BLACK ANGEL-CHRONIKEN & BLUT IST IM SCHUH | WIRKLICH ZWEI THRILLER?!

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

heute stelle ich euch noch einmal zwei Jugendthriller vor.

„Blut ist im Schuh“ ist eine Märchenadaption mit viel Spannung.

Und in „Black Angel“ geht es um eine Geheimorganisation höchst effizienter Agenten!

HarperCollins / 12,00€ // 348 S.

Untitled

„Mit vier Jahren hat ihre Ausbildung begonnen – sie beherrscht die tödlichsten Kampfsportarten und kann mit einer Glock umgehen wie andere mit Messer und Gabel. Reagans Eltern gehören zu den Black Angels, einer Geheimorganisation für die brenzligsten Missionen. Und es gibt eine Tradition: Kinder von Black Angels treten immer in die Fußstapfen ihrer Eltern. Bisher hat Reagan ihre Bestimmung nie infrage gestellt, doch jetzt mit 17 erkennt sie, dass es noch eine Welt außerhalb von Waffen und Gefahr gibt. Gibt es einen Weg für sie zurück in die „Normalität“? Bevor sie weiß, was sie wirklich will, zwingen brutale Ereignisse sie zum Handeln …“ (Verlag)http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled4-1024x262.jpg

Black Angel versprach Spannung und viel Action, kein Wunder also, dass ich an der Geschichte nicht vorbeigehen konnte. Normalerweise bin ich immer für Agentengeschichten zu haben, hier allerdings hatte ich das Gefühl, mir etwas völlig falsches erhofft zu haben.

Der Klappentext lässt den Leser ein Buch voller Action erwarten, tatsächlich aber liest man hier erst einmal die meiste Zeit von einer Jugendlichen, die sich über ihre Ziele, ihr Leben, ihre Freunde etc. klar werden muss. Wir lesen von ihrer Schule und vielen alltäglichen Ereignissen und diese Passagen waren für mich schlichtweg eines: langweilig.

Reagan war mir zwar recht sympathisch, sie blieb mir aber zu eindimensional, zu flach, um eine richtige Verbindung zu ihr aufzubauen. Ähnlich auch der Schreibstil, er ließ sich locker lesen, ihm fehlte allerdings das Anziehende.

Zum Ende hin wurde die Geschichte dann endlich spannender und nahm Fahrt auf, letztendlich war ich da aber schon so aus er Geschichte draußen, dass ich dieses Finale nicht mehr wirklich genießen konnte.http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Ich habe mir von Black Angel definitiv mehr erhofft. Das Buch war mehr ein lockerer Jugendroman mit einem Schuss Action als eine spannende Agentengeschichte.

Untitled


BoD // 8,99€ / 272 S.

Untitled

„Die Frau hatte zwei Töchter ins Haus gebracht, die schön und weiß von Angesicht waren, aber garstig und schwarz von Herzen. Gespenstische Stille liegt über dem Friedhof – Amelies einzigem Zufluchtsort vor den Bosheiten ihrer Stiefschwester. Sarah hatte sie bestohlen, gedemütigt, verletzt … Wie weit würde sie noch gehen? Schon spürt Amelie wieder das Stechen im Nacken, wie von eiskalten Augen, die ihr überallhin folgen. Ihr einziger Hoffnungsschimmer ist der Abschlussball mit Ben: Wird er sie wach küssen aus diesem Albtraum?“ (Verlag)http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled4-1024x262.jpg

„Blut ist im Schuh“ ist eine Märchenadaption von Aschenputtel, die vor einiger Zeit in aller Munde war. Deshalb war ich nun sehr gespannt, wie mir dieser Jugendthriller gefallen wird, meine Erwartungen waren zumindest nicht niedrig.

Schnell wurde aber klar, dass die Kombination aus Mädchenadaption und Geschichte mit jugendlichem Stil sehr gelungen war, das Konzept kannte man natürlich schon aus dem Märchen, immer wieder wurden aber ganz aktuelle Themen angesprochen und auch der Stil wurde jugendlich und frisch gehalten.

Dabei kann man das Buch durchaus als Thriller bezeichnen, denn die Geschichte ist meist sehr spannend, ja teilweise atemlos und ich mochte den Stil der Geschichte sehr gerne.

Mittlerweile habe ich nun doch schon einiges aus dem Thrillerbereich gelesen, sodass ich nach einigen Seiten eine Ahnung hatte, wie das Buch denn ausgehen könnte, die sich dann auch bewahrheitete. Für ältere Leser könnte die Vorhersehbarkeit demnach zum negativen Punkt werden.

Besonders gefallen haben mir aber auch die vielen Sichtwechsel, insbesondere die Kapitel aus der Sicht des unbekannten Dritten…http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Ein spannender, durchaus dunkler und atmosphärischer Jugendthriller als Märchenadaption von Aschenputtel.

Untitledd


eurelenaa

3 thoughts on “BLACK ANGEL-CHRONIKEN & BLUT IST IM SCHUH | WIRKLICH ZWEI THRILLER?!

  1. Hallo Lena,
    am Wochenende haben wir beim Bloggerbrunch über das Thema Märchenadaptionen gesprochen, daher war deine Rezension zu „Blut ist im Schuh“ für mich auch gerade ganz besonders interessant. Die Adaption sagte mir bis eben tatsächlich noch gar nichts, obwohl du ja schreibst, dass das Buch vor geraumer Zeit in aller Munde war. Ich fand ja schon die Stelle ganz interessant, als du geschrieben hast, dass die Protagonistin auf dem Friedhof Zuflucht sucht. Das hört sich ja schon nach einem recht gruseligen Setting an. Das hört sich nach einer Märchenadaption der etwas anderen Art an.
    Eine sehr schöne und interessant Buchvorstellung.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

  2. Hallo Lena,
    Black Angel hatte ich auch im Auge und dachte, was den Inhalt angeht ähnlich wie du. Schade, dass es dann nicht so war. Nun bin ich schon bisschen froh, dass ich es mir nicht auch geholt habe. Da ich mit ähnlichen Erwartungen an die Geschichte gegangen werde.

    Liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.