteratur anspruchsvoll und zugleich unterhaltsam zu gestalten, ist kein Widerspruch, sondern unser ambitioniertes Anliegen.” 
©Mixtvision Philosophie
 Ich bin 12 Jahre und schon länger lese ich nicht nur die Bücher, die für mein Alter empfohlen sind. 
Warum? Der Grund ist ganz simpel, sicher darf das ein oder andere lustige Buch zum “Weglesen” dabei sein, aber mein Wunsch ist doch, anspruchsvolle und hochwertige Bücher zu lesen! 
Und als ich diese Philosophie gelesen habe, war mir klar, ich will ein Buch von diesem Verlag lesen!
 Mein erstes Buch von Mixtvision war “Spurlos”, die Rezension dazu findet ihr hier, wie ihr seht hat das Buch von mir die Note 1 gekriegt- und nicht nur das, das Buch kam sogar unter meine Buchtipps! 
http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Spurlos-9783944572062_xxl.jpg Die 17-jährige Meg muss mitten in der Nacht zum 6. Mal mit ihrer Familie umziehen. 
Megs Familie ist im Zeugenschutzprogramm und Meg weiß nicht einmal, was damals passiert ist. 
Sie weiß nur, dass das ständige Umziehen ihre Familie zerstört. 
Schließlich trinkt ihre Mutter mehr denn je und ihre Schwester scheint sich immer mehr vor der Welt zu verschließen. 
Da keiner mit Meg reden will, beschließt sie mit Hilfe ihrer Erinnerungen herauszufinden, warum ihre Familie im Zeugenschutzprogramm gelandet ist und macht dabei eine große Entdeckung…
Mein nächstes Buch war “Der Rabe ist Acht”, Rezension hier, dieses Buch war ganz anders, als alle Bücher, die ich vorher gelesen hatte. Wegen einem kleinen Kritikpunkt erhielt dieses Buch von mir die Note 2, aber ich muss sagen, das Buch ist so außergewöhnlich, dass ich mich noch jetzt an jede Kleinigkeit in der Geschichte erinnern kann. 
http://www.corinna-antelmann.com/bilder/acht.jpgMaja und Klebe gehen auf die gleiche Schule.
Maja ist die Klassenstreberin, Klebe der Rebell, der alles hinterfragt und zu jedem eine andere Antwort weiß.
Doch keiner guckt hinter die Fassaden der Beiden und schnell entwickeln sie Hass auf die Schule, die Mitschüler und auf die Lehrer.

Ausgestoßen wie sich die beiden fühlen, entwickeln sie einen Plan um sich zu rächen, doch ist das der richtige Weg…?

Das nächste Buch war “Mich kriegt ihr nicht”, Rezension folgt, und dieses Buch wird von mir die Note 1 enthalten und auch unter meine Buchtipps kommen! Die Geschichte war beeindruckend und konnte mich unglaublich fesseln.

http://neuebuecher.de/service/bcover/0-4653341.jpgHarrison Travis ist 19, als er im Gefängnis sitzt und seine Geschichte aufschreibt: Mit 9 Jahren klaut er das erste mal – eine Pizza, weil er Hunger hat. Von da an nimmt er sich, was er zum Leben braucht, bis er im Jugendgefängnis landet. Als er abhaut beginnt eine abenteuerliche Flucht quer durch die USA, bei der er der Polizei immer wieder entwischt und weltweit zum Medien- und Facebook-Star wird. Doch eine Leidenschaft wird ihm zum Verhängnis: Er klaut Flugzeuge, obwohl er nie eine Flugstunde absolviert hat, und nimmt dafür jedes Risiko in Kauf …

Und nun freue ich mich unheimlich auf “Alles Liebe, deine Liese”.

http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Alles-Liebe--deine-Lise-9783944572130_xxl.jpg Nach einer Abtreibung steckt Lises Mutter die fünfzehnjährige Tochter ins Internat. Lise vermisst ihr Zuhause, ihre Großmutter und ganz besonders Nishan, den Vater ihres ungeborenen Kindes. Trost findet sie in den E-Mails an ihre Oma. Auf diese Weise begibt sich Lise auf Spurensuche in die Vergangenheit und entdeckt erstaunliche Parallelen in ihrer beider Leben.

Außerdem noch sehr interessant sind:

http://mixtvision-verlag.de/main_detail.php?id=920&bereich=programm_alle_buecherhttp://mixtvision-verlag.de/main_detail.php?id=783&bereich=programm_alle_buecherhttp://mixtvision-verlag.de/main_detail.php?id=555&bereich=programm_alle_buecherhttp://mixtvision-verlag.de/main_detail.php?id=919&bereich=programm_alle_buecher

…und noch viel anderes!

Der Mixtvision Verlag ist mittlerweile einer meiner Lieblingsverlage geworden, der nicht nur durch tolle Bücher, sondern auch durch nette Mitarbeiter und ansprechende Texte besticht.

Jedem von euch, egal wie alt ihr seid, kann ich wirklich nur empfehlen, einmal einen Blick auf die Internetseite zu werfen und diese tollen Bücher selbst zu lesen!

Hier kommt ihr zu der Website des Mixtvision Verlagshttp://www.presseportal.de/bild/73294-logo-pressemitteilung-mixtvision-mediengesellschaft-mbh.jpg

Liebe Grüße,

Lena

Rezension: Emmy Abrahamson: Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt

Was machst du, wenn du eine polnische Mutter überleben willst? 
Hier findest du die Anleitung!

Alicja ist halb Polin und halb Schwedin.

Alicja lebt in Schweden, zusammen mit ihrem Vater und ihrer polnischen Mutter.

