Aquamarin von Andreas Eschbach: → Interessante + fesselnde Geschichte!

aquamarin

Wenn dir eingetrichtert wurde,

Dass das Meer gefährlich ist!

Und du herausfindest,

Dass Wasser dein Element ist…

In der Zukunft:

Saha lebt zusammen mit ihrer Tante in Seaheaven, der Stadt an der Küste Australiens. Dort liebt jeder das Meer und schwimmt, taucht, oder geht jeglichen anderen Aktivitäten im Wasser nach. Nur Saha nicht und deswegen gehört sie nicht dazu, ist eine Außenseiterin und leidet still vor sich hin. Unheilbare Wunden verbieten es ihr, schwimmen zu gehen. So wurde es ihr eingeredet, doch als sie ein Geheimnis entdeckt, das mit ihrem Leben verknüpft ist, wendet sich das Blatt und Saha muss mit aller Kraft versuchen, es geheim zu halten, ansonsten…

aquam

“Aquamarin” spielt in einer interessanten Zukunft, dessen Idee mich gleich fasziniert hat. Saha lebt in einer “neotraditionalistischen Zone”, in dem zwischen Arm und Reich ein großer Unterschied ist. In Seaheaven sind neumodische Entdeckungen, wie Genmanipulation oder die Vermischung zweier Spezien, verboten. Während Sahas Tante glücklich in der Zone ist, ist Saha selbst eine klare Außenseiterin- und das nur, weil sie nicht schwimmen darf.

aquamaAls ich die Geschichte angefangen habe, wurde ich gleich von Sahas Welt fasziniert. Diese wurde so bildlich beschrieben und auch die Atmosphäre war so zum Greifen nah, dass ich sofort in ihre Welt abtauchen konnte. Saha lebt in einer Zone, in dem fast nur besonders Reiche sich aufhalten. Sie selbst ist das nicht- ihre Tante putzt lediglich- und die Anderen lassen sie regelmäßig spüren, dass sie weniger wert ist.

Andreas Eschbach ist ein Autor vieler bekannter Bücher und ich kann gut nachvollziehen, weshalb seine Bücher so gerne gelesen werden. Der Schreibstil des Autors ist unheimlich “weich”, flüssig und schwappt vor sich hin, beinahe habe ich das Rauschen der Wellen gehört. So konnte ich “Aquamarin” trotz der wenigen Spannungshöhepunkte gut lesen und ehe ich mich versah, war ich schon auf der letzten Seite angekommen.

aqu

Die Geschichte ist dabei eher ruhiger und strotzt nicht vor Actionmomenten, doch genau das sorgte für diese teils zufriedene, teils aber auch angespannte und unheilvolle Stimmung. Ähnlich wie die Ruhe vor dem Sturm. Trotzdem hätte ich mir an manchen Stellen mehr Pepp und etwas “Pfeffer in der Suppe” gewünscht, sodass sich mein Herzschlag schnell beschleunigt hätte.

Der Fokus auf der Geschichte ist hier mehr auf die Charaktere und die Beziehungen untereinander gelegt. Diese haben mir aber außerordentlich gut gefallen. Saha wird während der Geschichte von der unscheinbaren Außenseiterin zu einem lebensfreudigen Mädchen. Das passiert aber nicht von jetzt auf gleich, sondern sie muss immer wieder Rückschläge erleben, bis sie richtig aufblühen kann. Zunehmend selbstbewusster wird sie und schließlich steht der Leser vor einem ganz anderen Mädchen.

aqua

Das Ende war dann noch einmal atemberaubend und die Geschichte endete mit einem tollen Finale. Hoffentlich kommt eine Fortsetzung, ich kann von Saha nicht genug bekommen!

absch

Saha und ihre Welt haben mich wirklich begeistert. Nicht nur Saha war ein überaus sympathischer Charakter, sondern die Geschichte war auch wirklich spannend und sehr interessant gestaltet. Lediglich etwas mehr Pepp hätte ich mir hier gewünscht!

nogdArena Verlag // 408 S. // 17,99€

6 thoughts on “Aquamarin von Andreas Eschbach: → Interessante + fesselnde Geschichte!

  1. Hallöchen 🙂
    Du hörst dich ja begeistert an, da muss ich mir das echt nochmal überlegen!
    Sehr schöne Rezension und das vorletzte Bild hast du ja sehr gut eingesetzt 😀
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

  2. Hallo liebe Lena : )

    das hört sich nach einer niedlichen Geschichte an. Ich brauche nicht immer Action um glücklich mit einem Buch zu werden. Ich werde mich gleich mal auf die Suche machen ^^

    Ganz liebe Grüße
    Romi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.