Von Trilogien, Tetralogien und und und…

Hallo Ihr Lieben Bücherwürmer,

Trilogie?
Oder doch lieber mit “o”?
Oder einfach “Reihe”?

Der heutige Post dreht sich um das Thema “Fachwörter für Reihen”! Früher dachte ich immer, dass ein Dreiteiler “Triologie” genannt wird, ups. Mittlerweile ist das Wort “Trilogie” als Buchblogger in meinem gängigen Sprachgebrauch- “Tribute von Panem”, “Herr der Ringe”, die “Edelstein-Trilogie”, “Die Bestimmung”, “Göttlich”, sie alle sind Trilogien.

Doch wie geht es weiter? Wie heißt eine Vierteilige Reihe?

Ob man die Namen von den Reihen ab 5 und mehr wirklich oft braucht, bezweifle ich, aber man kann ja nie genug wissen…

Und was noch?

Fortsetzungen nennt man übrigens “Sequel”, und ein “Spin-Off”, ist eine eigene Geschichte mit Hauptcharakteren, die in einem anderen Buch als Nebencharaktere vorkamen. 

Ob man das Wissen auch im Alltag benutzt, glaube ich zwar nicht und natürlich wird euch auch keiner den Kopf abreißen, wenn das Wort “Triologie” auftaucht, doch ich dachte trotzdem, dass so ein Post interessant sei…Man kann ja schließlich nie genug wissen! 🙂 

Liebe Grüße
Lena

Allgemein

4 thoughts on “Von Trilogien, Tetralogien und und und…

    1. Also mich regt das auch immer auf, wenn jemand mit “Triologie” kommt. Brr. Brr. Einfach furchtbar. Und man kann diese vielen Fortsetzungsbegriffe durchaus gerauchen. Heptalogie für Harry Potter zum Beispiel, oder Gregor-Pentalogie. Und ich müsste jetzt auf Griechich weiterzählen können, um sagen zu können, wie die House-of-Night Serie heißt.
      Und brr…. Triologie.

  1. Ein schöner Aufklärungspost! Aber ich verwende auch den Begriff Tetralogie nicht mehr, ab 4 Büchern ist es für mich eine Reihe und damit soll es gut sein. 😉

    Liebe Grüße,
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.