Und ihre Mutter stellt so ziemlich alles an, was Alicja in ihren Albträumen sich vorstellt.

Und was macht man, wenn die eigene Mutter total peinlich ist? Genau, man stellt Regeln auf und stellt fest, was man alles ertragen muss!

Einiges kommt da zusammen , aber als die Verwandten ihrer Mutter zu Besuch kommen( Tante Sylwia und Cousine Celestyna hatten in Polen einige Probleme gekriegt…) , stehen sogar die Regeln Kopf!

Denn der Besuch ist alles andere als freundlich…

Was Alicja noch so alles passiert und welche peinlichen und verrückten Dinge sind erlebt, findet ihr nur heraus, wenn ihr das Hörbuch selbst hört!

Eine polnische Mutter? Das Leben derer Tochter? Sicher, es hört sich gut an, aber Anfangs war ich mir dennoch unschlüssig, doch weil Emmy Abrahamson die Autorin des Hörbuches/Buches ist, wollte ich sehr gerne das Hörbuch hören!

Und das war ein guter, ein sehr, sehr guter Entschluss!

“Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt” ist wirklich toll.

Beim Hören der 3 CD´s ( ich habe das Hörbuch mit meiner Schwester gehört) haben wir uns vor Lachen auf dem Boden gekringelt und wollten den CD-Player unter keinen Umständen ausschalten, dafür war es einfach viel zu Lustig und Spannend!

Die Stimme der Sprecherin ist wirklich gut ausgewählt und die Polnischen Wörter, die Alicjas Mutter oft verwendet, klangen einfach zu komisch.

Doch das Hörbuch ist nicht nur Lustig, es ist auch sehr spannend und interessant und man verfolgt gefesselt das Geschehen!

Ich weiß gar nicht was ich noch sagen soll, außer,dass dieses Hörbuch jeder gehört haben sollte und die Story toll ist!

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut )

Deutscher Titel:Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt
Verlag: Hörcompany
Minutenzahl: 255
ISBN-13: 978-3-942587-52-5
 Preis:16,95€

11 Fragen-11 Antworten// TAG

Hey Ihr Lieben,

vor ein paar Tagen wurde ich von Nicki, hier kommt ihr zu ihrem schönen Blog, getaggt! Danke an dich!

Der Tag heißt ” Liebster Award”, aber ganz ehrlich? Das klingt irgendwie echt langweilig… Also habe ich als Titel 11 Fragen-11 Antworten gewählt^^

 Und los geht es!


1. Welches Buch liest du aktuell? 
Ich habe mir vorgenommen, nach dem Schreiben und Veröffentlichen von diesem Post, Fragmente-Partials 02 zu lesen! 
2. Gefällt es dir? Bitte begründen.
Weiß ich noch nicht, ich habe das Buch ja noch nicht angefangen… 

3. Was ist dein Lieblingsgenre?
Generell lese ich am Liebsten Jugendbücher:-)
4. Wer ist dein Lieblingsautor / deine Lieblingsautorin?
Habe ich nicht wirklich.
5. Wie hoch ist dein aktueller SuB? Gerne auch mit Foto.
Der müsste jetzt bei 25 Büchern liegen, hier könnt ihr ältere SuB-Fotos anschauen!

6. Wurdest du schon mal getaggt?
Ja, schon öfter. Meist zu dem “Liebsten Award” 🙂  

7. Entscheidest du immer spontan, was du als nächstes liest oder gibt es ein System?
Ein richtiges System habe ich nicht, ich versuche Rezensionsexemplare schnell zu lesen und die SuB-Bücher werden von mir spontan ausgewählt. 

8. Hast du schon mal ein Rezensionsexemplar erhalten? Wenn ja, welches?
Zum Glück werde ich von Verlagen unterstützt und darf regelmäßig für diese tolle Bücher rezensieren! 
9. Gibt es ein Buch, bei dem du die Verfilmung besser fandest? Wenn ja, welches?
Spontan fällt mir da Hanni&Nanni ein. Die Bücher haben mir nicht ganz so gefallen, es waren so viele und sie waren alle auch schon älter… Die Filme fand ich aber ganz süß.
10. Welche Buchverfilmung gefällt dir gar nicht?
Eragon fand ich leider nicht ganz so toll.
11. Welches Buch sollte man deiner Meinung nach verfilmen?
Time Travel Inc. oder Schattenkinder? 
Und Fertiiig:D 

Hier kommen meine Fragen: 

1. Welches Cover findest du sehr schön? 

2. Und welches gar nicht? 

3.Welches Buch würdest du spontan empfehlen? 

4.SuB-Challenges? Ja? Nein? 

5.Wie viele Bücher stehen in deinem Regal? 

6.Welchen Verlag magst du gerne? 

7.Was sagst du zu Hörbüchern? 

8.Welcher Buchcharakter konnte dich sehr begeistern? Warum? 

9.Was sagst du zu Tags? Ja? Nein? Nervig? Toll? 

10.Wer ist für dich der ultimative Buchbösewicht? 

11.Sind für dich gebrauchte Bücher okay?( rebuy etc.) 
(12.( nur wer will) Wie alt bist du?)

Noch einmal die Regeln:

– Beantworte die 11 Fragen– Stelle selber 11 Fragen  
– Tagge 11 Blogger



 Und schon bin ich fertig, ich tagge jetzt: 

Emme

Buecherparadies

Mella

Sonja

Ruby

Shellan

Claudia

Libramor

Mara/Amina

Mareike

Bücherduft

Müni

Real Booklover

Sunangel

Dreams

Butterflieseatreadalove




Vielleicht macht jemand von euch ja mit? Natürlich können auch ungetaggte mitmachen, ich würde mich freuen<3

Liebe Grüße, 
Lena