{Bericht} Mein aufregender Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse!

{Bericht} Mein aufregender Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse!

IMG_1284 IMG_1291 IMG_1297

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

gestern war ich auf der Frankfurter Buchmesse…

Und heute will ich euch von meinen Erfahrungen, Eindrücken und Erlebnissen berichten!

Viel Spaß 🙂

IMG_1299 IMG_1301 IMG_1302

 Als ich mich am Donnerstag um 7:30 mit meiner Mutter ins Auto setze, war ich voller Vorfreude und Aufregung. Nach einigen Staus und vielen Minuten kamen wir dann am Parkhaus an, setzten uns in den Bus, der zur Halle 3 fuhr und kamen schließlich vor der Jugendbuchhalle an. So früh am Morgen war es noch recht leer und da zu diesem Zeitpunkt die Messe noch nicht frei zugänglich war, sondern die Fachbesuchertage noch anstanden, konnte man noch gelassen durch die Gänge gehen, ohne erdrückt zu werden! 😉 Bevor ich mich um 11 Uhr zu DTV aufmachte, schaute ich noch bei den internationalen Verlagen vorbei und bestaunte die Stände von Verlagen aus England, Russland, der Schweiz und ähnlichen Ländern. Zwar war das Wetter draußen mehr als bescheiden, doch das trübte die Stimmung drinnen nicht!

IMG_1305 IMG_1308 IMG_1310

Schließlich machte ich mich dann wieder auf zur Jugendbuchhalle und schlenderte noch etwas durch die Gänge, schaute nach Neuerscheinungen oder machte ein paar Fotos von Dingen, die mir ins Auge stachen. Dann stand der erste Termin bei dtv junior an und ich traf an diesem großen Stand die Pressevertreterin. Bei einem total netten Gespräch mit der sehr sympathischen Stefanie (Broller) wurden mir die Neuerscheinungen bzw. das kommende Programm vorgestellt und nun habe ich einige Titel näher im Auge und freue mich schon auf das Erscheinungsdatum dieser. Unteranderem dabei ist hier zum Beispiel „Smart- Oder die Welt mit anderen Augen“, eine Geschichte über einen Autisten, „Witch Hunter“, ein neues Fantasydebüt oder der neue Roman von Jenny Valentine „Durchs Feuer“! Bekommen habe ich dort noch eine kleine Tüte mit zwei Büchern des kommenden Programms, einmal „Dschihad Calling“ und „Zwischen uns nur der Himmel“. Ich freue mich nun riesig auf diese zwei Bücher und werde sie bald verschlingen…

IMG_1312 IMG_1313 IMG_1316

Weiter ging es dann in das ARD Zentrum, wo gerade das Best Of der Sendung „Druckfrisch“ lief. Es war total interessant, Denis Scheck auf der Bühne zuzuhören und auch ich konnte oft nur nicken. Er betonte immer wieder, dass man sich an Bestsellerlisten nicht orientieren könne, denn über die Qualität sagt solch eine Aufzählung meist nichts aus. Stattdessen stellte er einige gute Werke vor, darunter auch das Buch des diesjährigen deutschen Buchpreisträgers.

IMG_1317 IMG_1321 IMG_1324

Danach ging es weiter zu dem Spiegel-Stand, wo Jojo Moyes ( Autorin von „Ein ganzes halbes Jahr“, „Ein ganz neues Leben“ etc. ) Fragen beantwortete und schließlich Bücher signierte. Sie erzählte, dass ihr Roman «Ein ganzes halbes Jahr», mit dem sie so bekannt wurde, bereits ihr 9. Buch war. „Ein ganzes halbes Jahr“ war in Deutschland der erfolgreichste Roman des Jahres 2013. Momentan wird das Buch in Hollywood verfilmt. Besonders schwer für sie als Autorin waren die notwendigen Kürzungen für das Drehbuch. Jojo Moyes präsentierte heute auch ihr Buch „Ein ganz neues Leben“, in dem der Leser erfährt, wie Louisa nach Wills Tod zurechtkommt. Jojo Moyes wollte sich nicht in die Ecke der Liebesromanautoren rücken lassen, sondern erzählte, dass es in Erzählungen oft Konstrukte mit Liebe gäbe; sei es die Liebe zwischen Mann und Frau oder die Liebe der Eltern zu ihren Kindern oder Ähnliches. Und in ihren Büchern geht es auch um andere Themen wie Armut oder Behinderung.

IMG_1329 IMG_1332 IMG_1336

Nach diesem sehr interessanten Vortrag machte ich mich dann auf zu Coppenrath, wo die liebe Kiki mir das kommende Programm vorstellte und wir uns sehr nett unterhielten! 😉 Empfehlen kann ich euch hier besonders „Playlist for the dead“, das sicherlich ein berührender und spannender Roman wird, aber auch Patricia Schröders neues Buch „The Perfect“ oder die neue Mädchen-Reihe „Cloud Kiss“. Nachdem Gespräch ging es für mich dann weiter zu Carlsen, wo ich mich mit der netten Hilke (Schenck) traf und einiges über die Neuerscheinungen erfuhr. Schon bald wird beispielsweise das spannende „Verity heißt Wahrheit“ erscheinen, welches ich euch empfehlen kann, aber auch auf Neues des „Untot- Lauf solange du noch kannst“-Autors dürfen wir uns freuen. Interessant wird sicher auch „Play2live“, doch bis da hin müssen wir uns noch etwas gedulden. Das Königskinder-Programm sollte man ebenfalls näher im Auge behalten… 😀

IMG_1346 IMG_1349 IMG_1354

Schnell ging es für uns nun zu einem Gespräch mit dem Gewinner des deutschen Buchpreises Frank Witzel mit seinem Titel „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“.

