Aktuelles von Beltz & Gelberg: “Die Macht des Schmetterlings” und “Schicksalstanz- Die Töchter der Elfe”

DSC_0752

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

kennt ihr die Chaostheorie?

Oder mögt ihr Geschichten über mysteriöse Elfen?

Dann werden euch die kommenden Bücher vielleicht ansprechen!

Viel Spaß mit “Schicksalstanz” und “Die Macht des Schmetterlings”…


DSC_0745UntitledRose, Azalea und Birke sind Drillinge. Jeden Monat tanzen sie und ihre magischen Pirouetten ziehen immer mehr Menschen an. Das ist auch wichtig, denn die Schwestern leben von der Energie des Publikums. Wie ihre verstorbene Mutter sind die 3 Elfen und damit alles andere als gewöhnliche Teenager. Sie brauchen ihre monatliche Tänze, um zu überleben und haben eine Menge unentdeckter Fähigkeiten, doch als ein neuer Junge namens Malte Birke den Kopf verdreht und das Geheimnis aufzufliegen droht, als er immer öfter Fragen stellt, die der Vater für tabu erklärt hat, wird die Lage gefährlich. Dann wird eine Leiche gefunden, die nicht nur viele Fragen aufwirft, sondern schließlich auch das ganze Leben der Schwestern auf den Kopf stellt.

UntitledSchicksalstanz ist zwar eine Geschichte über Elfen, Feen und anderen magischen Geschöpfen, doch die Feen in diesem Buch sind keine zarten, schönen Mädchen in wallenden Kleidern, sondern normal, geheimnisvoll, auf den ersten Blick fast ein wenig düster, und damit erfrischend anders als die oft benutzte Vorlage. Schicksalstanz ist ursprünglich eine dänische Geschichte und ich selbst kenne mich mit dänischen Sagen nicht aus. Umso spannender war es, von dem “Nöck”, den kalten, düsteren Wintern und weiteren Gestalten zu lesen, die mir zuvor noch nie begegnet sind. Schon auf den ersten Seiten wird dem Leser gezeigt, dass die Autorin ihre Figuren ganz neu formen will. So kennt man die 3 Schwestern zwar noch nicht richtig, doch erfährt gleich, dass sie alle ein Loch im Rücken haben, durch das man durchschauen kann. Komische Vorstellung und ehrlich gesagt hat dieser Punkt für mich ziemlich wenig Sinn gegeben, da er in der Geschichte auch nicht weiter aufgegriffen wurde, aber hey, es ist Fantasy! DSC_0742

Schicksalstanz ist eine recht ruhige, mysteriöse und düstere Geschichte mit einer Atmosphäre, die mit der angespannten Ruhe vor dem Sturm vergleichbar ist. Irgendetwas Unheimliches ist da in den dunklen Wäldern, doch einordnen kann der Leser die Gefahren erst später, da man erst nach und nach mehr über die Welt der Schwestern erfährt. Zwar wird der Leser langsam an das Geschehen geführt und im ersten Teil passiert noch nicht sonderlich viel, trotzdem habe ich mich zu keiner Zeit während dem Lesen gelangweilt. Ich hatte das Gefühl, dass unter der Oberfläche etwas brodelt, wartet, endlich herauszukommen und sich zu zeigen, doch erst Kapitel für Kapitel wird die Spannung gesteigert, bis zum Höhepunkt und einem Ende, das gespannt auf den 2. Teil warten lässt.

Birke, Rose und Azalea sind Drillinge, geben sich jedoch als Schwestern in unterschiedlichem Alter aus, da sie sich nicht ähnlich sehen. Auch die Charaktere der 3 unterscheiden sich stark. Birke und Rose hängen enger zusammen,wobei Rose der starke, selbstbewusste und sturköpfige Part ist, obwohl sie die jüngste der 3 ist, Birke ist ruhiger, traut sich nicht, dem Vater zu widersprechen und ist somit ein starker Kontrast zu ihrer Schwester. Azalea ist die Älteste und wirkte auf mich ähnlich wie ein Mutterersatz. Obwohl sie nur unwesentlich älter ist, handelt sie viel verantwortungsvoller, reifer und erwachsener. DSC_0747

Ein Punkt, der mich an der Geschichte gestört hat, ist die Liebesgeschichte zwischen Birke und Malte. Diese Liebe auf den ersten Blick konnte mich leider nicht berühren, noch habe ich Birkes Faszination über Malte nachvollziehen können. Mir hat das Prickeln hier definitiv gefehlt! Doch da ich überhaupt das Gefühl hatte, dass Schicksalstanz eher etwas für die jüngeren Leser ist ( meine Vermutung wurde übrigens auch “bestätigt”, meiner jüngeren Schwester zumindest hat Schicksalstanz total gut gefallen), kann ich mir vorstellen, dass für sie die Dosierung genau richtig ist. Ich hätte ich mir etwas mehr von Allem gewünscht. Mehr Liebe, mehr Spannung, mehr knisternde Atmosphäre. Untitled

Eine unterhaltsame Geschichte aus den dänischen Wäldern mit jeder Menge Magie und 3 Elfen, die erst noch begreifen müssen, was es wirklich heißt, eine Elfe zu sein. Vorallem für die jüngeren Leser ist Schicksalstanz eine Empfehlung und ich bin mir sicher, dass euch die Geschichte gut unterhalten wird. Untitled

Untitled


DSC_0748UntitledKann der Flügelschlag eines Schmetterlings die Welt erschüttern?

