“Teenie Leaks” von Paul Bühre

DSC_2176u DSC_2175

Was denken sie wirklich?

Wenn sie nichts sagen?

Teenager sind auch nur Menschen! Aber was für welche? Paul Bühre ist 15 Jahre alt und geht in Berlin zur Schule. In seinem Buch “Teenie Lakes” beschreibt er den Alltag der Jugendlichen. Er erzählt von Computerspielen, Mädchenkleidung, der Unterhosenmode und den besorgten Eltern, die eigentlich nur das Beste wollen, damit aber das Gegenteil erreichen…

UNBEDINGT ANGUCKEN

In Paul Bühres erstem Buch, dem erzählenden Sachbuch “Teenie Leaks” , erzählt er von den Problemen eines Jugendlichen. Was denken wir wirklich, wenn wir nichts sagen?

Als ich auf das Buch gestoßen bin, klang es zwar interessant, allerdings war ich mir noch etwas unsicher, ob es mir zusagen könnte. Ganz überzeugt hat mich dann dieser Trailer, der wirklich unterhaltsam ist und Lust auf die Geschichte macht! 😛

In jedem Kapitel erzählt der Autor von einem anderen Problem. Einige Kapitel haben mir wirklich gut gefallen und haben wirklich gestimmt, das Problem, dass die meisten Erwachsenen z.B. sagen, dass jeder, der elektronische Medien hat, süchtig ist, ist mir schon öfter zu Ohren gekommen. Andere Kapitel fand ich nicht  so gut, dort wurden die “Probleme” doch recht übertrieben dargestellt…

Auch negativ war, dass das Buch recht oberflächlich blieb, hinterfragt wurde nicht viel und das war wirklich schade.

Trotz allem war die Geschichte wirklich unterhaltsam und ich konnte viel lachen, allerdings hätte ich mir mehr Tiefgründigkeit gewünscht.


Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 3 (befriedigend)

Titel: Teenie Leaks
Verlag: Ullstein
Seitenzahl:192
 ISBN-13:9783550081019
Preis: 16,99€

 

One thought on ““Teenie Leaks” von Paul Bühre

  1. Huhu 🙂

    So ein witziger Titel! Schade, dass du es als eher oberflächlich beschreibst, sonst hätte es mich wirklich interessiert – aber schon eine schöne Idee, finde ich 😉

    Liebe Grüße,
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.