Kann ein Mensch von Natur aus böse sein? “PROFILE – Die Prognose”

PicMonkey Collage

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

heute stelle ich euch eine Geschichte vor…

Die sich mit der Frage beschäftigt…

Ob man von Natur aus gewalttätig ist…

Oder während dem Aufwachsen so wird!

UntitledAn Daphnes erstem Tag an einer neuen Schule stürmt ein bewaffneter Amokläufer das Gebäude und schießt kopflos um sich. Daphne erlebt alles hautnah mit und wird Zeuge, wie schließlich nur einer stirbt: Der Amokläufer selbst. Um so etwas zukünftig zu verhindern, soll das neue Programm “Profile” eingesetzt werden. Dieses soll die Schüler herauspicken, welche anfällig für jegliche Gewalt sind und von den anderen abschotten, damit sie keine Gefahr mehr für die Lernenden sind. Der Tag, an dem die Liste mit den Ergebnissen veröffentlicht wird, rückt näher und näher. Doch kann man”Profile” wirklich ohne Gewissensbisse einsetzen? Macht die Prozedur, die die zukünftigen Gewalttäter durchlaufen müssen, vielleicht selbst böse?

Untitled

Als ich Profile in der Verlagsvorschau entdeckte, schlug mein Herz sofort höher. Klingt der Inhalt nicht außergewöhnlich gut? Mich hat das Thema gleich gepackt und umso mehr habe ich mich gefreut, als ich Profile dann endlich in der Hand hielt und mit dem Lesen starten konnte.IMG_0031

Das Programm “Profile” wird erstaunlich gut bei der Bevölkerung aufgenommen. Nur einzelne Stimmen protestieren, doch diese werden übertönt. Doch kann man überhaupt vorhersagen, dass Person xy eine große Gefahr wird? Sicher gibt es einige Menschen, die labiler als andere sind, doch macht nicht gerade der Prozess von Profile die Menschen kaputt? Verbaut man den Menschen nicht jegliche Chancen auf Verbesserung und Veränderungen, wenn man von Anfang an sagt, dass er böse wird…? Macht das Leben nicht gerade die Menschen aus und nicht die Gene? Und wenn du dann tatsächlich als Gefahr erkannt wurdest und nicht mehr in die Nähe von den anderen Schülern darfst, wirst du dann nicht gerade dadurch kaputt gemacht, sodass du irgendwann so sauer bist, dass die Gefahr, dass du dich wehrst, viel höher geworden ist? Während der Geschichte habe ich mir solche Fragen oft gestellt und auch nach dem Lesen habe ich noch weiter darüber nachgedacht. Die Idee von Profile ist ja nicht abwegig – schließlich würden wir uns alle gerne in Sicherheit wissen – und deshalb nur um so erschreckender.

Die Geschichte startet gleich und lässt dem Leser nicht viel Zeit zum Durchschnaufen, so bin ich von Anfang an gleich in die Geschichte gestürzt und habe besonders in den ersten Kapiteln an den Seiten geklebt, was mir sehr gefallen hat. Wir begleiten die Protagonistin Daphne an ihrem ersten Tag in der neuen Schule, wo ausgerechnet dann gerade ein Amokläufer sein Unheil treibt, woraufhin Profile in Kraft gesetzt wird. Der Mittelteil ist dafür umso ruhiger und beschäftigt sich eher mit den typischen Highschool/Teenager- Geschichten, als großartig mit dem Profile- Programm. Hier ist die Atmosphäre entspannter, die Geschichte gespickt von Teeniedramen, trotzdem ist die Anspannung und Nervosität vor der Veröffentlichung der Profile-Liste stets spürbar. Ich hätte mir gewünscht, dass der Leser mehr von dem Profile Programm erfährt und nicht die Highschoolgeschichten in den Vordergrund rücken. Der Pepp hat mir an diesen Stellen etwas gefehlt, doch gegen Ende kam dieser dann wieder hoch und die Spannung hat wieder zugelegt.

Die Charaktere waren soweit auch alle sympathisch und besonders Daphnes Art habe ich gemocht. Ich habe stets mit ihr mitgefühlt und habe die Geschichte, welche sie aus der Ich-Perspektive erzählt, gerne gelesen!

 

Untitled

“Profile-Die Prognose” beschäftigt sich mit einem aktuellen Thema, bei dem es definitiv wichtig ist, sich näher damit zu beschäftigen. Ich habe mir viele Gedanken während dem Lesen gemacht und nachdem mich der Anfang gleich so begeistert hat, hatte ich beim weiteren Verschlingen viel Spaß. Trotzdem hätte der Mittelteil für mich deutlich stärker sein können und hätte das Augenmerk hier nicht auf den typischen Teeniedramen gelegen, hätte Profile sicherlich die Note 1 ergattert!UntitledUntitled

Glaubst du, dass Menschen von Grund auf böse sein können, oder bist du dafür, dass das Aufwachsen die Menschen entscheidend prägt?

eurelenaa

3 thoughts on “Kann ein Mensch von Natur aus böse sein? “PROFILE – Die Prognose”

  1. Hallo Lena,

    das Buch klingt wirklich sehr interessant, würde mich wirklich interessieren, wie die Idee umgesetzt wurde. Ich schau mir das demnächst mal genauer an 🙂

    Viele Grüße,
    Bianca

  2. Ich habe mal in einem Magazin gelesen, dass teilweise solchen Serienmörder irgendwas fehlt. Also ich glaube irgendein Gen oder so. Kann aber auch sein, dass das bloß Verschwörungstheorie war :D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.