DIE PIPER-NEUERSCHEINUNGEN ❤️📚✨ : “SPINNENBEUTE” UND “DIE MAGIE DER NAMEN”!

c3

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

heute stelle ich euch den neuen Band der Elemental Assassin-Reihe vor…

Außerdem geht es heute auch um “Die Magie der Namen”!

c

Untitled

„Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit …“ (piper)Untitled

Normalerweise dauert es bei Fantasybüchern erst einige Zeit, bis ich wirklich in die neue Welt abtauchen kann. Nicht so bei „Die Magie der Namen“! Von der ersten Seite an wurde ich von der Geschichte abgeholt und tauchte in eine Welt ein, in der der Name alles ist. Protagonist Tirasan lernen wir als Nummer 19 kennen.

Kurz darauf erhält er am Tag der Namensgebung endlich seinen Namen, ist somit erwachsen – und doch ist er nicht zufrieden. Während die Namensmagie bei manch einem einen Wachstumsschub auslöst oder andere Dinge in der Person verändert, geschieht bei Tirasan Passario gar nichts. Doch da er unbedingt wissen will, wer er eigentlich ist, macht er sich mit seinen Freunden auf den Weg nach Himmelstor in das Namensarchiv.

Die Welt von Tir hat mich unheimlich begeistert. Die bildlichen Beschreibung, das Glossar hinten und die Weltkarte sorgten dafür, dass man sich als Leser wirklich in die Welt mit Nummern und Namen träumen kann. Auch die Magie dort war faszinierend und überraschend anders. Bisher habe ich noch nicht von einer ähnlichen Idee gehört.

Der Anfang des Buches war sehr spannend. Viele Fragen brannten mir auf der Zunge und ich verschlang die Seiten, während ich auf Antworten hoffte. Der Mittelteil, indem Tirs Reise beschrieben wird, zog sich hingegen etwas. Doch mehr als die teilweise zähe Handlung störte mich noch etwas Anderes: Ich habe das Geschehen hier wirklich als gestelzt empfunden, abgekauft habe ich das Verhalten den Protagonisten nicht.

Auch Tir und ich werden nicht beste Freunde werden. Trotz seiner Loyalität, seiner Freundlichkeit und Ruhe hatte ich einfach oft das Gefühl, ein Mädchen vor mir zu haben. Seine Empfindlichkeit, seine Gedanken und Handlungen wirkten auf mich nicht im Entferntesten männlich. So komisch das auch klingen mag, Tir war für mich eher eine Tira…http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

„Die Magie der Namen“ begeistert mit einer interessanten Welt und faszinierender Magie. Trotz dessen war die Handlung an manch einer Stelle mehr zäh und gestelzt als mitreißend.Untitled

Piper // 16,99€ // 368 S.


c2

Untitled

„Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe – die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab sowohl ihr als auch auch ihrer kleinen Schwester Bria eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?“ (piper)Untitled

Jennifer Esteps Bücher und Ich haben schon eine lange Geschichte. Jedes ihrer Bücher habe ich verschlungen, besonders aber hat mir immer Gin Blanco gefallen. Umso glücklicher war ich, als ich nun schon den 5. Band der Elemental Assassin-Reihe in den Händen halten konnte. Ich habe nicht lange gewartet, sondern mich gleich wieder nach Ashland gestürzt.

Wie auch schon in den vorherigen Bänden schafft Jennifer Estep hier eine gelungene Mischung aus Liebe, Freundschaft, Spannung, Action und Fantasy. Gerade dieser Mix macht die Reihe in meinen Augen so besonders. Doch was wäre Ashland ohne Gin, die Spinne?

Als Auftragskillerin zeigt Gin immer wieder Stärke, Ruhe und Überlegenheit, doch besonders in diesem Band kommen ihre Emotionen ans Tageslicht. Ihr Freund und ihre Schwester brechen ihre Schale aus Stein und Eis langsam auf.

Mit dem trockenem Humor und der Handlung, die nie stillsteht, überzeugte mich „Spinnenbeute“ wieder von der ersten bis zur letzten Seite, denn so spannend, wie das Buch angefangen hat, hörte es auch wieder auf. Etwas schade fand ich allerdings, dass sich mittlerweile leider einiges wiederholt. Einige Kapitel ähnelten Vorherigen sehr.http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Obwohl ich wieder unheimlich viel Spaß mit Gin hatte, hätte ich mir ein paar mehr Überraschungsmomente gewünscht.Untitled

Piper // 12,99€ // 400 S.


Kennt ihr die Elemental Assassin Reihe oder “Die Magie der Namen” bereits?

eurelenaa

 

4 thoughts on “DIE PIPER-NEUERSCHEINUNGEN ❤️📚✨ : “SPINNENBEUTE” UND “DIE MAGIE DER NAMEN”!

  1. Hey Lena =)
    Ich fand beide Bücher echt toll, aber vor allem ‘Spinnenbeute’ *.*
    ‘Die Magier der Namen’ ist an sich auch super, aber ich hatte auch so ein paar kleinere Probleme mit der Story :3

    LG ♥
    Anna

  2. Huhu liebe Lena 🙂

    danke, dass du auf meinem Blog vorbei geschaut hast, auch wenn das schon etwas länger her ist.
    Die beiden Bücher habe ich auch gelesen und ich habe beide einfach nur geliebt 😀 Jennifer Estep ist einfach einen Göttin und Nicole schreibt auch richtig gut, finde ich 🙂

    Liebe Grüße
    Mii von Mii’s Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar zu Nicca Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.