💓-GESCHICHTEN IN DER WINTERZEIT! | “FRIGID”, “KISS ME IN NEW YORK” & “DEIN LEUCHTEN”!

h

❄ Hey ihr lieben BĂŒcherwĂŒrmer,

heute stelle ich euch passend zur Jahreszeit…

Drei Wintergeschichten vor!  ❄

dsc_1018

Piper / 9,99€ // 336 S.

Untitled

“Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. WĂ€hrend Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm ĂŒberrascht werden und in einer abgelegenen SkihĂŒtte ĂŒbernachten mĂŒssen, werden alte, stets verdrĂ€ngte GefĂŒhle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht ĂŒberstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht ĂŒberstehen? Denn wĂ€hrend sich die beiden einander vorsichtig nĂ€hern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen 
” (Piper)Untitled

Was könnte besser zu einem Winterabend passen, als eine neue Geschichte von Jennifer L. Armentrout, die wĂ€hrend einem Schneesturm spielt? So kam es, dass ich, diesen Gedanken im Hinterkopf, zu der New-Adult Geschichte griff und es dauerte nicht lange, da flogen die Seiten nur so dahin. Keine Frage, den Leser an die Seiten zu fesseln kann die Autorin mit links, ws sie in ihren zahlreichen BĂŒchern immer wieder beweist.

Durch ihren flĂŒssigen Schreibstil verflogen die rund 330 Seiten im Nu, doch da ich Frau Armentrouts emotionsgeladene “Wait for You”-Reihe kenne, war ich doch von “Frigid” enttĂ€uscht – die Geschichte war fĂŒr mich im Großen und Ganzen einfach zu flach.

Anstrengend waren auch die Protagonisten, die so viele von ihren Problemen hĂ€tten lösen können, wenn sie einfach miteinander geredet hĂ€tten. Und auch die Freundschaft zwischen Sydney und Kyler war doch etwas … komisch dargestellt, sind die Grenzen zwischen Liebe und Freundschaft von Anfang an doch verschwommen. Und als mir Sydney auf den ersten Seiten durchgehend nur erzĂ€hlte, wie gut Kyler doch aussehe, hĂ€tte ich sie am Liebsten einmal zur Seite genommen und mitgeteilt, dass ich es nun wirklich verstanden habe und nicht schwerhörig bin…

Aber nun gut, blĂ€ttern wir einige Seiten nach hinten, tauchen erstmals Thriller-Elemente auf, die die ganzen GefĂŒhlsdramen umschlingen. Vor allem auf diesen Aspekt der Geschichte war ich gespannt. Im Nachhinein war es tatsĂ€chlich ein sehr wichtiger Teil fĂŒr die Handlung, die sonst ohne Zweifel von stĂ€ndigen Wiederholungen und Langeweile geprĂ€gt wĂ€re. Dass diese Spannungselemente fĂŒr eingefleischte Thriller-Fans mit ihrer Vorhersehbarkeit nicht ĂŒberzeugend sein werden, sei an dieser Stelle aber auch erwĂ€hnt.http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

So kritisch ich “Frigid” gerade betrachtet habe, letztendlich war es eine nette Liebesgeschichte fĂŒr einige Stunden. Mehr aber auch nicht und ehrlich gesagt war ich doch ganz froh, als ich das Buch beendet hatte.Untitled


dsc_1019

cbt Verlag // 320 S. // 14,99€

Untitled

“Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage WeihnachtsbĂ€ume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den GrĂŒbchen, der WeihnachtsbĂ€ume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefĂ€hrlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen 
” (cbt)Untitled

Ich gebe zu, es war mehr der Name des Autors, (u.a. von “Tote MĂ€dchen lĂŒgen nicht”) der mich neugierig machte, als es der Klappentext tat. Doch war ich immer noch auf der Suche nach einer tollen Weihnachtsgeschichte, weswegen ich schnell zu “Dein Leuchten” griff. Die Idee des Buches finde ich total schön, Sierra und ihre Eltern hĂ€ngen sich in die Familienplantage rein, jeder hilft jedem. Jedes Jahr zu Weihnachten reisen die Drei nach Kalifornien und verkaufen dort ihre WeihnachtsbĂ€ume. Mit der Zeit hat sich Sierra zwei Leben aufgebaut und hat sowohl “zu Hause”, als auch in Kalifornien ihre besten Freunde und fĂŒhlt sich dort vertraut.

