NERVE – DAS SPIEL IST AUS WENN WIR ES SAGEN!

dsc_0064

Eigentlich wollte sie sich doch nur diese Schuhe erspielen…

Doch einmal als Player angefangen…

Kommt man von Nerve nicht mehr los!

dsc_0040hh

cbt Verlag // 9,99€ // 320 S.

Untitled

“Eigentlich will Vee gar nicht mitspielen bei diesem neuen Online-Spiel, bei dem man ständig neue peinliche »Challenges« bekommt, die sofort ins Netz gestellt werden. Aber um einen Jungen auf sich aufmerksam zu machen, der ihr gefällt, wagt sie es dann doch. Zumal Preise locken, denen sie nicht widerstehen kann, wie zum Beispiel die Schuhe ihrer Träume. Noch dazu sieht Ian, der ihr als Spielpartner an die Seite gestellt wird, wirklich gut aus. Erst macht es Spaß. Aber dann werden die Challenges heikler und heikler, und die Fans treiben Vee dazu, immer mehr zu riskieren. Schließlich werden Vee und Ian zusammen mit fünf anderen Spielern an einen geheimen Ort gebracht, wo die letzte Runde stattfindet. Es geht um alles oder nichts und auf einmal steht ihr Leben auf dem Spiel …” (cbt)

Untitled

Als ich damals den Trailer zu „Nerve“ entdeckte, war ich gleich begeistert. Und als ich dann erfuhr, dass es eine Buchverfilmung ist, wollte ich „Nerve“ unbedingt lesen. Die Geschichte ist nicht neu, klang aber sehr spannend. Den Teilnehmern von dem Spiel „Nerve“ werden Aufgaben gestellt, die sie dann ausführen sollen. Sich in einem Cafe mit Wasser zu überschütten und singen ist dabei nur der Einstieg. Nerve lockt allerdings mit tollen Gewinnen: Von neuen Designer-Schuhen bis hin zu einem Stipendium an einer berühmten Schule. Doch die vielen Watcher, die Geld bezahlen, um den Playern online zuzuschauen, wollen eine Show geboten bekommen. Und so werden die Aufgaben immer waghalsiger…

Die Frage, die sich hier stellt: Wie weit gehen wir für materielle Dinge? Und wird uns der ständige Drang nach neuen Sachen nicht irgendwann ins Verderben stürzen? Während dem Lesen habe ich immer wieder über die Fragen nachgedacht, allerdings hätte dieser Aspekt gerne noch mehr aufgegriffen werden und in die Tiefe gehen können.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich rauschte durch die Geschichte. Zwar hätte ich mehr Spannung erwartet, doch stattdessen hat mich diese nervenaufreibende, angespannte Atmosphäre am Lesen gehalten. Dennoch, wer sich nach dem Trailer eine Menge Action verspricht, wird hier enttäuscht sein.

Die Charaktere waren sympathisch, blieben mir aber zu oberflächlich und besonders Ian zu undurchschaubar. Auch die Lovestory konnte mich nicht vollständig überzeugen, wirkte sie doch immerwieder aufgesetzt und gezwungen.

http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Alles in allem bot mir „Nerve“ kurzweilige Unterhaltung, doch wer sich – wie ich – vor allem vom Trailer verlocken lässt, sollte mit weniger Action und Spannung, dafür aber mit mehr Oberflächlichkeit rechnen.

Untitled


eurelenaa

2 thoughts on “NERVE – DAS SPIEL IST AUS WENN WIR ES SAGEN!

  1. Huhu Lena,

    ich habe auch erst vor kurzem den Trailer von Nerve entdeckt und habe deswegen vorhin auch ganz schnell neugierig auf deine Rezension geklickt. So im Großen und Ganzen klingt das ja jetzt auch nicht so toll. Die Idee klingt super und ich denke, sie hat sehr viel Potenzial. Wenn sie aber nur oberflächlich aufgegriffen wurde, ist es ja fast Schade um die interessante Idee… Dann werde ich wohl doch lieber nur in den Film reinschauen, da mich die Geschichte doch noch irgendwo weiterhin interessiert. Tolle Rezi! ♥

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

  2. Huhu Lena,
    da hast du aber wieder ein sehr interessant wirkendes Buch gelesen. Der Klappentext spricht mich ja gerade total an. Schade, dass das Potential wohl nicht ganz so gut ausgeschöpft wurde. Dennoch interessante Thematik. Das Buch behalte ich im Auge. Vielen Dank für diese Rezension :o)

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.