” T.R.O.J.A. Komplott” von Ortwin Ramadan

DSC_0803n

Gesundheit ist alles…

Doch Gesundheit zu erzwingen…

Bringt nur Ärger!

Gesundheit ist alles. Gesundheit ist Pflicht. Gesundheit ist ein Muss in Nico Stillers Gesellschaft. Jeder in Amerika muss in der Zukunft einen Biochip und Nanobots im Körper haben, die dich ständig überwachen. Doch sie zeichnen nicht nur Werte wie Cholesterin auf, sondern können auch den Sehnerv anzapfen. Doch diese Information ist streng geheim, denn es wäre für die “No-Tec-Bewegung”, die immer größer werdende Masse der Leute, die gegen die Nanobots sind, gefundenes Futter. Nico, der frischgebackene FBI Agent, wurde für das verborgene Geheimprojekt Troja rekrutiert. Hier überwacht er unteranderem das Mädchen Beta, durch deren Augen er sie ständig verfolgt. Doch warum soll er Beta eigentlich überwachen? Sind die brutalen Methoden des Geheimprojekts so richtig? Wer ist denn jetzt der Gute und wer der Böse?!

Als ich Troja Komplott in der Verlagsvorschau entdeckte, war für mich klar, dass ich diese Geschichte lesen muss. Der Klappentext klang ganz nach meinem Geschmack und ich war voller Vorfreude. Nach einiger Zeit trudelte das hübsche Stück dann bei mir ein und ich begann natürlich sofort mit dem Lesen!

Troja Komplott beschreibt eine Zukunft, die tatsächlich so eintreten könnte. Durch Nanobots wird jeder Mensch ständig überwacht. Wer sich nicht an die Gesundheitsregeln hält, der muss zahlen. Jeden Menschen kann man problemlos orten, jegliche Informationen über die Person abfragen. So hat das Land nicht nur eine neue Einnahmequelle, sondern spart auch noch Gesundheitskosten. Tatsächlich gibt es auch bei uns schon einige Forschungen zu Nanobots, noch sind diese aber nicht so ausgereift, dass die Bots schon eingesetzt werden können.

“Heute existieren bereits einige Teile für Nanobots. Man ist in der Lage Getriebe, Zangen und Schalter herzustellen und Geisselantriebe, kopiert von Bakterien, zu bauen. Doch die Schwierigkeit liegt bisher darin, all diese Teile zu einem komplexen autonomen Roboter zusammenzubauen.” ( Swiss Nano )

Während der Geschichte erfährt man einiges über Nanobots und für mich war es unheimlich interessant, von dieser Zukunftsvision zu lesen. Nun weiß ich über diese “Miniroboter” besser Bescheid und hoffe, dass ich in meinem Leben darüber nur lesen werde…

Einige Kapitel der Geschichte werden von Nico erzählt, andere von Beta. Besonders Betas Stellen haben mich gefesselt. Meine Beziehung zu Nico war etwas durchwachsen. Erst kam er mir ziemlich blauäugig vor, da er nur das Gute in den Nanobots sieht und seine Augen vor dem Bösen verschließt, dann kommt der Sinneswandel so plötzlich, dass er nicht mehr glaubwürdig rüberkommt…

Troja Komplott ließ sich wirklich flüssig und einfach lesen, es lagen keine Stolpersteine im Weg und so bin ich durch die Geschichte gerutscht!

Note: 2 (gut)

Coppenrath Verlag

384 Seiten

16,95€

978-3-649-61865-2

DSC_0805 DSC_0807

4 thoughts on “” T.R.O.J.A. Komplott” von Ortwin Ramadan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.