VON GANZ BESONDEREN GESCHICHTEN, ENTTÄUSCHUNGEN UND OBERFLÄCHLICHKEIT!

dsc_0334

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

ich bin zurück aus dem Urlaub und habe für euch heute 4 neue Bücher!

Diese ganz unterschiedlichen Geschichten habe ich in den letzten 2 Wochen gelesen…

“Herz aus Gold und Asche” und “Dead.End.Com” klangen nach Geschichten mit viel Spannung, “Drei fast perfekte Wochen” und “Zum Glück braucht mich niemand” versprach mehr Tiefgang.

Doch wie haben sie mir letztendlich gefallen..?!


dsc_0350

dsc_0353


dsc_0348

Belt & Gelberg // 12,95€ // 160 S.

Danke auch an BloggDeinBuch!



Untitled

“Drei Wochen Laufcamp! Darauf hat sich Nele schon lange gefreut. Alles scheint perfekt, bis es zu einem Zwischenfall im Wald kommt, der keinen kalt lässt …

Nele findet im Laufcamp nicht nur eine neue Freundin, Rita, sondern auch ihre erste große Liebe. Während sie und Nico noch ausprobieren, wie weit sie gehen wollen, haben die anderen Jugendlichen der Gruppe eigene Pläne. Marlon spielt den großen Aufreißer und Rita versucht, Nico zu erobern. Das Spiel wird ernst als Rita im Wald von einem Unbekannten zu Boden geworfen und bedrängt wird. Wer war der Angreifer? Rita schweigt, während Nele und Nico versuchen, Klarheit in die Geschichte zu bringen.” (beltz)Untitled

“Drei fast perfekte Wochen” klang nach einer spannenden Geschichte, die die Schilderung von Problemen in der Jugend/Pubertät und kurzweilige Unterhaltung versprach und da ich ich wieder Lust auf eine solche Geschichte hatte, bewarb ich mich kurzer Hand bei Bloggdeinbuch.

Kurzweilig ist das Buch tatsächlich, kein Wunder bei 160 Seiten. Durch die kurzen Kapitel und den geringen Umfang hatte ich die Geschichte also schnell gelesen, der Spaß blieb hierbei allerdings überschaubar. Warum?!

13 Jugendliche verbringen ihre Sommerferien in einem Camp, dabei wird die Geschichte aus der Sicht von 2 von ihnen, Nico und Nele erzählt. Viele Charaktere dieser Geschichte haben wirklich an meinen Nerven gezerrt, von Sympathie war hier keine Spur. Tatsächlich wirkten die meisten so gezwungen jugendlich und haben bei jeder sich bietenden Gelegenheit geschimpft, dass es um Längen überzogen wirkte. Und wenn vorallem Nico nicht gerade gemeckert hat, drehten sich seine Gedanken nur um Mädchen. Anstrengend!

Bis es dann zu dem im Klappentext angesprochenen Angriff kam, vergingen ebenfalls noch einige Seiten. Vorher wurde lange nur das Campleben beschrieben, sodass ich mich schon dabei ertappt habe, die Seiten nur zu überfliegen. Und das bei einem solch dünnen Buch…

Der Schreibstil war nett, konnte mein Verhältnis zu der Geschichte dann allerdings auch nicht mehr retten.

http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Oberflächlichkeit, schrecklich nervige Charaktere und langatmige Szenen. Leider nicht meins! Untitled


dsc_0342

Planet! // 336 S. // 16,99€

Untitled

“Elin kann es nicht fassen! Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen.

Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten – ihren Bruder oder ihre große Liebe?” (Planet!)Untitled

“Herz aus Gold und Asche” ist eine Romantasygeschichte, auch wenn die ersten Seiten noch ganz gewöhnlich und nicht fantastisch wirken. Elin ergattert ihren Traumjob in einem Pharmaunternehmen, tritt so in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters und hat vielleicht die Möglichkeit, ihrem schwerkranken Bruder zu helfen. Schon bald tauchen die ersten Mythen und Sagen auf und mit dazu ein rätselhafter Mann, dem Elin sofort verfällt.

Frau Ammon hat die Geschichte schön locker, jugendlich und leicht geschrieben und während dem Lesen stahl sich immer wieder ein Lächeln auf mein Gesicht. Auch schreibt die Autorin sehr detailliert, was dafür sorgte, dass ich mir das Geschehen bildlich vorstellen konnte. Die Idee mit den Legenden rund um den Handlungsort Basel konnte mich ebenfalls begeistern, doch auch die Geschichte rund um den Pharmakonzern und die Krebsforschung war interessant. Ihr seht, die Geschichte hatte viel Potential und hätte mich vielleicht vollständig mitreißen können…

…Wenn da nicht diese Liebesgeschichte wäre! Elin und Esra verlieben sich quasi auf den ersten Blick und hängen sich gefühlt schon nach der ersten Begegnung an den Lippen. Für mich wirkte das nicht besonders überzeugend, wahre Emotionen habe ich da nicht gespürt. Und als wäre das nicht schon genug, ist die Geschichte um Elin und Esra unheimlich klischeehaft und vorhersehbar. Wer in dem Romantasybereich schon etwas erprobt ist, wird sofort ahnen, wie die Geschichte der Beiden verläuft .

http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

“Herz aus Gold und Asche” konnte mich mit dem Schreibstil und der Idee rund um die Sagen von Basel und dem Pharmakonzern überzeugen, doch die Liebesgeschichte war hier mein “Dorn im Auge”! Untitled


dsc_0345

Thienemann // 12,99€ // 288 S.

