MEINE LIEBLINGSZITATE VON GOETHE

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

Goethe gehört zu einer der Autoren, die ich am meisten bewundere…

Hier eine Auswahl meiner Lieblingszitate von ihm!

“Es irrt der Mensch, solang er strebt.” — Faust, Vers 317 / Der Herr

Da steh ich nun, ich armer Tor! // Und bin so klug als wie zuvor.” — Vers 354 ff. / Faust – Anfangsverse Faust I-Tragödie

“Dass ich erkenne, was die Welt Im Innersten zusammenhält.” — Vers 382 f. / Faust

“Du gleichst dem Geist, den Du begreifst.” — Faust, Vers 512 / Geist

“Zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen.” — Faust, Vers 601 / Wagner

“Wenn man einmal weiß, worauf alles ankommt, hört man auf, gesprächig zu sein.”-  Goethe, Wilhem Meisters Wanderjahre

“Willst du dich am Ganzen erquicken, so musst du das Ganze im Kleinsten erblicken.” – Goethe, Gedichte

“Wonach soll man am Ende trachten?
Die Welt zu kennen und sie nicht verachten.” – Goethe, Gedichte

“Es hört doch jeder nur, was er versteht.” – Goethe

Goethe war wirklich ein Wunder, selten habe ich ein Buch gelesen, das mich so sehr beeindruckt hat wie “Faust”.

eurelenaa

One thought on “MEINE LIEBLINGSZITATE VON GOETHE

  1. Uiii, Lena, hello again!

    Tjaaa, der liebe Goethe mit seinem Faust – sollte ich bis Montag fertiggelesen haben. Ich bin in der Mitte. Möööp. Ich find die Story eigentlich echt cool, aber das Lesen braucht halt auch so seine Zeit (und bei mir noch länger, weil ich gar nicht so schnell lese) und ist anspruchsvoller als der Liebesroman aufm Nachttisch.

    Alles Liebe und viele Grüße aus dem Haus der bunten Bücher
    Mila <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.