Rezension: Julie Kagawa: Plötzlich Prinz-Das Erbe der Feen

Der Spin-Off zu Plötzlich Fee! 
Ethan Chase ist der Bruder von Megan.
Und er führt kein leichtes Leben… 
Er ist das Problemkind…
Und als “Seher” hat er es wirklich nicht leicht!

Ethan Chase, 18 Jahre, Problemkind.
So könnte man Ethan beschreiben. Er wäre gerne normal. Aber wie soll das gehen? Bei der Schwester?!
Megan Chase ist die Eiserne Königin in Nimmernie, dem Land der Feen.
Wenn das Wort “Fee” fällt, horcht Ethan auf. Denn er sieht diese oft bösen Kreaturen und das Feenvolk will ihn einfach nicht in Ruhe lassen! Und nicht nur Sachen wie Brände werden ihm dann in die Schuhe geschoben…
Und nachdem die Eingriffe der Feen immer extremer werden, muss Ethan handeln…

Plötzlich Prinz ist das Spin-Off der berühmten Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa.

Ich habe die Plötzlich Fee Reihe nicht gelesen, hatte aber trotzdem keine Probleme der Handlung zu folgen.

In Plötzlich Prinz geht es hauptsächlich um den 18 jährigen Ethan Chase, dessen Schwester die Königin Nimmernies, die Königin des Feenlandes ist.

Ethan ist eigentlich ein ganz normaler Teenager und auf seiner neuen Schule will er nicht mehr auffallen! Schwer ist das, wenn man schon von vielen Schulen geflogen ist und so schottet er sich ab und lässt niemanden an sich heran.
Die Strategie nicht aufzufallen funktioniert nur bedingt, denn eine Mitschülerin ist fasziniert von dem so kalt scheinendem Jungen und will hinter seine Fassade blicken…

Ethan kann Feen auch sehen und schnell wird er zur Zielscheibe der Kreaturen.

Und so kommt es, dass Ethans Hass auf die Feen und auf seine Schwester Megan, die sich mittlerweile gar nicht mehr bei ihrer menschlichen Familie blicken lässt, wächst und wächst und er so am Anfang auch kalt wirkt.

Am Anfang des Buches war Ethan sehr agressiv, doch nach dem er mit einem wichtigen Auftrag betraut wird, den er als Bruder der Feenkönigin erledigen soll, fängt er an die Welt anders wahrzunehmen und sich zu verändern.
Langsam freundete ich mich in der Geschichte mit Ethan an und beobachtete, wie er mehr und mehr auftaute.

An Ethans Seite stehen die Nebencharaktere Kenzie, die ich sehr sympathisch fand und Todd, über den ich gerne noch mehr erfahren hätte.

Flüssig hat sich dieses Buch lesen lassen und durch die leicht vorzustellenden Beschreibungen, dem Auftauchen der Witzigen, aber auch der ernsten Themen hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen!

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1( sehr gut ) bis 2 ( gut )

Deutscher Titel: Plötzlich Prinz-Das Erbe der Feen
Verlag:  Heyne
Seitenzahl:512
ISBN-13: 978-3453268661
 Preis:16,99€

Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.