NEUERSCHEINUNGEN AUS DEM MAGELLAN VERLAG | “WAHRHEIT SCHMECKT WIE MOKKATORTE” UND “EMMY & OLIVER”! ❤️📚

uHey ihr lieben Bücherwürmer,

heute stelle ich euch zwei Bücher aus dem Magellan-Verlag vor!

Mit dabei eine Liebesgeschichte und ein Roman, der mehr “Krimi” ist, als man es anfangs vermutet! 🙂

r

Untitled

“Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen.” (Verlag)Untitledr3
r4

Nachdem ich den Klappentext von “Emmy & Oliver” gelesen hatte, erwartete ich eine schöne Liebesgeschichte. Gefunden habe ich viel mehr. Eine berührende, emotionale Story und verzaubernde Charaktere. Tiefgang und Nachdenklichkeit. Humor und Leichtigkeit. Ein Roman, der so viel Gefühl versprüht. Kurz und knapp ein Buch, das mir unheimlich gefallen hat.

Oliver ist vor 10 Jahren verschwunden. Er hinterlässt viel Angst und nicht nur seine Mutter bangt um ihn, auch die Nachbarn fangen an, ihre Kinder nicht mehr aus den Augen zu lassen. Mittlerweile ist Emmy, Olivers frühere beste Freundin, fast erwachsen und trotzdem noch unter ständiger Beobachtung. Ihre Zukunft wurde von ihren Eltern geplant, nie darf sie etwas Unangemeldetes machen. An Surfen ist hier gar nicht zu denken, obwohl es doch Emmys große Leidenschaft ist. Als Oliver dann gefunden wird, lernen er und Emmy sich noch einmal ganz neu kennen. Plötzlich prallen zwei ganz verschiedene Welten aufeinander, wobei doch beide früher so ähnlich waren. Doch in 10 Jahren kann sich viel ändern! Die Zeit hinterlässt ihre Abdrücke…

Was auf den ersten Blick so vorhersehbar klingt, ist eine Geschichte voller Emotionen und leisen Klängen. Oliver hat sich in den Jahren sehr verändert und seine Mutter ist schlicht und einfach überfordert mit ihm. Seine kleinen Schwestern, auch nur “die Zwillinge” genannt, fordern ebenfalls viel Aufmerksamkeit und so richtig weiß keiner, wie er sich verhalten soll. Emmy soll, gedrängt von ihren Eltern, Zeit mit Oliver verbringen und so kommen sie sich -notgedrungen- näher.

Man verfolgt während der Geschichte dann Emmy & Olivers Annäherungen, erfährt aber auch einiges über ihre Freundschaft vor 10 Jahren. Abgesehen von ihren Interaktionen hat auch jede einzelne Person ihre besondere Geschichte und ihre Probleme. Oliver fühlt sich verloren, alleine gelassen. Seine Mutter, die ebenfalls nicht weiß, wie sie mit ihrem Sohn umgehen soll, kennt ihn nicht mehr und sein Vater, der Oliver im Übrigen entführt hat, ist ebenfalls weg. Obwohl Oliver seinen Vater eigentlich hassen müsste, liebt er ihn auf eine gewisse Weise doch. Schließlich hat er ihn jahrelang großgezogen und er kam ihm nie böse vor.

Natürlich können wir uns alle vorstellen, dass es für die betroffende Familie schrecklich sein muss, ein Kind zu verlieren. Doch in dieser Geschichte wird der Fokus ebenfalls auf die Nachbarschaft gelegt. Emmy muss sich mit ihren Eltern auseinandersetzen und ihnen zeigen, dass sie nicht mehr 7 Jahre ist, sondern eine junge Frau, die eigene Entscheidungen treffen kann. Drew und Caro, Emmys beste Freunde, spielen ebenfalls noch eine Rolle und sorgen für witzige Dialoge.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, emotional und stellenweise wirklich unterhaltsam-lustig. Die Geschichte wird aus der Sicht von Emmy erzählt und ich hatte sie in wenigen, sehr schönen Lesestunden durchgelesen.

Untitled“Emmy & Oliver” ist eine gefühlvolle Geschichte über zwei beste Freunde, eine erste Liebe und eine Entführung, die alles verändert. Untitled

Magellan / 17,95€ / HC / 384 S.
r2

r7

Untitled
“Was wahr ist, wird man wohl noch sagen dürfen – nach diesem Motto lebt Rinnie und schafft sich damit nicht nur Freunde. Doch jetzt ertappt sie sich dabei, wie sie den Leuten eine Lüge nach der anderen auftischt. Allen voran Christian, der ihretwegen im Krankenhaus liegt und vielleicht nie wieder gesund wird. Aber wie soll sie ihm die Wahrheit sagen, wenn das bedeuten würde, ihn für immer zu verlieren?”(Verlag)Untitledr75

Nach einigen begeisterten Rezensionen habe ich mich sehr auf “Wahrheit schmeckt wie Mokkatorte” gefreut. Relativ schnell habe ich das Buch dann begonnen, nach den ersten Kapiteln es aber schon wieder zur Seite gelegt, da ich einfach nicht in die Geschichte kam. Einige Zeit später habe ich dann einen neuen Versuch gestartet und mich dieses Mal “durchgebissen”.

