“Rain-Das tödliche Element” von Virginia Bergin

DSC_0007

Wann soll man die Hoffnung aufgeben?

a) Jetzt! Sofort!

b) Warte noch 2 Wochen.

c) Niemals.

d) ????

Eigentlich wollte Ruby auf der Party zusammen mit ihren Freundinnen nur Spaß haben, doch was dann passiert, hätte sich niemand erträumen können, der schlimmste Albtraum zieht auf. Der Regen kommt- und mit ihm eine neue, große Bedrohung. Der Regen ist giftig, jeder, der mit ihm in Berührung gerät, wird früher oder später in einer Blutlache sterben und diejenigen, die mit einem Infizierten Kontakt haben, direkt mit.  Niemand ist mehr sicher. Aus Freund wird Feind, jeder ist gefährlich, denn im Kampf um das Überleben zeigen sich neue Facetten. Bei dem ersten Regenschauer werden die Menschen überrascht und viele sterben, doch auch diejenigen, die überlebt haben, leben nicht mehr sicher! Die Supermärkte sind überfüllt, jeder schnappt sich alles was er kriegen kann. Ruby hat den ersten Schauer überlebt, doch was kommt danach? Und vorallem: Wo sind ihre Verwandten? Oder sollte ich eher fragen: sind ihre Verwandten überhaupt noch am Leben?!

Wenn das Wichtigste für jeden Menschen, das Wasser, plötzlich giftig wird, haben wir langfristig überhaupt eine Chance zu Überleben? Wie abhängig wir von dem Wasser sind, wird im Laufe der Geschichte immer wieder deutlich. Der Regen ist nun verseucht, jeder, der mit ihm in Kontakt gerät, wird sterben. Als Ruby über die Türschwelle tritt, in das Partyleben eintaucht und mit den Augen den Jungen, in den sie verliebt ist, sucht, ahnt sie nicht, dass sie in einigen Stunden, wenn sie wieder über die Türschwelle des Hauses treten wird, zum ersten Mal den Tod gesehen haben wird, zum ersten Mal den Jungen, den sie liebt, küssen wird, und dieser kurz darauf sterben wird- in einer großen Blutlache, getötet von dem gefährlichen Regen. Als Ruby nach der Party verzweifelt ihre Eltern sucht, beginnt der Überlebenskampf erst richtig. Zeit zum Trauern bleibt nicht, denn wer schwach ist, wird es nicht lange aushalten. Die Straßen sind überseht mit Leichen, die Luft ist erdrückend und der nächste Regenschauer kündigt sich schon an…

Die 15 jährige Ruby erzählt die Geschichte in Tagebuchform und spricht den Leser mehrmals direkt an. Ruby war mir nicht immer sympathisch, manche ihrer Entscheidungen habe ich nachvollziehen können, in anderen Situationen hat sie gehandelt, wie ein sehr naives Kind. Natürlich denkt man in Extremsituationen anders, aber muss Ruby wirklich, wenn der nächste Regenschauer am Himmel aufzieht, auf die Straße rennen, um etwas nachzugucken? So sehr muss man sein Glück doch nicht auf die Probe stellen…

Die Idee der Geschichte konnte mich sofort faszinieren und das erschreckende Szenario wurde auch sehr detaillreich beschrieben und begründet, sodass es nicht aus der Luft gegriffen wirkte, sondern ich die Angst in der Luft förmlich spüren konnte. Die bedrückend düstere Atmosphäre des Endzeitthrillers hat die schrecklichen Ereignisse noch einmal unterstreicht. Wäre Ruby mir ein bisschen sympathischer gewesen, hätte mich Rain noch mehr überzeugen können!


DSC_0009

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2(gut)

Titel: Rain-Das tödliche Element
Verlag:  KJB
Seitenzahl:416
 ISBN-13: 978-3737351553
Preis: 16,99€

5 thoughts on ““Rain-Das tödliche Element” von Virginia Bergin

  1. Huhu Lena,

    eine tolle Rezi 🙂

    Ich fand das Buch und das Szenario auch klasse! Und ja, manchmal hätte ich Ruby auch an die Wand nageln können 😀 Ein bisschen weniger kindisch hätte wohl auch gereicht 😉

    LG
    Jacqueline

  2. Hallo Lena,

    das Buch befindet sich noch auf meiner Wunschliste. Bisher hatte ich eher negative Rezensionen dazu gelesen und war schon kurz davor, das Buch wieder von der Liste zu streichen. Aber deine Rezi macht mir wieder Mut. 🙂

    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.