“Bis aufs Haar” von K.A.Harrington

DSC_2181

Ein Gesicht.

Zwei Namen.

Ein tödliches Geheimnis…

Jeder Mensch hat einen Doppelgänger, irgendwo auf der Welt. Ihm zu begegnen, ist praktisch unmöglich. Wenn du den Doppelgänger deines toten Freundes auf einer Party triffst, würdest du an einen Zufall glauben?

Morgans Freund Fynn ist vor einer Weile bei einem Autounfall gestorben. Erst als Morgan aus ihrer Trauer erwacht, merkt sie, dass vieles an dem Tod ungewöhnlich ist. Es gab keine Beerdigung, kein Grab lässt sich auffinden und die Aufzeichnungen im Krankenhaus sind verschwunden! Morgan beginnt nachzuforschen, trifft auf Evan, der haargenau so aussieht, wie Fynn, und merkt, dass etwas oder jemand hinter dem ganzen Unglück steckt. Nur wer? Und was ist mit Fynn passiert? Schritt für Schritt kommt sie dem Geheimnis auf die Spur.

Man sagt, dass jeder Mensch einen Doppelgänger hat, irgendwo auf der Erde. Wenn du dem Doppelgänger deines Freundes ein paar Monate nach seinem Tod begegnen würdest, würdest du an einen Zufall glauben? Morgan tut das nicht und forscht gemeinsam mit Evan nach. Dabei merkt sie nicht nur, dass Fynn ein ganz anderer war, als sie dachte, sondern auch, dass hinter dem rätselhaften Geschehen etwas Größeres steckt, etwas, das vor nichts halt macht und gerne tötet…

Morgan erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive und gibt uns Einblicke aus ihrem Leben. Sie fotografiert für ihr Leben gerne, am liebsten den verlassenen Park und ist ansonsten relativ ruhig, sie trauert um ihren Freund Fynn, doch erst nach seinem Tod merkt sie, dass sie eigentlich gar nichts relevantes über ihn weiß!

In Morgans Stadt gibt es nicht viel Arbeit, die meisten Familien sind arm, seit die Geschäfte auf Grund unschöner Vorfälle geschlossen haben. Morgans Familie geht es zwar gut, aber unteranderem bei ihrer Freundin macht sich das fehlende Geld bemerkbar.

Hinter diesem erschreckenden Cover habe ich eigentlich eine Geschichte erwartet, die vor Spannung und Gruselmomenten nur so trieft. So war es zwar nicht, und das Buch würde ich nicht wirklich einen “Thriller” nennen, da es für mich mehr eine Schnitzeljagd gemischt mit einer zarten Liebesgeschichte war, dennoch hat mir die Geschichte gut gefallen.

Die Charaktere waren sehr sympathisch, besonders Protagonistin Morgan fand ich nett, und die Geschichte konnte ich auch gut und flüssig lesen. Mit Morgan habe ich mitgerätselt, wer hinter den Unglücken steckt und gehofft, dass sie ihre Trauer endlich ablegen kann. Tatsächlich habe ich mit der Auflösung gar nicht gerechnet, wobei mir diese nur mäßig gefallen hat. Zwar hat sich alles geklärt, aber mir war es ein bisschen zu simpel und das finale Stück wurde recht kurz gehalten.

Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen, ob man es nun einen “Thriller” nennen mag, kann jeder selbst entscheiden. Zwar hat mir das Ende nicht ganz so gut gefallen, dafür war Morgan sehr sympathisch! 🙂

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut)

Titel: Bis aufs Haar
Verlag: Magellan
Seitenzahl:288
 ISBN-13:978-3734850066
Preis: 14,99€

DSC_2182

2 thoughts on ““Bis aufs Haar” von K.A.Harrington

  1. Liebe Lena!

    Hört sich interessant an, aber die Geschichte ist glaube ich nichts für mich. Ich mag schon Thriller, aber ich mag Liebesgeschichten nur in Verbindung mit Fantasy. Naja, man kann nicht immer Glück haben.

    LG
    Valerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.