“INFIZIERT” VON TERI TERRY – ICH STELLE DAS COVER NACH & MEINE MEINUNG!

Sie wurde entführt…

Sie wurde infiziert…

Jetzt droht der Menschheit der Tod!

Coppenrath // 19,95€ // 480 S.

Untitled“Shay ist schockiert, als sie die 12-jährige Callie auf einer Vermisstenanzeige wiedererkennt. Vor über einem Jahr ist sie dem Mädchen begegnet und dabei offenbar Zeugin einer Entführung geworden. Zusammen mit Callies Halbbruder Kai macht sie sich auf die Suche – nicht ahnend, welche Katastrophe bereits auf das ganze Land zurollt. Denn Callie wurde nicht nur entführt, sondern als Forschungsobjekt missbraucht. Und der Erreger, mit dem das Mädchen infiziert wurde, breitet sich nun in Großbritannien aus.

Als auch Shay plötzlich Symptome der tödlichen Krankheit zeigt, beginnt für sie und Kai ein Wettlauf gegen die Zeit …” (Verlag)http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled4-1024x262.jpg

Als ich vor einiger Zeit erfuhr, dass von Teri Terry in Kürze ein neues Buch erscheint, war mir klar, dass ich dies unbedingt lesen will. Zwar hat mir ihr letztes Buch „Book of lies“ nicht unbedingt zugesagt, aber ihre „Gelöscht“-Reihe hatte ich noch als so überzeugend in Erinnerung, dass ich wohl jedes neue Buch von Frau Terry gelesen hätte. Doch „Infiziert“ war nicht nur irgendein Buch, es klang auch ganz nach meinem Geschmack. Eine neue Dystopie: „packend, mystisch, infizierend“ wird sie vom Verlag beschrieben.

Die Geschichte wird abwechselnd aus den verschiedenen Perspektiven der 3 Hauptcharaktere erzählt. Shay ist eigentlich ein ruhiges Mädchen, der nun auffällt, dass sie das mittlerweile vermisst gemeldete Mädchen Callie als eine der letzten gesehen hat. Ihre Informationen meldet sie an Kai, der seine Schwester Callie retten will. Während die beiden alles daran setzen, Callie zu finden, wird diese als Forschungsobjekt missbraucht. Durch einige Unglücke breitet sich unterdessen ein Erreger mit wahnsinniger Geschwindigkeit in Großbritannien aus. Fast jeder wird infiziert, die Ärzte stehen vor einem Rätsel und der Erreger fordert unheimlich viele Tote. Als dann auch noch Shay krank wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit… Fest steht zumindest, dass sie nie wieder die gleiche sein wird, die sie vor ihrer Infizierung war!

„Infiziert“ war wirklich eine packende Geschichte und auch wenn das Buch vielleicht nicht mit absoluter Unvorhersehbarkeit glänzt, es ist doch recht offensichtlich, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt, hat sich doch von den ersten Seiten an Spannung aufgebaut und ich war an die Seiten gefesselt.

 Gefallen hat mir ebenfalls, dass das Buch nie stillstand. Es gab immer mindestens einen Handlungsstrang, der mich gefesselt hat, sodass mir das Lesen sehr einfach viel. Während Kai und Shay vor einem großen Rätsel stehen, bekommt der Leser durch Callie und ihre Erzählungen einen größeren Einblick hinter die Kulissen des schrecklichen Erregers.

Sowieso waren ihre Erzählstränge immer am spannendsten, da sie eine außergewöhnliche Protagonistin ist. Doch was mit ihr geschah und was sie so besonders macht, das versteht man erst im Laufe des Buches…

Mir persönlich hat der übernatürliche Aspekt der Geschichte einfach nicht so zugesagt. Ich bin ein Fan von Dystopien, doch dadurch dass immer wieder übernatürliche Elemente in die Geschichte eingebunden wurden, hat das Buch in meinen Augen einiges an realitätsnähe eingebüßt. Doch das mag im Auge des Betrachters liegen, manch einen werden sicherlich besonders diese Elemente erfreuen. Ich persönlich brauchte eine lange Zeit, um mich an das Mystische, Übernatürliche in dieser Geschichte zu gewöhnen. Schließlich wurde es dann nicht mehr zum Stolperstein, sondern zu einem weiteren interessanten Nebenteil des Buches.http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

„Infiziert“ verspricht seinem Leser nicht zu viel. Ein sprechender Buchtitel, wird man beim Lesen doch wirklich „infiziert“ und kommt nicht mehr von der Geschichte los!Untitled


eurelenaa

2 thoughts on ““INFIZIERT” VON TERI TERRY – ICH STELLE DAS COVER NACH & MEINE MEINUNG!

  1. Danke für deinen Meinung! Ich will das Buch unbedingt lesen und freue mich schon auf die Geschichte. Deine Rezension hat für mich nur bestätigt, dass ich das Buch lesen muss.
    Der Aspekt mit den Kräften, welche dich zu Beginn gestört haben, könnte bei mir gleich werden.

    Schönen Sonntag noch!

    Josia

  2. Hallo Lena,
    argh, noch eine so vielversprechende Rezension zu diesem Buch. Irgendwie bin ich auch bald “infiziert”. Ich glaube das Buch wandert jetzt auf meine Wunschliste :o)
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.