„Wach auf und schrei!“ von Lotte Kinskofer

„Wach auf und schrei!“ von Lotte Kinskofer

DSC_2125

2 auf einen Streich…

Und die Letzte…

Folgt sogleich???

Einst gab es 3 unzertrennliche Freundinnen…Dann fällt die Erste nach einem Unfall ins Koma…Die Zweite kommt bei einem mysteriösen Bergunfall ums Leben…Und die Dritte lebt noch, aber für wie lange ?

Myriam ist verzweifelt, Kim ist tot und Laura liegt im Koma, und Myriam fühlt sich verfolgt. Und tatsächlich dauert es gar nicht lange, bis sie angefahren wird und verletzt ins Krankenhaus kommt.

Myriam ist sich sicher, dass es jemand auf die Freundinnen abgesehen hat, doch niemand will ihr glauben. Bis es ihr selbst schlechter und schlechter geht!

Myriam ist alleine, Laura liegt im Koma und es gibt keine Anzeichen, dass sie bald aufwachen wird, und Kim hatte einen Bergunfall- einen tödlichen… Als Myriam beginnt nachzuforschen, wird sie angefahren und verletzt ins Krankenhaus verfrachtet. Das passt ihr gar nicht und ihr einziger Beweis, dass die Unfälle zusammenhängen könnten, wird geklaut. Nach und nach geht es Myriam im Krankenhaus besser, sie hat viel Zeit zum Nachdenken und überlegt fieberhaft, bis sie ein furchtbarer Schwindel überfällt!

3 beste Freundinnen werden in Unfälle verwickelt? Und nur noch Eine kann nachdenken und lebt in der Wirklichkeit? Diese Beschreibung weckte sofort mein Interesse und ich begann zu lesen…

Myriam erzählt die spannende Geschichte und sie war für mich eine sympathische Protagonistin, nicht auf den Kopf gefallen, schlagfertig, aber trotzdem auch nachdenklich und schlau. Zwischen ihren Kapiteln wurden in dem Buch immer wieder Szenen von einer unbekannten Person eingeblendet, bei der ich gleich merkte, dass diese mir ganz und gar nicht geheuer ist.

Am Anfang beginn die Geschichte sanft, es wurde mehr Wert auf die Emotionen gelegt, als auf rasante Parte, leider konnte mich hier die Geschichte noch nicht packen. Myriam findet dann im Krankenhaus eine Person, die mit ihr den Übeltäter sucht. Myriam ist fest überzeugt, dass es jemand auf sie und ihre Freundinnen abgesehen hat. Doch langsam fängt sie an, an sich zu zweifeln, wird sie wirklich paranoid? Während Myriam noch nach der Antwort auf ihre Frage gesucht hat, war ich mir nach Mitte der Geschichte ziemlich sicher, wer der Unfallstifter ist, meine Vermutung war im Endefeffekt auch richtig, doch dass ich die Antwort auf die Frage schon vorher wusste, linderte zum Glück nicht die Spannung, denn gegen Ende wurde nicht nur auf die Frage „WER hat es getan“, sondern auch auf dessen Beweggründe und Gedanken eingegangen, sodass ich auch hier begeistert weiterlesen konnte.

Während es im Hauptteil des Thrillers wenige Szenen mit überraschenden Wendungen und aufregenden Begebenheiten gab, holte die Autorin das am Ende auf, denn dort ging es sehr spannend zu und ich klebte hier förmlich an den Seiten! 🙂

„Wach auf und Schrei!“ war für mich ein guter Jugendthriller mit einer sympathischen Protagonistin und einer fast durchgehend spannenden Handlung.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut)

Titel: Wach auf und schrei!
Verlag: DTV
Seitenzahl:272
 ISBN-13:978-3-423-71610-9
Preis: 9,95€

PicMonkey Collage10

5 Gedanken zu „„Wach auf und schrei!“ von Lotte Kinskofer

  1. Hallo Lena 🙂
    Lange lange lange will ich mir schon dieses Buch kaufen…
    Rutscht jetzt glaube ich mal ganz nach oben auf meiner Wunschliste.
    Hört sich einfach gut an.
    Schöne Rezension !
    Liebe Grüße
    Sharleen

  2. Hallo Lena,

    ich habe ja meine schwäche für Jugendthriller endekt und dieser hier hört sich wirklcih gut an und wandert doch gleich mal auf meien WuLi. Deiner beschreibung nach, könnte sie vergiftet worden sein. Doch warum? Von wem? Und warum alle drei? Gibt es da ein Geheimniss zu lüften? Ich bin gespannt 🙂

    Tintengrüße von der Ruby

  3. Eine wirklich schöne Rezension, die mich gespannt auf das Buch gemacht hat. Hätte ich nicht noch so viele Thriller auf meinem SuB, wäre es auf meiner Thriller-Wunschliste ganz oben. Naja… vielleicht kaufe ich es mir irgendwann 🙂
    Hört sich auf jeden Fall interessant an.

    Liebe Grüße
    Cellie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.