Untitled

“„Schlussendlich sind wir nur Spielfiguren. Auch im ganz realen Leben.“ Carlos

Alle reden von diesem neuen Game.
dead.end.
24 Jugendliche dürfen es testen.
In einer abgeriegelten Militäranlage
kämpfen sie gegen mehr als einen Feind.
Realität und Spiel verschmelzen.
Bis keiner mehr dem anderen traut.
Und alles außer Kontrolle gerät.” (Thienemann)Untitled

Wer mich kennt, der wird wissen, dass ich nach dem Klappentext gar nicht anders konnte als das Buch zu lesen! Schon ähnliche Geschichten wie “Erebos” haben mir sehr gefallen und überhaupt habe ich wohl ein kleines Faible für Thriller, in denen die neue Technik eine Rolle spielt.

Das Buch beginnt spannend, die 24 Jugendliche werden in eine Militäranlage verfrachtet und sollen gegeinander kämpfen. Dabei werden sie ständig überwacht und es dauert nicht lange, da misstraut jeder jedem. Und schon bald läuft das Spiel aus dem Ruder…

Die Erzählweise ist vorallem am Anfang chaotisch, es dauert, bis man sich an die vielen Wechsel gewöhnt hat. In kurzen Kapiteln erzählen verschiedene Beteiligte am Spiel die Geschichte, dazwischen gibt es Szenen aus der Zukunft, in der während einem Interview schon klar wird, dass während dem Test etwas gewaltig schiefgelaufen sein muss… Diese ständig wechselnden Erzählperspektiven waren anfangs anstrengend, doch mit der Zeit hat mir besonders der Blick in die Zukunft gefallen, durch den immer wieder Spannung aufgebaut wurde.

Als Thriller hätte ich die Geschichte nicht unbedingt beschrieben, denn obwohl es einige spannende Stellen gab, wurde ich letztendlich nicht vollständig mitgerissen. Die Charaktere blieben allesamt recht stereotypisch und oberflächlich. Schade, denn ich hätte gerne mehr von ihren Hintergründen erfahren!

http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Ein interessanter Jugendthriller über ein Spiel, das aus dem Ruder läuft. Untitled


dsc_0347

Sauerländer // 13,99€ // 208 S.

Untitled

“Anne Lise ist eigentlich zu schüchtern für eine Beziehung, aber so verliebt, dass es kaum auszuhalten ist. Deshalb zieht sie Hals über Kopf mit ihrem frischgebackenen Freund Stian zusammen. Die beiden schmeißen ihr Studium in Oslo, um mitten in der Pampa eine Tierhandlung zu übernehmen. Doch Stian kümmert sich mehr um die Tiere als um Anne-Lise. Die ist natürlich stinksauer – wozu will er eigentlich überhaupt eine Freundin? Doch wie soll man sich streiten, wenn man eigentlich schon zum Küssen zu schüchtern ist? Und soll das jetzt etwa die große Liebe sein? Um herauszufinden, was man vom Leben eigentlich will, ist abhauen immer noch die beste Lösung – zumindest, wenn es nach Anne-Lise geht …” (Fischer)Untitled

“Zum Glück braucht mich niemand” ist der Nachfolgeband von “Zum Glück bemerkt mich niemand”. Ich habe das erste Buch nicht gekannt, doch der 2. Band lässt sich auch unabhängig lesen.

Schüchternheit erreicht mit der Protagonistin Anne-Lise hier ein neues Level, denn sie ist so scheu, dass es im Alltag immer wieder zu einigen Problemen kommt. So ist Anne-Lise nun mit ihrem Freund zusammengezogen, doch es gibt einige Schwierigkeiten. Anne-Lise ist unzufrieden mit der Beziehung und ihrer Rolle in der Tierhandlung, in welcher beide arbeiten, doch sie traut sich nicht, das anzusprechen. Stattdessen zieht sie sich immer wieder in sich zurück und wird von Selbstzweifeln geplagt. Das Ganze geht soweit, dass sie sich fragt, ob ihre Existenz überhaupt noch einen Sinn ergibt und in eine Depression hineinrutscht.

Die Atmosphäre der Geschichte bleibt hauptsächlich gedrückt, doch es gibt immer wieder einige Lichtblicke. Und wer genau hinguckt, findet in den Zeilen einen unheimlich trockenen Humor wieder.

Das Buch ist in viele kurze Kapitel gegliedert und wirkt ähnlich wie ein Tagebuch. Dabei erzählt Anne-Lise recht emotionslos und es bleibt immer eine Distanz zwischen ihr und dem Leser. Der Schreibstil hat fantastisch in den Stil der Geschichte gepasst und wird mit seiner speziellen Art sicherlich noch einige Zeit in meinem Kopf bleiben.

http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Eine ganz besondere Geschichte mit ungewöhnlichem Schreibstil und einer außergewöhnlichen Protagonistin. Untitled


Kennt ihr schon diese Geschichten? 😉eurelenaa

3 thoughts on “VON GANZ BESONDEREN GESCHICHTEN, ENTTÄUSCHUNGEN UND OBERFLÄCHLICHKEIT!

  1. Huhu Lena,
    das Herz aus Gold und Asche hat ja ein traumhaft schönes Cover. Dieses Buch möchte man einfach sofort kaufen und lesen. Schade, dass die Geschichte ein paar Schwächen hat.

    Dead.End.Com hätte mich vom Klappentext her auch sofort angesprochen. Das ist vielleicht ein Buch für die Wunschliste :o)

    Ganz liebe Grüße Tanja

  2. Hallo Lena,

    Du hast ja doch schon ein Buch meiner Lieblingsautorin gelesen. “Dead.end.com” ist ziemlich cool, aber bei weitem nicht ihr bestes. Mich würde es interessieren, was du von “Hundert Lügen” halten würdest. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich bis heute nicht zu “Ein Herz aus Gold und Asche” gegriffen habe.

    Herzliche Grüsse,

    Josia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.