“FEUER UND FEDER” – EIN ROMAN FÜR ALLE BUCHLIEBHABER! 🌟 👑

Nur die Elite kann schreiben…

Und nur die Wenigsten unter ihnen können mit den Göttern kommunizieren…

Doch Raisa wird bald eine von ihnen sein!

Gulliver // 496 S. // 18,95€

Danke auch an…

Untitled
“Als die Sklavin Raisa zur Tutorin ausgebildet werden soll, kann sie es kaum fassen, denn Lesen und Schreiben ist im Königreich Qilara nur der Oberschicht vorbehalten. Gemeinsam mit Kronprinz Mati lernt sie nun die schwierigen Zeichen der Hohen Schrift, mit der man in Kontakt zu den Göttern treten kann. Die beiden kommen sich dabei näher als erlaubt und verlieben sich ineinander. Aber dann fordern Rebellen Raisas Unterstützung. Sie ist hin und her gerissen zwischen der Treue zu Mati und dem Wunsch, ihrem unterdrückten Volk zu helfen. Schon der kleinste Fehltritt könnte ihren Tod bedeuten.” (Verlag)Untitled

Eine Geschichte vom Lesen und Schreiben? Das klang wie für mich geschaffen! Kein Wunder also, dass ich “Feuer und Feder” unbedingt lesen wollte. Als das Buch dann bei mir ankam, zögerte ich nicht lange und begann sofort mit dem Lesen.

Das Buch fängt spannend an, scheut sich aber auch nicht davor, den Leser ins kalte Wasser zu werfen und mit neuen Göttern und vielen fremden Gesichtern zu konfrontieren. Das mag auf den ersten Blick vielleicht anstrengend sein, mich persönlich hat es aber nicht gestört, da die Welt so erst richtig ausgearbeitet und komplexer als manch andere Fantasiegeschichte wurde.

Die Grundidee hat mir sehr gefallen, wie auch die Charaktere. “Feuer und Feder” erinnert an Sklaven- und Kinderarbeit, aber gleichzeitig auch daran, dass Lesen und Schreiben zu können ein Privileg ist, das bei uns viel zu wenig wertgeschätzt wird.

Die Geschichte ließ sich gut lesen, doch hätte ich mir manchmal ein paar mehr Wendungen gewünscht. So hatte das Buch einen sehr klaren Verlauf, für den Leser war schnell klar, wie “Feuer und Feder” sich entwickeln wird und deswegen hätte das Ganzen noch ein Stückchen fesselnder sein können.

http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

 Jedem Bücherfan kann ich “Feuer und Feder” uneingeschränkt empfehlen. Das Buch erinnert teilweise an einen historischen Roman, ist dabei aber ziemlich komplex und überzeugt mit einer tollen Idee…

Untitledd


eurelenaa

7 thoughts on ““FEUER UND FEDER” – EIN ROMAN FÜR ALLE BUCHLIEBHABER! 🌟 👑

  1. Huhu Lena,
    Ausführungen über Götter mag ich immer nur bedingt. Die Ausführungen zu Sklaven-/Kinderarbeit und das Thema Lesen und Schreiben im Fokus klingt jedoch schon wieder sehr interessant. Na, mal schauen, ob das Buch noch auf den Lesestapel wandert ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

  2. An dem Cover wäre ich vermutlich einfach so vorbei gegangen, der Angang vom Klappentext spricht mich auch nicht soooo an, wird dann aber doch besser. Schön, dass es dir gefallen hat, ich behalte es auf jeden Fall im Hinterkopf. 🙂

    Liebst, Lara.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.