ILLUMINAE – LESEN NEU DEFINIERT!

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

habt ihr schon von “Illuminae” gehört?

Ein Buch, das keine einzige herkömmlich gestaltete Seite beinhaltet…

Ein Buch, das das Lesen ganz neu definiert…

dtv // 19,95€ // 604 S.Untitled

“Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.” (Verlag)http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled4-1024x262.jpg

“Illuminae” gehört zu den Büchern, an die ich ganz besondere Erwartungen hatte. Wie sehr habe ich mich gefreut, als das Leseexemplar bei mir eingetroffen ist… Wenn ihr “Illuminae” lest, solltet ihr all eure Vorstellungen von einem Buch über Bord werfen. Denn diese Geschichte hier ist kein normales Buch, das man nur liest, es besteht aus Chatverläufen, Emails, jeglichen Dokumenten und Berichten und vielen Zeichnungen. Aufgebaut ist es in Form einer Akte, in der alles zum Geschehen dokumentiert wurde. Geschriebene Seiten findet man im herkömmlichen Sinne in diesem Buch nicht.

Und gerade das macht den Reiz dieses einzigartigen Werkes aus. Es ist teilweise mehr ein Seite anschauen und umblättern, als nur lesen. Doch ich finde es klasse, dass sich die Autoren getraut haben, vom Standard zu lösen.
Die Geschichte selbst handelt von einem Sci-Fi-Abenteuer: Der Planet von Kady und Ezra, ein Paar, das sich gerade getrennt hat, wird angegriffen und sie können sich auf unterschiedliche Raumschiffe retten. Doch von der sicheren Ankunft trennt sie noch viel.

Ich habe Illuminae wirklich genossen und das Buch war eine willkommene Abwechslung. Ich hatte lediglich ein Problem mit der Geschichte: Dadurch dass man nie einen wirklich Text liest, fehlte mir teilweise die Bindung zu den Charakteren, insbesondere in Hinblick auf deren Emotionen. Ich habe nicht wirklich mitgehofft oder mitgelitten und das, obwohl sich die Charaktere oftmals in kritischen Situationen befanden. Emotional kam die Geschichte also nicht immer bei mir an.http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg
“Illuminae” ist ein wirklich besonderes Buch, das mich mit seiner Seitengestaltung mitgerissen hat. Lediglich die Emotionen blieben eben durch diese besondere Aufmachung manchmal auf der Strecke. Untitledd


eurelenaa

3 thoughts on “ILLUMINAE – LESEN NEU DEFINIERT!

  1. Huhu ♥
    Mir gefällt die Aufmachung auch sehr gut. Das ganze Konzept ist Einzigartig und absolut Lesenswert, wenn man mal was neues ausprobieren will.
    Ich persönlich mag die Geschichte leider gar nicht. Irgendwie fehlt mir sehr viel, die Geschichte ist durch die Akten sehr abgehakt. Auch die Charaktere sind nicht greifbar für mich..
    Vieles wurde mir auch zu schwammig beschrieben. Also die Art wie es vermittelt wurde , da haben mir zu viele klare Infos gefehlt.

    Aufmachung echt Top
    Das Buch von der Geschichte absolut Flop :/

    Allerdings bin ich auch kein Science Fiction Leser. Als Fan ist das Buch ein absolutes Must-Have

    Liebste Grüße ♥

  2. Hallöchen Lena =)

    Hab mir schon gedacht, dass dieses Buch besonders ist, als ich es in der Vorschau entdeckt habe. Sieht so aus, als müsste ich mir das mal näher anschauen =). Danke für die Vorstellung!

    LG
    Anja

  3. Hallo Lena,
    du hast mit deiner Rezension meine Befürchtungen bestätigt. Ich habe so viel Gutes von dem Buch gehört, was die Aufmachung angeht. Ich bin auch gerade sehr kurz davor es bei mir einziehen zu lassen, weil ich neugierig auf den Lesespaß bin, den die Chatverläufe/Specials des Buches dem Leser vermutlich bieten. Allerdings war ich auch skeptisch, was die Geschichte anbelangt. Dass du Schwierigkeiten hattest, mit den Charakteren warm zu werden, ist sehr schade. Ich bin derzeit wirklich stark am hin- und herüberlegen, ob ich das Buch auf die Weihnachtswunschliste setze.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.