Frank Witzel erzählte, dass er sich mit der Hauptfigur an die Zeit 1969 erinnert als er dreizehneinhalb Jahre alt war und wie er Schule, Kirche, Familie und Politik wahrgenommen habe. Witzels jugendlicher Erzähler versucht in dem Riesenwerk die unübersichtliche Welt der 70er Jahre zu begreifen und flüchtet sich in Fantasien. Während des Interviews zog Witzel eine Parallele zu heute. Wir Jugendlichen erleben derzeit die durch die Krisenherde der Welt hervorgerufenen Flüchtlingsströme.

IMG_1356 IMG_1359 IMG_1366ä

Schließlich ging es am Ende dann noch zum Kosmos Verlag, wo mir ebenfalls erzählt wurde, was demnächst erscheint. Zwar wird es wohl noch etwas dauern, bis wir den 3. Teil der Changers-Reihe erwarten können, dafür werden andere spannende Titel erscheinen, auf die wir uns freuen können.

Nach diesem langen Messetag, bei dem ich viele Eindrücke sammeln konnte, ging es für uns dann wieder nach Hause und erst im Auto merkte ich, wie meine Beine wehtaten. In solchen Situationen lernt man das Sitzen erst wieder zu schätzen! 😉 Als wir schließlich zu Hause ankamen, fiel ich totmüde, aber sehr glücklich in mein Bett.

IMG_1371

Die Buchmesse ist jedes Jahr wieder ein Erlebnis! Geht ihr selbst auch hin?

eurelenaa

13 Gedanken zu „{Bericht} Mein aufregender Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse!

  1. Sehr schöner Bericht Lenalein =)

    Ich bin Morgen auf der Messe und versuche gerade krampfhaft die Veranstaltungen, die mich interessieren in eine vernünftige Reihenfolge zu bringen.
    Ich dachte übrigens Jojo Moyes wäre männlich. Frag mich nicht wie ich drauf komme ^^. Hab die Tage ein Bild von ihr auf der Buchmesse gesehen udn musste echt laut lachen =).

    LG
    Anja

  2. Mensch! Da hattest du aber ein straffes Programm! Aber klingt alles sehr spannend. Kann mir gut vorstellen, dass du danach fertig warst. Ich werde morgen da sein und freue mich schon riesig 🙂

    Liebe grüße

  3. Huhu Lena,
    dein Bericht macht richtig Lust auf die Büchermesse. Besonders die Fotos liefern allen „Daheimgebliebenen“ einen schönen Eindruck vom Flair dort.
    Dass man nach so einem Tag völlig kaputt ins Bett fällt, das kann ich dir glauben. Zumal du an einem Tag auch richtig viel erlebt hast!
    Ich hatte richtig Spaß beim Lesen deines Artikels. Vielen Dank dafür :o)
    Ganz liebe Grüße Tanja

  4. Huhu Lena,
    schön, dass du einen so tollen Tag hattest. 🙂 Und vielen Dank für deinen Bericht.
    Ich schaffe es selber nicht zur Messe, weil wir morgen früh in den Urlaub fahren. Aber ich freu mich schon total auf die Leipziger Buchmesse, wo ich auf jeden Fall hinfahren werde.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Ganz liebe Grüße
    Steffi

  5. Hallöchen 🙂
    Ein wirklich schöner Bericht. Schade, dass ich nicht hinkann :/ Ich hätte sowohl einige Autoren, als auch Blogger gern mal kennengelernt. Das wäre sicher witzig gewesen.
    Trotzdem bin ich froh, dass du so viel Spaß hattest 🙂
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

  6. Liebe Lena,
    Auf die Frankfurter Buchmesse fahre ich zwar nicht, aber dafür auf die Wiener 🙂 Die ist zwar nicht so groß, aber ich freue mich trotzdem schon riesig! 🙂
    Deine Annika

  7. Hey Lena,

    wow du hast auch mega viel gemacht!!! ich war samstags (gestern) da, und es war mega cool! Ich habe so viele Eindrücke bekommen! Ich möchte nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein ;))

  8. Huhu Lena,

    du hast mir ja auf meinem Blog eine sehr nette Nachricht hinterlassen und die Empfehlung gegeben fürs nächste Mal eine Akkreditierung zu beantragen. Ich hätte dazu mal eine Frage. Wie sieht das aus, wenn man in Begleitung einer anderen Person ist, die kein Blogger ist und man die Akkreditierung dafür nutzt, um an einem Tag unter der Woche zur Buchmesse zu gehen. Kann diese Person dann auch mit rein oder muss sie draußen bleiben?

    Ganz liebe Grüße Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.