BLAU, BESONDERS UND BEZAUBERND: WIE SIEHT DIE WELT 2065 AUS? WARUM SIEHT SOPHIE DIE UMGEBUNG FARBIG? UND WAS IST WOHL EIN KORMORAN?

b0

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

in den letzten 2 Tagen habe ich einige blaue Bücher gelesen!

Und anscheinend wirkt diese Farbe Wunder, denn sie haben mich alle irgendwie berührt und beschäftigt.

Heute werde ich sie euch deshalb vorstellen! 🙂

bb

Untitled

Emil ist 15 Jahre alt und denkt nicht wirklich an die Zukunft. Lieber lebt er im hier und jetzt! Umweltschützern steht er immer leicht spöttisch gegenüber, bis Emil selber beschimpft wird, weil er Plastik auf dem Boden liegen gelassen hat. Daraufhin beginnt er nachzudenken und als er im Hause des Opas eine Zeitreisemaschine entdeckt, zögert er nicht lange, sondern stürzt sich Hals über Kopf in das Abenteuer Zukunft. Er landet im Jahr 2065 und muss beobachten, wie sehr sich das Leben auf der Erde verändert hat. Außerdem wird Emil beobachtet… Irgendetwas muss dahinter stecken!

Untitledb56

“Nächster Halt:Zukunft” ist ein Zeitreiseroman mit Fokus auf der Umwelt, dessen Idee mich schnell packte. Das dünne Büchlein mit knapp 200 Seiten zog mich schnell in seinen Bann und kurz darauf saß ich schon in der Bahn und startete mit der Geschichte. Emil reist, nachdem eine Mitschülerin ihn als Versager beschimpft hat, da er eine Verpackung unachtsam auf den Boden geschmissen hat, zu seinem Großvater und entdeckt dort sein großes Geheimnis. Im Keller von Vladimir steht eine echte Zeitmaschine, die Emil anschließend in das Jahr 2065 befördert. Anstatt fliegende Autos und jeder Menge Technik sieht Emil dort, wie zurückgeblieben die Menschen leben müssen.

Der Klimawandel hat dafür gesorgt, dass in Europa beinahe tropisches Klima herrscht und in regelmäßigen Abständen Tsunamis auf das Land treffen. Ganze Städte sind dabei versunken und das Leben der Menschen ist alles andere als angenehm. Komischerweise findet Emil in den Unterlagen der Stadt aber keine Informationen über sein Ich oder seine Schwester! Stattdessen merkt er, dass er beobachtet wird. Mit Hilfe von Alaska, einer neuen Freundin, forscht Emil nach.

Obwohl das Buch doch so schmächtig ist, schafft es die Geschichte den Leser zum Nachdenken zu bringen. In einer solche Welt wollen wir in einigen Jahren sicher alle nicht leben und dafür lohnt es sich zu kämpfen, wie auch Emils Schwester schnell erkennt. Die Welt 2065 wurde von dem Autor beeindruckend erschreckend und detaillreich erzählt und so hatte ich schnell ein Bild vor Augen. In der gesamten Geschichte über blieb das Buch allerdings leider oberflächlich und ich hätte mir eine tiefer gehende Geschichte gewünscht, die noch mehr hinter die Fassaden blickt. Im Auge behalten muss man allerdings, dass “Nächster Halt: Zukunft” eine Geschichte für die jungen Leser ist, ich würde es ab 11 Jahren empfehlen. Das Buch lässt sich nämlich wirklich flüssig lesen und stimmt nachdenklich. Trotz allen Beschreibungen des katastophalen Zustandes der Erde verliert das Buch die Geschichte nicht aus den Augen und hält auch für alle jungen Fans von etwas Action etwas bereit.