Die gesamte Geschichte schlĂ€gt ruhige Töne an und versucht den Leser ohne große Dramen oder laute Töne zu fesseln. Und tatsĂ€chlich gelang es dem Autor am Anfang auch, mich mitzureißen. Sierra wirkte sehr besonnen und erwachsen auf mich und war mir mit ihrer Einstellung sehr sympathisch. Mit Caleb bin ich hingegen irgendwie einfach nicht klargekommen. Es wurde zwar immer wieder seine NĂ€chstenliebe und sein MitgefĂŒhl betont, doch mir hat die ganze Zeit die Tiefe in seinem Charakter gefehlt. Da half es auch nicht, dass aus dem Angriff auf seine Schwester ein kleines Drama gemacht wurde.

Im Mittelteil gab es immer wieder einige Kapitel, die sich leider ziemlich gezogen haben. Ein etwas höheres Tempo hÀtte der Geschichte sicherlich gut getan, denn konnten mich schon die Emotionen nicht wirklich fesseln, gab es auch keinen Spannungsteil, der dies hÀtte ausgleichen können.http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

So war “Dein Leuchten” wieder nur ‘nett’, konnte mich aber unteranderem durch die stĂ€ndige Ruhe nicht mitreißen.Untitled


dsc_1017

cbt Verlag // 12,99€ // 288 S.

Untitled

“Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurĂŒckzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrĂŒckt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten ĂŒber seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.” (cbt)Untitled

Kurz vor Weihnachten habe ich dann noch eine letzte Weihnachtsgeschichte gelesen: “Kiss me in New York”. Dass das Buch von zwei Autoren geschrieben worden ist, ist mir wĂ€hrend dem Lesen gar nicht aufgefallen, war der Schreibstil doch schön einheitlich und flĂŒssig.

Dass das Setting des Buches ein Pluspunkt sein wird, war fĂŒr micih keine Überraschung. Doch eine Reise durch das verschneite New York zu erleben, war wirklich klasse und ich habe mich gefĂŒhlt, als wĂŒrde ich mich Charlotte und Antony durch die Straßen ziehen. Nur kam fĂŒr mich nicht richtig raus, dass das Buch an Weihnachten spielt. Klar, es wird erwĂ€hnt, dass die Beiden ausgerechnet an Heiligabend stranden, doch wĂ€hrend dem Lesen wurde ein Weihnachtsfeeling nicht spĂŒrbar.

Die Idee des Ratgebers “Wie man in 10 Schritten ĂŒber seinen Ex hinwegkommt” war allerdings sehr unterhaltsam und so hat der Leser nicht nur neue Ecken von New York kennengelernt, sondern die Protagonisten auch bei ziemlich lustigen Aktionen begleitet.http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Die Charaktere blieben beide leider ziemlich oberflĂ€chlich und ich hĂ€tte sehr gerne mehr ĂŒber sie erfahren, doch grundsĂ€tzlich habe ich das GefĂŒhl gehabt, dass 288 Seiten einfach zu wenig waren. Da konnte die gesamte Geschichte einfach nicht so tief gehen, wie ich es mir gewĂŒnscht hĂ€tte…

Untitled


Was sind eure liebsten WeihnachtsbĂŒcher?  🙂

eurelenaa

4 thoughts on “💓-GESCHICHTEN IN DER WINTERZEIT! | “FRIGID”, “KISS ME IN NEW YORK” & “DEIN LEUCHTEN”!

  1. Huhu lena, bei dir schneit es ja, wie toll!!!

    Dein Leuchten habe ich auch noch auf meinem eReader und werde es auf jeden Fall noch lesen 😉
    Frigid habe ich auch schon gelesen und da geht es mir wie dir, es ist einfach eine nette Winterliebesgeschichte, mal nett fĂŒr zwischendurch.
    Liebe GrĂŒĂŸe

  2. Huhu Lena,
    mit deiner Rezension zu Dein Leuchten hast du es meines Erachtens perfekt auf den Punkt gebracht. Genauso habe ich auch empfunden. Wir scheinen wirklich oft Àhnlich beim Lesen eines Buches zu empfinden.

    Übrigens Angelfall ist Dank deiner grandiosen Rezension auf meine Geburtstagswunschliste gewandert und zieht demnĂ€chst bei mir ein <3

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.