“Nachtschattenmädchen” von Kerstin Cantz

DSC_2168DSC_2170

Stell dir vor…

Jemand wird ermordert…

Und die Täterin sieht genau wie DU aus!

  Karla kann es nicht glauben, sie wird zum ersten Mal alleine verreisen. Sprachferien in Granada, was könnte es besseres geben? Ihre Gastmutter ist stets freundlich und bemüht, und ihr Neffe, Naldo, zeigt Karla die Stadt. Als diese während einer Nachtführung in der  Festung Alhambra ein wütendes Gespräch zwischen zwei Frauen belauscht, ahnt sie nichts Gutes. Und tatsächlich wird eine der Frauen am Tag danach tot aufgefunden! Als die Polizei Karla das Phantombild der Täterin zeigt, traut sie ihren Augen nicht! Auf dem Bild ist sie ! Was ist in dieser Nacht passiert? Und was hat das alles zu bedeuten? Naldo und Karla graben Geheimnisse aus, die ihr Leben verändern werden.

“Ein grausames Verbrechen mit einem wahren Hintergrund – vor atemberaubender Kulisse.”

DSC_2163

Schon beim Lesen des Klappentextes von “Nachtschattenmädchen” ahnte ich, dass mich diese Geschichte begeistern wird. Meine Erwartungen waren dementsprechend hoch, ich erwartete nicht nur einen Thriller, der unter die Haut geht, sondern auch jede Menge spannende Momente, Unvorhersehbarkeit und eine gut durchdachte Geschichte, bei der alle Fäden am Ende zusammenführen. Und ich wurde nicht enttäuscht! Wie Nele Neuhaus schon gesagt hat, Nachtschattenmädchen ist “Hochspannend, berührend und absolut lesenswert”.

Protagonistin der Geschichte ist Karla, die sich sehr auf die Sprachferien in Granada freut und froh ist, ihrer Mutter für eine Weile zu entkommen, denn diese kontrolliert sie auf jeden Schritt und Tritt. Karla hat mir gefallen, sie bleibt am Ball und lässt nicht locker, wenn sie etwas gepackt hat, außerdem setzt sie sich für andere ein und hat zwar ihren eigenen Kopf, ist dennoch aber meist nett und freundlich. Die Geschichte von ihr ging wirklich ans Herz und berührte mich, “Nachtschattenmädchen” ist mehr als nur ein Thriller, es ist eine Geschichte über Selbstfindung, dunkle und grausame Geheimnisse in Granada, dessen Auswirkungen noch heute zu spüren sind und Liebe, schließlich will auch die stärkste Person einmal in den Arm genommen werden…

Die Geschichte beginnt spannend und bleibt es bis zur letzten Seite. Immer wieder werden geschickt kleine Hinweise eingebunden, trotzdem habe ich die Auflösung gar nicht voraussehen können. Stattdessen habe ich immer wieder Vermutungen angestellt, bei denen mir nach der nächsten spannenden Wendung wieder klar war, dass sie nicht stimmen können…

Die Autorin beschreibt Granada so, dass ich mir den Schauplatz nicht nur gut vorstellen konnte, sondern das Flair der Stadt wirklich fühlte.

An diese unglaubliche Geschichte werde ich mich noch lange erinnern….


Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten:  1 ( sehr gut ) HIGHLIGHT!!

Titel: Nachtschattenmädchen
Verlag: Arena
Seitenzahl:296
 ISBN-13:978-3-401-06879-4  
Preis: 12,99€

8 thoughts on ““Nachtschattenmädchen” von Kerstin Cantz

  1. Hallo Lena 🙂
    Das hört sich ja echt super an !
    Eigentlich bin ich ja kein Thriller Fan…aber naja da könnte ich ja mal eine Ausnahme machen ;D
    Schöne, ehrliche Rezension !
    Ich wünsche dir noch ein schönes Rest – Wochenende !
    Liebe Grüße
    Sharleen
    von dem Bücherblog Fingerspitzengefühl

  2. Hey Lena,
    ich kannte Kerstin Cantz bisher nur wegen ihrer historischer Romane, die ich diesen Monat alle drei gelesen habe. Musste erst mal googeln, ob es sich um die gleiche Kerstin Cantz handelt. Jetzt landet das Buch auf jeden Fall auf meiner WuLi!!!

  3. Schön, dass dir dieses Buch auch so gut gefallen hat wie mir!
    Ich glaube sogar, dass “Nachtschattenmädchen” der (Jugend-)Thriller mit der kreativsten Auflösung ist, den ich je gelesen habe. Aber ich denke, dass (im Gegensatz zum Ende) das Buch anfangs etwas langwierig war. Man hätte viel mehr z.B mit Drohbriefen, kryptischen Hinweisen oder falschen Spuren machen können. Dennoch hat mir “Nachtschattenmädchen” wirklich sehr gut gefallen und, wie schon gesagt, es hat die wahrscheinlich unvorhergesehenste Auflösung (und im Gegensatz zu z.B “We were liars” von E.Lockhart war es auch glaubwürdig) und verdient deine Bewertung auf jeden Fall.
    Viele liebe Grüsse 😉
    http://www.a-dream-of-books.blogspot.ch

  4. Hey Lena ,
    Ich hab grade durch Zufall deinen Blog gefunden und damit auch deine Rezension über das Buch meiner Mutter.
    Also habe ich es ihr natürlich sofort vorgelesen und sie hat sich wahnsinnig über dein Lob gefreut.
    Damit noch viel Spaß beim weiterlesen und schreiben und nochmals Vielen Dank von meiner Mutter 🙂 !

    Liebe Grüße

  5. Hey, ich lese noch nicht so lange und habe mich auch eigentlich noch nicht wirklich für Thriller interessiert. Dieser hier hört dich aber wirklich gut an und kommt auf meine Wunschliste!!
    Finde deine Blog klasse!
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.