Untitled

Ob unsere Welt 2065 auch so aussehen wird? Ich hoffe nicht… Wer sich selbst ein Bild von der detailliert beschrieben Welt machen will und gerne Zeitreisegeschichten liest, der wird mit “Nächster Halt:Zukunft” seinen Spaß haben!Untitled

Boje Verlag / 12,99€ / 189 S.


bbbb

Untitled

“Sophie ist 14 und wohnt in Brüssel. Ihr Nachname ist Nieuwenleven. Ihre Mutter verlässt nie das Haus. So viel weiß sie genau. Aber was sind das für seltsame Erinnerungen – ihre Mutter, die eine Perücke trägt und die fünfjährige Sophie über einen Bahnhof zerrt. Wer ist dieser Fremde, der Sophies Vater plötzlich mit anderem Namen anspricht? Und wieso hat Sophie eigentlich als Einzige in der Klasse keinen Ausweis?
Plötzlich steht Sophies ganzes Leben Kopf – bis hin zu ihrer Sprache. Doch in einer Umgebung, in der Sophie nicht einmal mal weiß, ob ihr Name echt ist, kann die “Welt” schon mal zur “Wurst” werden und die “Hand” zur “Harke”. Zusammen mit ihrer Freundin macht sich Sophie auf die Suche nach ihrer wirklichen Identität.
(-> Carlsen)

Untitled

b65

“Sophie Soundso” ist ein besonderes Buch, für das man Zeit braucht. Zeit und Konzentration ist hier sicherlich wichtig und auch ich war im ersten Moment überrascht, war aber schnell gefesselt von der Idee. Mit neuer Lust begann ich mit dem Lesen und fand mich bald in einer Welt wieder, die von verrückten Worten geprägt war. Sophie denkt mit anderen Wörtern, für sie heißt ihr Papa “Poncho”, ihre Mutter “Mamba” und der Bruder lediglich der “Brüller”. In ihrem “Kormoran” (Kopf) herrscht also ganz schönes Chaos!

Besonders am Anfang braucht man eine Portion Neugier und Konzentration, um sich in Sophies Welt zu Recht zufinden. Nicht nur einmal musste ich überlegen, für welches Wort einer von Sophies Ausdrücken nun stand. Die Geschichte ist trotz Sophies besonderer Art nicht weniger anspruchsvoll und interessant. Sophie merkt, dass in ihrer Familie einiges anders läuft und muss herausfinden, welches Geheimnis die Eltern hüten. Und das ist gar nicht so einfach!

“Sophie Soundso” ist wundervoll aufgemacht und gestaltet. Immer wieder ist die Schrift mal größer, mal kleiner und auch sind einige Zeichnungen eingefügt. Insgesamt ist das Buch wirklich ganz liebevoll gestaltet und unterstützt den Leser beim Verschlingen dieser Geschichte. Nachdem ich mich einmal an Sophies Sprache gewöhnt hatte, war das Abtauchen auch gar kein Problem mehr. Sophie erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht und ist die Protagonistin, blieb mir dafür aber zu blass. Gerne hätte ich noch mehr über ihre Gedankenwelt und ihre Vorgeschichte erfahren.

b8

Untitled

“Sophie Soundso” ist eine besondere Geschichte mit einzigartigem Stil, die mich begeistern konnte. So eine faszinierende Geschichte sieht man nicht alle Tage!

UntitledKönigskinder Verlag / 16,99€ / 344 S.


bb1

Untitled

“Sophie nimmt Emotionen als Farben wahr. Eine Tatsache, die sie bisher immer für sich behalten hat – aus gutem Grund, rührt ihr Farbensehen doch an ein großes Tabu in ihrer Familie. Doch als sie Mattis kennenlernt, explodiert Sophies Welt in Himmelblau mit glitzernden goldenen Funken, und Sophie weiß, dass sie der aufregenden und beunruhigenden neuen Farbkombination in ihrem Inneren mit allen Sinnen nachgehen will. An Mattis’ Seite wächst in Sophie der Wunsch, sich endlich dem Geheimnis ihrer Familie zu stellen und ihm alles von sich preiszugeben. Aber kann sie es wirklich riskieren, sich Mattis anzuvertrauen, obwohl danach nichts mehr sein wird, wie es war?” (Egmont LYX)

Untitled

"Der Neue schwappt himmelblau über mich hinweg, mit Spuren von Schwarz und glitzernden Funken aus tiefem, geheimnisvollem Gold." Satz 1
b7

„Der Geschmack von Sommerregen“ ist ein ganz besonderes Buch, was mir außergewöhnlich gut gefallen hat. Was sich erst nach einer blassen Liebesgeschichte anhört, entpuppt sich schnell als Jugendroman mit vielen herausstechenden Details.