Ein Schmetterling erschreckt ein Kaninchen, das wiederum dafür sorgt, dass ein Pferd auf der Rennbahn das Rennen nicht gewinnen kann. So wird ein anderes Pferd, auf welches ein Vater mit seiner Tochter gesetzt hat, das Rennen gewinnen und zur Feier des Tages schenkt der Vater dem Kind Luftballons. Doch als diese in den Himmel fliegen, verheddern sie sich in den Triebwerken eines Flugzeugs und führen zu einer Katastrophe nach der Anderen… Das Schicksal nimmt seinen Lauf! Auf dem Mount Everest, im Wald, in der Luft oder auf der Rennbahn. Unabhängig davon, in welchem Land wir uns gerade befinden…

UntitledDie Macht des Schmetterlings kennen einige von euch vielleicht noch unter seiner alten Auflage als Hardcover. Als ich gesehen habe, dass das Buch, auf welches ich sowieso schon lange neugierig war, als Taschenbuch neu erscheint, habe ich die Chance genutzt und schon bald zog die Geschichte in meinem Regal ein. Ich war unheimlich gespannt, denn ein vergleichbares Buch habe ich vorher noch nie gelesen. Die Macht des Schmetterlings handelt nämlich von der Chaostheorie, die besagt, dass schon ein Flügelschlag eines Schmetterlings dafür sorgen kann, dass am anderen Ende der Welt jemand stirbt – nur als Beispiel. Und so verfolgen wir in der Geschichte viele Menschenleben aus den verschiedensten Ecken der Welt, manche mehr, manche weniger ausführlich, deren Schicksale alle miteinander zusammenhängen, und das nur wegen der Macht des Schmetterlings… DSC_0749

Klingt unheimlich spannend, oder? Da mich diese faszinierende Idee gleich gepackt hat, habe ich nicht lange gezögert, sondern gleich mit dem Lesen angefangen. Sofort in’s Auge gesprungen ist mir der nüchternde Schreibstil, der mit sehr kurzen Sätzen klarkommt. Auch die Kapitel sind meist nicht länger als 2 Seiten und so springt der Leser von einem Leben zum Nächsten, immer hin und her und es dauerte nicht lange, bis ich schon bei der Hälfte des Buches angelangt war. Bei so vielen Perspektiven wird es natürlich schwer, jede ansprechend zu gestalten und jeden Charakter dem Leser gleich nahe zu bringen. Leider konnten mich alle Charaktere auch nicht überzeugen. Es gab 2,3 Personen, deren Seiten ich am liebsten weitergeblättert hätte, um zu den spannenden Parten meiner Lieblinge zu kommen, da mir diese entweder unsympathisch waren, oder ihre Stellen teilweise ohne große Ereignisse blieben.

Die Idee des Buches ist ohne Frage grandios, die Umsetzung hat der Autor allerdings auch gut gemeistert. So ist alles toll durchdacht und erst am Ende wird klar, dass jeder Schritt mit dem Anderen zusammenhängt und jede Handlung Auswirkungen auf die Nächste hat. Der Schmetterlingseffekt wurde definitiv überzeugend dargestellt!

Untitled

Trotz der tollen Idee und der gelungenen Umsetzung des spannden Schmetterlingeffekts hat mich die Geschichte nicht vollständig gepackt. So war ich immer nur ein Zuschauer, der alles von oben betrachtet hat, als selbst in die Personen zu versinken. Auch der Spaßfaktor war leider nicht sehr groß und letztendlich muss ich leider sagen, dass bei mir der Funke nicht ganz übergesprungen ist, trotzdem bin ich mir sicher, dass “Die Macht des Schmetterlings” den Ein oder Anderen von euch überzeugen kann – vorallem die, die es eher kühler und sachlicher mögen und sich mit solchen Abläufen gerne beschäftigt. Untitled

Gulliver, 334 Seiten, 8,95€


Kennt ihr eines der Bücher?

eurelenaa

Hier kommt ihr zum Beltz und Gelberg Verlag!

4 thoughts on “Aktuelles von Beltz & Gelberg: “Die Macht des Schmetterlings” und “Schicksalstanz- Die Töchter der Elfe”

  1. Huhu Lena,
    hm…. schade, dass die Macht des Schmetterlings dann doch einige Kritikpunkte hatte. Die Idee hat eine Menge Potential. Es gibt einen Film namens “Butterflyeffect”, hier geht es auch darum, wie verschiedene Dinge, durch irgendeine Kleinigkeit ins Laufen geraten. Den Film kann ich dir empfehlen. Er hat mir damals sehr gefallen.
    Liebe Grüße Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.