FERDINAND VON SCHIRACH “STRAFE”

Von Mördern, die eigentlich Opfer sind…

Freigesprochenen Kriminellen…

Und der Schuldfrage…

Luchterhand Verlag // 192 S. // 18,00€

Untitled

“Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem neuen Buch “Strafe” zwölf Schicksale. Wie schon in den beiden Bänden “Verbrechen” und “Schuld” zeigt er, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von “gut” und “böse” oft sind.” (Verlag)http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled4-1024x262.jpg

Schirach gehört für mich zu den wenigen Autoren, bei denen ich mir sicher sein kann, dass mir seine neuen Bücher gefallen. Tatsächlich hat mich auch Strafe nicht enttäuscht. Das liegt an dem fesselnden Konzept des Buches.

Wie schon in “Schuld und “Verbrechen” beschreibt Schirach hier zwölf Fälle, die dem Leser zeigen, dass gut und böse oft nicht einfach auszumachen sind, dass nicht jeder Mörder grausam ist und nicht jeder Freigesprochene eine weiße Weste hat. Dabei schildert Schirach sowohl die Vorgeschichte, als auch die tatsächliche Verhandlung und letztendlich das Urteil.

Die zwölf Fälle beschreiben Geschichten, die den Leser nachvollziehen lassen, warum  Straftaten begangen wurden, zeigen aber auch, wie schwierig es für Verteidiger sein kann, Kriminelle vor dem Freispruch bewahren zu müssen.

Das besondere an Schirachs Büchern ist zweifellos sein Schreibstil. Ganz nüchtern und ohne Urteil, mit kurzen Sätzen und ohne jegliche sprachlichen Ausschweifungen schreibt er die Geschichten nieder. Präzise und voll mit Fakten, doch nie zu viel. Das erzeugt eine ganz besondere Atmosphäre beim Lesen und ermöglicht dem Leser, ein eigenes Urteil über die Situationen zu fällen.http://lenaliest.de/wp-content/uploads/2015/09/Untitled5-1024x262.jpg

Strafe reiht sich wunderbar zu Schirachs anderen Bänden ein und besticht wieder durch spannende Fragen, fesselnde Fälle und einen unheimlich präzisen, kühlen Schreibstil.Untitled

eurelenaa

 

3 thoughts on “FERDINAND VON SCHIRACH “STRAFE”

  1. Hallo Lena,
    von dem Autor hab ich auch schon Bücher gelesen, ich mag seinen Stil auch sehr. Und auch dises Werk von ihm steht auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.