Da hätten wir erst einmal einen detaillierten, bildlichen Schreibstil von Julie Leuze, blumig, voller Energie, teilweise fast poetisch. Dadurch konnte ich mir Sophie und ihr „Farbensehen“ schnell vorstellen und bekam eine Vorstellung für ihr Problem.

Ein toller Schreibstil wäre nur die halbe Miete ohne herausstechendes Ereignis. Ohne ein besonderen Punkt. Doch den hat die Geschichte auch. Sophie fühlt in Farben und auf ihrem inneren Monitor sieht sie stets eine bunte Palette. In ihrer Familie gilt das allerdings als böse „Krankheit“, weswegen sie diesen Punkt verschweigen muss. Wo ich gerade bei der Familie bin, authentischer hätte die Familiengeschichte gar nicht sein können. Sophie trifft sich immer öfter mit Mattis und darunter leiden ihre Eltern sichtlich. Natürlich kommt es deshalb zu Problemen.

Sophie verändert sich während der Geschichte merklich und gewinnt zunehmend an Selbstbewusstsein. Wichtig dafür ist natürlich auch Mattis, den ich schnell mögen gelernt habe. Sophies Veränderung ging mir zwar etwas zu schnell, nichtsdestotrotz war sie mir sympathisch. UntitledBei “Der Geschmack von Sommerregen” erwartet euch eine farbenfrohe, lebensfreudige Geschichte mit einem ganz besonderen Schreibstil. Untitled

Egmont LYX / 9,99€ / 320 S.



Diese 3 Bücher waren auf ihre eigene ganz Art besonders und mir haben alle ziemlich gut gefallen.

Kennt ihr schon ein Buch? 🙂

eurelenaa

7 thoughts on “BLAU, BESONDERS UND BEZAUBERND: WIE SIEHT DIE WELT 2065 AUS? WARUM SIEHT SOPHIE DIE UMGEBUNG FARBIG? UND WAS IST WOHL EIN KORMORAN?

  1. Huhu Lena,

    mit deiner Überschrift “was ist wohl ein Kormoran” hast du mich gleich neugierig gemacht. :o) Die Bücher klingen allesamt interessant. Am meisten gepackt hat mich allerdings deine Buchvorstellung “Der Geschmack von Sommerregen”. Das landet gleich mal auf meiner Wunschliste :o)
    Ganz liebe Grüße Tanja

  2. Hei!
    Die Bücher klingen alle toll! Besonders “Der Geschmack von Sommerregen” hat es mir dank deiner Rezension angetan! Ich muss mir das Buch dringend mal im Buchladen ansehen.

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

  3. Hey Lena,
    diese 3 Bücher sprechen mich wirklich an. Besonders “Nächster Halt-Zukunft” klingt nach einem schönen Buch für meinen jungen Bruder 🙂

  4. Liebe Lena,
    ach ich liebe den Königskinder-Verlag einfach und Sophie Soundso steht ganz oben auf meiner Wunschliste😍
    Die neuen Bücher des Königskinder-Verlag sind übrigens alle blau 😉💙

    Allerliebst Ellen ☺️

  5. Liebe Lena!

    Du bekommst es wohl immer wieder hin – schon wieder haben es zwei Bücher auf meine WuLi geschafft. Mein SuB wird wohl auch nicht kleiner in nächster Zeit.
    Wie war eigentlich dein Weihnachten? Viele Bücher? Schöne Zeit gehabt?

    Liebe Grüße

    MeerderWörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.