“Wunderbare Wünsche” von Lindsay Ribar

DSC_2211

Stell dir vor…

Du hättest 3 Wünsche frei…

Was würdest du tun?

Margo ist glücklich, alles läuft gut und sie hat große Chancen, die Hauptrolle des Schulmusicals zu bekommen. Doch dann wird dem stillen Mädchen Victoria, bei der es Margo gar nicht verstehen kann, die Traumrolle zugeteilt. Ein bisschen später entdeckt sie auf der Mädchentoilette einen Ring und bindet damit ungewollt einen Dschinn an sich! Damit ist klar, wie Victoria die Rolle kriegen konnte, und nun hat auch Margo 3 Wünsche frei… Doch der Dschinn, Oliver, hat auch seine dunklen Geheimnisse und die Zeit drängt und drängt! Was passiert mit Oliver? Und kann man sich in einen Dschinn verlieben?

Wenn du 3 Wünsche frei hättest, was würdest du tun?

Der Klappentext, der nach einer neuen, modernen Geschichte über Dschinns klang, hat mich schnell angesprochen und ich begann mit dem Lesen. Gleich zu Anfang merkte ich, dass das Buch nicht so fantasylastig ist, wie ich es mir erhofft hatte. Stattdessen erfuhr ich viel über Margos Schule, das Musical, ihrem Talent zum Singen und ihrem  Liebesleben. Während der ganzen Geschichte liegt das Augenmerk eher auf Margos Gefühlen zu Oliver, dem Dschinn, anstatt der Magie.

Während mich der Anfang nicht komplett fesseln konnte, da dort große Spannung leider ausblieb, ist zum Ende noch einmal viel passiert und ich habe nun gespannt bis zur letzten Seite gelesen.

Die Idee, eine “Dschinngeschichte” neu zu erzählen, hat mir wirklich gut gefallen. So will Oliver die Wünsche seiner Auftragsgeber möglichst gut erfüllen, anstatt sie auszutricksen. Überhaupt habe ich wenige Paralellen zu den Wesen aus “1001 Nacht” finden können, was die Geschichte über Dschinns wirklich neu wirken ließ. Nur leider habe ich für meinen Geschmack zu wenig über Olivers Geschichte erfahren und zu viel über die Liebesgeschichte zwischen Oliver und Margo.

Margo ist eine sehr zielstrebige Protagonistin, die von außen betrachtet leicht arrogant wird, aber je besser man sie kennenlernt, um so sympathischer wird sie. Normalerweise ist Margo sehr selbstbewusst und weiß was sie will, sobald sie mit Oliver zusammen stößt, wandelt sie sich aber zu einem naiven und “süßen” Mädchen, nur leider hat mir das Süße hier nicht wirklich gefallen…

Oliver selbst konnte ich gar nicht durchschauen und die Liebe zu Margo habe ich ihm nicht wirklich abgenommen.

Trotz der Kritikpunkte war das Buch eine schöne Geschichte zum Weglesen, aber leider nichts, was mir länger im Gedächtnis bleiben wird…

PicMonkey Collageu

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 3 ( befriedigend)

Titel: Wunderbare Wünsche
Verlag:  Ivi
Seitenzahl:336
 ISBN-13: 978-3-492-70335-2
Preis: 14,99€

2 thoughts on ““Wunderbare Wünsche” von Lindsay Ribar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.