LENA LIEST KLASSIKER: “DON CARLOS” & “FAUST”!

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

ich habe Schillers “Don Carlos” und Goethes “Faust” gelesen…

Und erzähle euch heute, wie sie mir gefallen haben!

Nach Goethes “Werther” war ich sehr neugierig auf “Faust”. Ich war zu Anfang sehr unsicher, ob ich mich schon daran probieren sollte. Schließlich wollte ich nicht beginnen und dann merken, dass ich dem Inhalt nicht folgen kann. Tatsächlich aber wurde ich wieder darin bestätigt, mich mehr auszuprobieren und unbefangen an die Dinge zu gehen.

Mir gefiel “Faust” tatsächlich sehr gut und ich war von der Sprache begeistert. Die Trägodie ist in Versform geschrieben – Goethe ist ein wahrer Meister der Worte. Ich hoffe wirklich, dass wir Faust noch einmal in der Schule lesen, um dann, wie mein Deutschlehrer stets zu sagen pflegt, “alle Kartoffeln vom Boden aufzulesen” – also wirklich alles aus der Lektüre herauszuholen! 😉

In der Schule arbeiteten wir mit einer Textstelle aus “Don Carlos” (der Marquis forderte Gedankenfreiheit) und da ich nun schon ein Werk von Schiller aus dem Sturm und Drang und zwei seiner Werke aus der Klassik las, musste “Don Carlos” der Vollständigkeit halber auch noch sein. 😉  Außerdem interessierte mich die Figur des Marquis, der oft als Sprachrohr Schillers bezeichnet wird, sehr. Auch wenn sich das Drama auf Grund seiner Länge teilweise ein bisschen zog, war es alles in allem ein spannendes Werk über Intrigen und Politik. In “Don Carlos” finden sich sowohl Elemente aus der Klassik, als auch aus dem Sturm und Drang wieder.

eurelenaa


5 thoughts on “LENA LIEST KLASSIKER: “DON CARLOS” & “FAUST”!

  1. Hallo Lena,

    ich muss unbedingt mehr Klassiker lesen, Faust steht ungelesen bei mir herum. Ich denke, sobald man Vielleser ist, zieht es einem irgendwann zu Büchern, die andere eventuell erst in einem anderen Alter lesen oder die in der Schule erst später aufgegriffen werden. 😉 Ich drücke dir die Daumen, dass du noch mal zu Faust zurückkehren kannst.
    Liebe Grüße Cindy

  2. Huhu,

    Faust finde ich toll 🙂 Ich habe das Buch in der Schule lieben gelernt, obwohl ich es zuvor nie geahnt hätte. Aber mir gefiel die Geschichte wahnsinnig git. Und der Teufel war mein Liebling 😉 😀 Ich glaube ich muss Klassikern auch mal wieder mehr Lesezeit einräumen.

    Tintengrüße von der Ruby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.