Schon am Anfang erfährt der Leser von dem Unfall mit Christian und Rinnie. Rinnie soll daran Schuld sein – Christian liegt nun im Krankenhaus und es ist nicht sicher, wann er wieder wirklich gesund werden wird. Obwohl anfangs eigentlich relativ schnell klargestellt wird, dass Rinnie der Auslöser für den Unfall war, kommt die Schuldfrage gegen Mitte/Ende der Geschichte noch einmal richtig auf. Hier rutscht das Buch dann etwas in das Krimi-Genre und es wird gerätselt, was wirklich passiert ist.

Da der Unfall auf einem Pferd geschehen ist und Christian selbst reitet, wird auch der Stall zum Hauptort des Geschehens. Zusammen mit ihrer Freundin Vroni wollte Rinnie Christian lediglich eine Lektion erteilen, doch nie hätte sie damit gerechnet, dass sie den Ex-Freund Vronis ins Krankenhaus befördert. Dort besucht Rinnie Christian dann regelmäßig und obwohl sie Schuldgefühle plagen, will sie die Wahrheit nicht sagen. Auch vor ihrer Mutter hält sie das Geschehen geheim und lügt sie erstmals an. Ganz nach dem Motto: Die Wahrheit tut manchmal zu sehr weh.

Rinnie war ihr Leben lang ehrlich und ist eigentlich eine sehr sympathische Protagonistin, wie sie sich allerdings immer tiefer in den M*st reitet, hat mich wirklich genervt. Doch nicht nur deswegen hat mir das Buch kurz zusammengefasst gar nicht gefallen. Während der Schreibstil für mich zu einfach und kindlich war, konnte auch das Geschehen mich nicht berühren und ich habe die Tiefe hier vergeblich gesucht. Nachdem in der ersten Hälfte die Handlung auch nicht wirklich vorankam und lediglich Vroni für Aufruhr sorgte – wobei ich beim besten Willen nicht verstehen kann, weshalb Rinnie mit ihr befreundet ist, von Vronis Seite kam hier nämlich so gut wie gar nichts… – rutschte das Buch dann in das Krimi-Genre, doch blieb dabei auch recht flach und kindlich. Ich hätte mir nachdenklichere Töne gewünscht.

Untitled“Wahrheit schmeckt wie Mokkatorte” war leider gar nicht meins. Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte deutlich tiefer geht und nicht so kindlich/einfach bleibt. Untitled

Magellan Verlag // 16,99,€ // 304 S.

Kennt ihr eines der Bücher schon ? :)) Oder wollt ihr etwas selbst noch lesen?

eurelenaa

6 thoughts on “NEUERSCHEINUNGEN AUS DEM MAGELLAN VERLAG | “WAHRHEIT SCHMECKT WIE MOKKATORTE” UND “EMMY & OLIVER”! ❤️📚

  1. Hallo Lena,

    “Emmy und Oliver” hört sich wirklich sehr interessant an. Ich wollte eigentlich (vorerst) keine neuen Bücher kaufen, aber dieses Buch führt mich gerade echt in Versuchung 😉
    Wunschliste!

    Liebste Grüße,
    Bianca

  2. Hallo Lena,
    ich finde der Magellan-Verlag macht so wundervolle Cover, da will man gleich zugreifen und loslesen :o)

    Deine Buchvorstellungen klingen beide sehr interessant, obwohl ich jetzt nach deinen Worten auch lieber erstmal Emmy und Oliver lesen würde :o))

    Ganz liebe Grüße Tanja

  3. Was, es gibt tatsächlich ein Buch aus dem Magellan-Verlag, das nicht perfekt ist? Das erschreckt mich jetzt aber. 😉 Die, die ich bisher kenne, habe ich alle soo geliebt. ;D

    Aber schön, dass dir Emmy & Oliver so gut gefallen hat. Das habe ich auch gerade begonnen und freue mich schon total darauf – und darüber, dass ich mir dieses Buch angefragt habe und nicht “Wahrheit schmeckt wie Mokkatorte”. Puh, nochmal Glück gehabt. 😀

    Bin gespannt auf weitere tolle Rezis von dir!! Liebe Grüße <3

  4. Huhu meine Liebe,

    2 tolle Rezis! <3 Ich liebe die Bücher aus dem Magellan Verlag und will die 2 irgendwann unbedingt noch lesen. Schade, dass dir die "Mokkatorte" gar nicht gefallen hat. Aber "Emmy & Oliver" schreibe ich mir gleich mal auf die Wunschliste. 🙂

    Alles Liebe, Hannah <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.